- Anzeige -

Unitymedia oder Telekom?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wohin?

Telekom
10
29%
Unitymedia
25
71%
 
Abstimmungen insgesamt : 35

Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon maschine » 31.08.2011, 16:01

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem zuverlässigen Telefon/Internet-Provider im Raum Düsseldorf. Da ich eine Sat-Schüssel auf dem Dach habe, brauche ich aber kein Entertainment-Gedöns. Zur Wahl stehen die Telekom mit dem VDSL50 Paket und Unitymedia 2play 64bit mit Telefon plus, da ich mehrere Nummern brauche. Die monatlichen Kosten sind mit 45,-€ bei UM höher als bei der Telekom (42,89€ mit Modemmiete). Allerdings gewährt die Telekom im Gegensatz zu UM keine Wechslergutschrift, wenn man umzieht. Alles im allen ist daher UM bei den Gesamtkosten über 2 Jahre betrachtet günstiger:

Telekom Call & Surf Comfort V-DSL
Bandbreite: 50 MBit down/10Mb up
Mindest-Laufzeit 24 Monate
Gesamtkosten über 2 Jahre: 956,66 €

Unitymedia 2play mit Telefon plus
Bandbreite: 64 MBit down/5Mb up
Mindest-Laufzeit 18 Monate
Gesamtkosten über 2 Jahre: 810,- €

Jetzt stellt sich die für mich interessante Frage: wohin? :) Über Antworten freue ich mich sehr.

Gruß
maschine
Euer Upload kotzt mich an. :)
Bild
maschine
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 31.08.2011, 15:27

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon Douglas » 31.08.2011, 17:31

Ich habe für 2 Jahre gewechselt von Telekom zur Unitymedia
habe 3play mit Tele plus. Angeschlossene TK anlage lauft wie vorher auch, ohne probleme

Meine Rechning gestern war 38,00€.
Bei Telekom nicht unter 51,00€.

Besser / schlechter ist die Hotline nicht.
ich bereue nichts.
Deutsche sprache schwere sprache
Benutzeravatar
Douglas
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 86
Registriert: 29.03.2009, 12:52

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon Catera » 31.08.2011, 18:19

Hi,
nie mehr Telekom.
Die haben damals bei meiner Oma 5 Jahre lang DSL mit Internet Flat abgebucht.
Und Sie hatte noch nicht mal einen Computer.
Als sie mich dann nach 5 Jahren gefragt hat, warum die Rechnung immer so hoch ist, war es mir dann klar.
Bestellt hat das DSL und auch die Internet Flat keiner.
Sie haben dann gesagt, das sie nur bis zu 2 Jahre zurück in ihrem System gucken können und deswegen nur für 2 Jahre zurück zahlen.
Der Anwalt hat es dann geschafft, das die wenigstens für 4 Jahre zurück gezahlt haben. Aber das hat knapp 6 Monate gedauert.

Meine Tante hat auf ihrer Telekom Rechnung immer noch einen Punkt mit Gbanz oder so ähnlich aufgeführt. Kostet Monatlich knapp 1€.
Sie hat schon mehrmals angerufen, aber es steht immer noch drauf und wird Monatlich abgebucht. Scheinbar ist es ihr mitlerweile egal.

Mit Unity bin ich eigendlich recht zufrieden. Die Preise sind Super und Verbindungsprobleme hatte ich auch noch keine.

Gruß Catera
Benutzeravatar
Catera
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 13.03.2011, 00:10
Wohnort: Linden

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon addicted » 31.08.2011, 18:43

Ich finde es interessant, dass man bei UM ja gerade nicht 2 Jahre gebunden ist. Das erhöht die Flexibilität. Achte aber darauf, dass Du nach den ersten bezahlten 12 Monaten bei UM mglw. mehr zahlst, wenn Du nicht kündigst oder den Tarif wechselst.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1972
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon EXDE » 31.08.2011, 21:27

Du hast SAT auf em Dach ... wichtig ist dass du wirklich einen Kabelanschluss im Haus bzw in der Wohnung hast; auch beim 2Play wird alles an der Kabeldose angeschlossen :smile:
Wenn du einen hast dann kann ich auch nur UM empfehlen ... geile Bandbreite ... geiler Preis ... und wenn man sich nicht dumm anstellt dann ist die Kundenhotline auch geil :D
Ich hatte damals auch die Wahl zwischen T... und UM .... T hatte mir den doppelten Preis mit weniger Bandbreite angeboten, somit wurde ich zufriedender UM-Kunde :laola:
EXDE
Übergabepunkt
 
Beiträge: 401
Registriert: 15.01.2009, 20:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon xake » 31.08.2011, 21:50

telefon plus ist nich besonders gut, haben nur probleme damit. sobald jemand etwas lädt, hat man beim telefonieren probleme.
egal mit welchen einstellungen bei der fritzbox. desweiteren ist der upload soweit ich weiss bei der telekom höher.
xake
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 12.02.2009, 20:07

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon Intoxication » 31.08.2011, 21:54

xake hat geschrieben:[...] desweiteren ist der upload soweit ich weiss bei der telekom höher.


guter Witz :brüll:
Intoxication
 

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon Eraz » 31.08.2011, 22:06

Wieso stimmt doch Telekom VDSL 50 10 mbit Upload, Unitymedia 5 Mbit.
Ich würde ehere VDSL ordern wenns bei mir vefügbar währe, da ich mehr Upstream eheer Merke als 64 oder 128 mbit Downstream gegenüber 50
Eraz
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2007, 21:58
Wohnort: Frankfurt

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon sebr » 31.08.2011, 22:14

Also ich würde auch das VDSL-Angebot der Telekom vorziehen. Mehr Upstream und wie schon angemerkt wurde macht TelefonPlus bei UM Probleme, genauer gesagt die FB 6360 - zumindest bei mir. Bei der Telekom bist du dann auch frei bei der Routerwahl und -konfiguration und nicht der Willkür von UM ausgeliefert.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Unitymedia oder Telekom?

Beitragvon addicted » 31.08.2011, 23:53

Ich kenne nur einen einzigen VDSL Kunden, daher muss dessen Aussage nicht unbeding repräsentativ sein...
Seinen Aussagen zufolge erreicht er mit VDSL25 nicht die maximale (=beworbene) Bandbreite, sondern wohl nur etwa 80%.

UM hat keinen 24h Disconnect (ich finds gut, andere nicht), verwendet nicht PPPoE. Dafür gibt es Portsperren (z.B. SMB!). Der Zwangsrouter FB6360 bei TelefonPlus ist auch nicht so nett. Telefon scheint in letzter Zeit auch nicht so stabil bei UM, es gibt keine Zusatzleistungen (z.B. T-Net-Box). Ich mag, dass das Modem mir Ethernet gibt (MTU 1500 Byte). Ich hab aber keine Ahnung, wie VDSL technisch heute so abläuft.

Ich habe mich an der Abstimmung nicht beteiligt. Der TE muss doch bezahlen, soll er selbst entscheiden :)
Ich habe aktuell 3Play64 mit TelefonPlus. Beim nächsten Vertragsablauf wirds 1Play64, sofern ich dann noch im UM Gebiet wohne :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1972
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 16 Gäste