- Anzeige -

Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

Beitragvon Middel » 24.08.2011, 21:52

Guten Abend,

ich bräuchte dringend Hilfe. Ich hab eine 32.000er Leitung von UM mit Telefon+ und somit eine FB 6360! So richtige Probleme wie manch anderer hier hatte ich damit bisher eigentlich nicht. Das einzige Problem was ich habe ist meine WLAN Reichweite.

Das Ding steht im Keller und bis obenhin reicht das nicht aus. Also habe ich oben einen zweiten router oben aufgestellt und per 30m Kabel mit der Fritzbox an Port 1 verbunden! Der versorgt das obere Stockwerk jetzt "ganz gut" mit seinem Wlan-Netz und ich bin mit nem Kabel dran. Soweit so gut...

Mein Bruder im Erdgeschoss hat allerdings sau schlechten Empfang. Obwohl er auf der selben Etage ist wie die Fritzbox. Ich denke das liegt da dran weil die Fritzbox unter der Decke steht? Naja egal...

Er beklagt sich das die Verbindung SEHR schwankt und manchmal auch abbricht. Meine Überlegung war jetzt einfach auch noch einen Router per Port 2 in seine Wohnung zu legen und das der dann da alles mit WLAN versorgt. Würde das funktionieren?? Ich hab von diesen Repeatern und über die Steckdose Weiterleitung nicht so den Plan und traue der Sache irgendwie auch nicht...

Bitte um Hilfe wie ich am besten vorgehe...
Middel
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

Beitragvon aldi » 24.08.2011, 22:22

Du hast also eine WLAN-Router A im Keller, von dem ein LAN-Kabel ins Erdgeschoss an einen weiteren Router B geht. Dieser Router B arbeitet als eine Switch mit WLAN. Du bist im 1.OG und greifst von dort aus per LAN/WLAN auf Router B zu. Ist das so weit korrekt?

Das sind also zwei verschiedene WLANs (A im Keller, B im EG), den man am besten auch verschiedene Namen gibt, um sie zu unterscheiden.

Meldet sich dein Bruder an dem richtigen WLAN an, also an dem im EG und nicht an den im Keller? Sind evtl. viele Wände zwischen dem Router B und dem Rechner vom Bruder? Hat Router B eine externe Antenne, an der man evtl. verschiedene Ausrichtungen ausprobieren kann?

Im Prinzip kannst du an deinem Router A so viele Switches anschließen, wie du willst. Ob die Switches jetzt in Gestalt von Routern daherkommen, an den man den WAN-Port ignoriert, oder in Form PowerLine Adaptern - das ist vom Prinzip her egal.
viele Grüße
Aldi
Benutzeravatar
aldi
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 20.07.2011, 15:48
Wohnort: Bonn

Re: Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

Beitragvon addicted » 25.08.2011, 01:05

aldi hat geschrieben:Du hast also eine WLAN-Router A im Keller

ja.
aldi hat geschrieben:von dem ein LAN-Kabel ins Erdgeschoss an einen weiteren Router B geht. Dieser Router B arbeitet als eine Switch mit WLAN. Du bist im 1.OG und greifst von dort aus per LAN/WLAN auf Router B zu. Ist das so weit korrekt?

Nein. Er hat "seinen" "Router B" im OG und nutzt dort LAN und WLAN. Im EG gibt es kein Gerät, aber ich gebe zu, dass mich seine Einschätzung, die Fritzbox stünde "unter der Decke" in derselben Etage, ziemlich verwirrt. Mal sehen, was er dazu noch schreibt...

aldi hat geschrieben:Das sind also zwei verschiedene WLANs (A im Keller, B im EG), den man am besten auch verschiedene Namen gibt, um sie zu unterscheiden.

Würde ich nicht. Wenn das richtig konfiguriert ist, kann man in identischen WLANs roamen, ohne Verbindungen zu verlieren. Der Client sucht sich üblicherweise das stärkere Signal. Sofern man wegen irgendwelcher Umstände nicht unter Hopping leidet, sollte man überlegen die Netze identisch zu benennen.

Wie Ihr Eure WLAN-Versorgung managen könnt hängt sehr stark von den lokalen Begebenheiten ab, z.B. Funknetzen in der Nachbarschaft, Bauweise des Hauses, weitere Störsender, etc... Wenn Ihr das Netz aus dem Keller eh beide nicht empfangen könnt, schalt es ab, sonst stört es mehr als es hilft.

Ich würde vermutlich in jeder Etage -bis auf den Keller- einen AP betreiben, und versuchen Aufstellorte geschickt zu wählen. Trotzdem: Am Ende triumphiert Kabel über Funk, und stationäre Geräte werden auch entsprechend versorgt.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2009
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

Beitragvon Middel » 25.08.2011, 07:27

Also der Keller und das Erdgeschoss sind quasi eine etage. Nur mein bruder kann jetzt nicht in den raum gehen wo die fb steht. weil der keller gehört zur mittleren etage aber ist quasi au der höhe vom erdgeschoss :-D und die fb steht unter der decke mit antennen in seine richtung. aber irgendwie hat er halt scheis empfang obwohl nur eine wand dazwischen ist. naja 2. ich find das merkwürdig.
Middel
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

Beitragvon albatros » 25.08.2011, 11:33

a) Wenn der Router unter der Decke hängt, kann es zu Reflektionen kommen.
b) Wenn beide Router gleiche SSID und gleiches Passwort haben, aber unterschiedliche Verschlüsselungsverfahren (Router A WPA2, Router B WPA), so verbindet sich der Client in der Regel mit dem Router mit dem stärkeren Verschlüsselungsverfahren, in diesem Fall also Router A, auch wenn er von Router B ein stärkeres Signal empfängt. Wenn allerdings an der Fritzbox WPA2 verwendet wird, sollte sich der Client schon damit verbinden, wenn das Signal stärker ist.
Ich würde die Fritzbox mal in unterschiedlichen Richtungen anbringen. Keine Ahnung, in welche Richtung sie am besten Abstrahlt. Ausserdem kann es natürlich zu Störungen durch andere Geräte ( Mikrowelle ... ) oder ander Wlans kommen. Deshalb könnte man auch andere Frequenzen ausprobieren.
Bei Wlan hängt die Verbindungsqualität immer von den lokalen Gegebenheiten ab, deshalb muss man experimentieren, um den besten Standort zu finden.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

Beitragvon Middel » 25.08.2011, 17:55

Hauptsache ich weis, dass ich da jetzt einen auch noch einen zweiten Router dran klemmen kann.

Da drum ging es mir ja quasi :-)
Middel
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

Beitragvon addicted » 25.08.2011, 18:47

Man kann den Kram fast beliebig kaskadieren.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2009
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Wlan-Netz mit 2 Routern erweitern?!

Beitragvon piotr » 25.08.2011, 21:20

Auch ist die Witzbox 6360 (noch) nicht gerade fuer gutes WLAN bekannt.
Gibt einige Threads darueber.

Die Empfehlung ist dort immer: Haenge einen anderen Router an die 6360 und lasse diesen das WLAN machen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 14 Gäste