- Anzeige -

IP-Telefonie

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

IP-Telefonie

Beitragvon sutol » 01.10.2007, 16:24

Hallo zusammen,

habe da mal ein sehr kurioses Problem. Ich besitze 3play 6000 mit dem Motorola Modem und einem Netgear Router. Funktioniert ansich auch alles sehr gut, nur der Router bereitet mir Kopfzerbrechen. Dieser Frunktioniert erstens nicht mit Linux zusammen, weder per Wlan noch per Kabel, auch das manuelle konfigurieren der IP bringt nichts und was noch wesentlich kurioser ist:
Ich besitze eine FritzBox 5010 mit einer IP-Telefon Nummer von GMX. Wenn ich die anschließe (wie auch vorher mit DSL an den Router per Patchkabel) findet er die Internetverbindung und registriert die nummer beim SIP Anbieter. Sobald aber eine aktivität stattfindet (Enaruf ein- oder ausgehend) schmiert der Router ab und startet neu.

Hat irgend jemand eine Idee? Firmware Upgrade habe ich schon gemacht. (Router und FritzBox) ist das bei Netgear evtl. eine Einstellungssache?
sutol
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.09.2007, 16:05

Re: IP-Telefonie

Beitragvon ghor » 01.10.2007, 18:39

Könntest du nicht auf den Netgear verzichten, und als Router die Fritzbox einsetzen?
Würde die Sache vereinfachen.
Ein Router ist eigentlich erstmal OS-unabhängig, wenn du unter Linux Probleme hast, könnte etwas mit dem Router nicht stimmen (z.B. Konfiguration).
1play 2000, SB5101E, FBF 7170
ghor
Kabelexperte
 
Beiträge: 127
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: IP-Telefonie

Beitragvon sutol » 02.10.2007, 08:34

Danke für die Info. Ansich würde ich dir recht geben. Nur leider fallen dann ein par nette "features" weg die ich ansich dann doch nutzen wollte. Unter anderem kann ich dann immer noch nicht mein Notebook mit WLan nutzen weil das auf Linux läuft. Ich hatte schon überlegt den D-Link Router zu verwenden, aber der hat genau wie auch die FritzBox keinen WLan-Accesspoint. Also bräiuchte ich noch einen Accesspoint. Das wäre mir im Moment aber etwas zu viel Geld. Naja zumindest bin ich zur Zeit wohl ein wenig Geizig.

Du hast ja Recht, wenn Du sagst, dass ein Router ansich Betriebsystem unabhängig sein sollte bzw. ist. Daher muß das Ding doch irgendwie ,mit Linux ans alufen zu kriegen sein!?
sutol
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.09.2007, 16:05

Re: IP-Telefonie

Beitragvon Moses » 02.10.2007, 12:10

Was für einen D-Link Router hast du? *grübel*
Also der, den UM kostenlos mit gibt hat definitiv WLAN.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: IP-Telefonie

Beitragvon sutol » 02.10.2007, 12:36

Der D-Link ist ein DI-304. ansich ein super gerät wenn der breitband-Zugang ausfällt schaltet der automatisch auf ISDN um. Den habe ich noch aus dem alten Haus. Der neue ist ein Netgear WGR614 V7 den habe ich von UM bekommen.
sutol
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.09.2007, 16:05

Re: IP-Telefonie

Beitragvon Moses » 02.10.2007, 15:30

es ist zwar immer noch falsch, dass der Router neustartet, aber vielleicht hilft es, wenn du die IP der Fritzbox (solltest du dann fest vergeben) in die DMZ (demilitarisierte Zone) einfügst, so dass die von der Firewall ausgeschlossen wird oder entsprechendes Port-Forwarding im Router einstellst.

Ports für standard SIP wären:
Port: 5060 / UDP (SIP-Signalisierung)
Port: 5004 / UDP (RTP, Sprache)
Port: 10000 UDP (STUN)

Bei Linux tippe ich ja auf einen Konfigurations-Fehler im Linux... weil der Router weiß halt nichts vom OS. Da kann ich dir aber nicht blind weiterhelfen. ;)
Vielleicht gibt's auch ne neue Firmware für den Router oder deiner hat ne Macke?
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: IP-Telefonie

Beitragvon sutol » 03.10.2007, 22:38

Danke für die Ports,

werde es in ruhe dieses Wochenende mal testen und dann berichten ob es was gebracht hat. Mit Linux kann ich mir auch nicht weiter helfen. Das kuriose ist nur, dass es zwei unterschiedliche Linux Rechner sind und beide an einem anderen Router problemlos klappen. Naja werde jetzt erstmal schauen, dass ich die IP Telefonie ans laufen bekomme
sutol
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.09.2007, 16:05


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste