- Anzeige -

Fritz Box 7320 als Repeater an D-Link DIR600 benutzen....???

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritz Box 7320 als Repeater an D-Link DIR600 benutzen....???

Beitragvon GuNNar83 » 15.08.2011, 17:48

Hallo @ all

Wie oben beschrieben versuche ich, meine Fritz Box 7320 mit meinen D-Link Dir600 als Repeater zu verbinden...leider habe ich absolut wenig ahnung von Netzwerk bzw Ip-Routing etc.

Die Fritz Box untersützt WDS und WPS, allerdings kann ich sämtlich einstellungen davon an der Fritz Box machen, weiß aber nicht was ich und wo ich in den ([zensiert]`n) D-Link Router eingeben muss...scheinbar unterstützt dieser kein WDS. KAnn das sein? Weiß das wer? Habe mich die letzten tage auch schon mehrfach im Inet kundig gemacht aber bis jetzt nur friemen, recharchieren und nichts erreicht...

Ich wollte in meiner Wohnmung mein Wlan empfang erweitern da ich nicht in jeden Zimmer spitzen empfang habe. Mein Dlink Router läuft über ein DigitalModem der Unitymedia und habe einen 32.000 Anschluss. Pc hat kabelverbindung zum Router. bei mein Notebooks dauert manchmal der Seitenaufbau bzw wenn ich was downloade habe ich so im Durchschnitt 400kb ...mit meiner Leitung am pc vergleichsweise habe ich 3 MB....wie kann ich da was ändern...? Bitte um Hilfe...


GreetzZ
GuNNar83
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.08.2011, 17:43

Re: Fritz Box 7320 als Repeater an D-Link DIR600 benutzen....???

Beitragvon GuNNar83 » 15.08.2011, 20:57

....habe nun am Cisco Modem von UM meine Fritzbox 7320 aks Basisstaion un meine ältere FritzBox 7050 als Repeater laufen....Komme nun reibungslos imit Wlan ins netz und habe überall Bombenempfang.
Allerdings mit einen großen Nachteil:

Mit WLAN über die Basisstation habe ich einen Downstream von ca. 200kb und wenn ich mich mit WLAN an den Repeater hänge, lade ich mit gerade einmal 5kb! Was ist da los? Woran kann das nun liegen??? Die Repeaterstation unterstützt nur 8011.g & b und die Basisstation mit n + g + b ...weiß nicht wie ich das hinbekomme, das ich die volle bandbreite per wln empfangen kann....jemand ein rat oder abhilfe...?

Grüße
GuNNar83
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.08.2011, 17:43

Re: Fritz Box 7320 als Repeater an D-Link DIR600 benutzen....???

Beitragvon FieserKiller » 15.08.2011, 23:37

das problem ist, dass diese repeaterei dir kaum helfen wird. die boxen werden im besten falle mit 54mbit repeaten. da 54mbit netto sowieso nur so rund 25mbit sind und sich durchs repeaten nochmal halbieren, kann unter beten bedingungen nichts über 12mbit herauskommen, was etwa 1MB/sek darstellt.

der saubere weg ein wlan quasi beliebig zu vergrößern, ist die accesspoints (oder router im ap modus) klassisch per kabel zu verbinden, nur so kann man ein wlan gleichzeitig groß und schnell halten, nur wollen die meisten leute eben keine kabel verlegen.

reichweite und geschwindigkeit ohne kabelvelegerei ist schwierig und es gibt kein patentrezept, mit dieser vorgehensweise sollte es klappen:
erst 802.11n geräte können deine 32mbit wirklich voll ausnutzen (weil der G standard nur so ca 25mbit netto bietet), zudem ist die reichweite von 802.11n geräten in aller regel besser, ich würde also ersteinmal sicherstellen dass diese betriebsart bei dir funktioniert, dh ebenfalls n-fähige hardware in die notebooks einbauen und schauen obs bereits ok ist. zudem empfiehlt es sich die router fest auf den N-standard einzustellen, also nicht im bgn-mix, dann ist die verbindung stabiler.
Falls das noch nciht geholfen hat, wirds fummelig: ersteinmal würd ich mit den kanälen spielen und einen auswählen der möglichst frei ist, da sich die kanäle überlappen einfach den freiesten wählen. falls das nichts bringt einfahc mal so einen der unteren, einen mittleren und einen oberen versuchen, bei funk ist vieles glückssache und es könnte sein dass zb deine mauern obere kanäle besser durchlassen als untere, egal ob sie bereits belegt sind.
war das auch ein griff ins klo, wirds richtig fummelig. wlan nach dem 802.11.n standard kann auch im 5Ghz band funken, dazu müssen router und wlankarte des laptops das unterstützen, da ist es in aller regel viel ruhiger weil die meisten gerät noch im traditionennen 2.4ghz band laufen. also ausprobieren.
zudem kann man mit verschiedenen antennen am router rumspielen, zb schliesst man eine stabantenne an für rundum empfang und zielt mit einer weiteren richtantenne in den teil des hauses, wo der empfang nicht so dufte ist.
Regeln sind dazu da, damit man nachdenkt bevor man sie bricht - Terry Pratchett (Thief of time)
Benutzeravatar
FieserKiller
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2009, 22:26
Wohnort: Duisburg

Re: Fritz Box 7320 als Repeater an D-Link DIR600 benutzen....???

Beitragvon GuNNar83 » 17.08.2011, 17:52

danke für die ausführliche auskunft...werde meine Notebooks mit den N karten bestücken und dies mal ausprobieren...wenn es nichts hilft wird halt ein kabel verlegt^^

GreetzZ
GuNNar83
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.08.2011, 17:43

Re: Fritz Box 7320 als Repeater an D-Link DIR600 benutzen....???

Beitragvon piotr » 17.08.2011, 20:56

Du kannst generell die bunten Zahlen auf den Verpackungen der WLAN-Hardware halbieren.
Mit Glueck bekommst Du diese (halbierten) Zahlen raus.

Die FB 7050 kann nur G, kein N-WLAN.
Mit G-WLAN bekommst Du netto max 23-25 Mbit/s.

Der D-Link DIR600 hat zwar N-WLAN, davon aber nur die Sparvariante.
D.h. max 150 Mbit/s brutto (davon bleiben netto max 75-80 Mbit/s) wobei es in den meisten Faellen eher nur max ca 75 Mbit/s brutto (davon bleiben netto max ca 33-38 Mbit/s) sind.

Alles mit der Voraussetzung, dass es keine Hindernisse (Waende/Decken) zwischen Router und PC/Laptop und auch keine anderen Einfluesse (z.B. viele WLANs der Nachbarn) gibt.

Wenn Du die Moeglichkeit hast: Nimm LAN-Kabel.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste