- Anzeige -

Keine Fernwartung mit FB7270 und Cisco Modem

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Keine Fernwartung mit FB7270 und Cisco Modem

Beitragvon elral » 15.08.2011, 10:28

Hallo zusammen,

seit Freitag habe ich meinen 2play 32000 Anschluss bei Unitymedia (bisher 1&1).
Die Installation verlief problemlos, die Einrichtung meiner FB7270 war auch schnell erledigt. Über LAN1 ist diese am Cisco Modem angeschlossen und entsprechend konfiguriert.
Die restliche Konfiguration wurde bei behalten (VoIP, VPN, Dyndns, Fernwartung frei geschaltet).

Soweit funktioniert alles problemlos, allerdings komme ich von extern nicht mehr auf die Oberfläche der Fritzbox. Sobald ich meine dyndns Adresse oder die vergebene IP im Web Browser eingebe (externes Netz, UMTS), kommt immer die Meldung: "Die Webseite kann nicht angezeigt werden". Vor dem Wechsel, also DSL über 1&1, war dieses problemlos möglich. Die Fritzbox zeigt mir auch weiterhin eine korrekte Registrierung bei dyndns an.

Was mich jedoch wundert, eine VPN Verbindung von meinem iPhone kann weiterhin aufgebaut werden. Damit müßte doch die dyndns Adresse "bekannt" sein.

Gibt es irgendwelche Einstellungen, die ich noch vornehmen muss? Hat jemand dazu einen Tipp/Link für mich?

Danke und Grüße

Ralf
elral
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.08.2011, 10:08

Re: Keine Fernwartung mit FB7270 und Cisco Modem

Beitragvon addicted » 15.08.2011, 12:35

Möglich ist, dass die Fritzbox beim Betrieb über LAN1 nicht alle Ports auf dem WAN Interface öffnet. Da müsstest Du mal bei AVM nachfragen. Ich nehme an, alle Optionen für den Zugriff von "draussen" sind aktiv?
Eine Alternative wäre, dass der Port blockiert wird. Ist das ganz normales HTTP auf Port 80?
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1984
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Keine Fernwartung mit FB7270 und Cisco Modem

Beitragvon albatros » 15.08.2011, 14:16

Die Fernwartung der FB läuft über https und liegt standardmässig auf Port 443.
Wenn Du die Fernwartung auf einen anderen Port ( z.B. 450 )gelegt hast, must Du diesen auch angeben:

https:\\deine.dyndns.adresse:450

Die Ports werden bei UM nicht geblockt.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: Keine Fernwartung mit FB7270 und Cisco Modem

Beitragvon elral » 16.08.2011, 07:41

Hallo zusammen,

danke für die Hinweise.
Der https Port war auf Standard (Port 443).

Das hat mich aber auf die Idee gebracht, den Port auf 450 zu ändern und die Oberfläche mittels meine.dyndns.adresse:450 aufzurufen.
Und siehe da, es klappt.
Dann habe ich wie Portänderung rückgängig gemacht, und oh Wunder, jetzt kann ich auch über den https Standard Port auf die Oberfläche zugreifen (https://meine.dyndns.adresse).

Seltsam, aber Hauptsache es funktioniert jetzt.

Nochmal vielen Dank und Grüße

Ralf
elral
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.08.2011, 10:08

Re: Keine Fernwartung mit FB7270 und Cisco Modem

Beitragvon Baktosh » 16.08.2011, 18:54

Folgendes aus eigener Erfahrung...

Evtl. könnte es aber auch daran liegen, das die bei DynDNS gespeicherte IP-Adresse nicht (mehr) der IP deines Anschlusses entsprochen hat.
Da es afaik bei DOCSIS keine Zwangstrennung wie bei DSL gibt könnte es sein das aufgrund des fehlenden ReConnects dein Account nach einer gewissen Zeit bei DyDNS auf "Standby" gegangen ist weil dieser keinen Aktualisierungsimpuls (mehr) erhalten hat.

Es ist jedenfalls ohne Probleme möglich Fernwartung bei UM zu nutzen. Meine Eltern haben UM Internet und ebenfalls von mir eine 7270 gesponsort bekommen welches hinter einem Cisco steht. Hatte dort ebenfalls Fernwartung über DynDNS-Account eingerichtet, welcher auch ein paar Tage funktionierte. Dann plötzlich das selbe wie bei dir... "Seite kann nicht angezeigt werden". Im DynDNS-Account stand dann sinngemäß "vorübergehend standby". Beim abendlichen Besuch dann einmal vor Ort geschaut und festgestellt das die IP noch identisch gewesen ist und sich seit der Einrichtung nicht geändert hatte. Ist bei nem DOCSIS Anschluss ja nun auch nicht verwunderlich... :D Theoretisch hätte, da IP bei DynDNS und UM identisch, das weiterhin funktionieren müssen.

Nachdem ich dann vom Anschluss aus einmal bei DynDNS manuell aktualisiert hatte, funktioniert es auch wieder. Bei den neuen Accounts wurde wohl die Inaktivätsfrist gesenkt, da es bei meinem steinalten Account noch nicht zu so etwas gekommen ist. Auch als ich mal 2 Monate keine Aktualisierung in meinem Account hatte.

Da man bei den FB's bei Nutzung von Lan1 keine manuelle Zwangstrennung nach Uhrzeit und somit keinen Aktualisierungsimpuls an den DNS-Host senden kann. Bin ich dahin gegangen, dass ich das DNS-Updater Tool beim jedem PC-Start einmal einen Impuls senden lasse.

Der Account hat nun täglich einen aktuellen "Last updatet" Eintrag und ist somit immer in Nutzung.


Greetz
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MSNbot Media und 8 Gäste