- Anzeige -

K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon Hissi » 09.08.2011, 11:28

Hallo,

ich möchte gegen Ende des Jahres gern zu 2Play wechseln. TV hab ich über SAT, Kabel-ÜP ist im Keller vorhanden. Es sind von da aber keine Dosen im Haus beschaltet.
Zur Zeit bin ich noch bei 1&1 und meine Konfiguration sieht wie folgt aus:

DSL(im Keller) ---(Signal verlängert mit EthernetKabel ins OG)--- FB7390(OG) --- (S0 von FB in den Keller zur Telefonanlage) --- Auerswald(Keller) --- Telefone im Haus.

Zur Zeit brauch ich nur eine Telefonnummer. Daher würde ich das normale Kabelmodem von UM bekommen und ich wollte es wie folgt anschließen:

Übergabepunkt -- Dose -- Modem (<< alles im Keller) -- per LAN-Kabel ins OG -- FB7390(über lan1 als switsch) -- S0 von FB in den Keller zur ISDN-Anlage

Damit dies funktioniert, müsste ich ja die Voip-Nummern in der FB7390 einrichten, habe jedoch gelesen, dass diese nur im org. Kabelmodem einrichtbar sind?!
Oder müsste ich Tele+ nehmen für die 6390, diese hat ja auch einen S0 Anschluss und die ISDN-Anlage dort direkt anschließen?

Hoffe es war verständlich
Grüße
Benutzeravatar
Hissi
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.08.2011, 11:05

Re: K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon koax » 09.08.2011, 12:24

Hissi hat geschrieben:Zur Zeit brauch ich nur eine Telefonnummer. Daher würde ich das normale Kabelmodem von UM bekommen und ich wollte es wie folgt anschließen:

Übergabepunkt -- Dose -- Modem (<< alles im Keller) -- per LAN-Kabel ins OG -- FB7390(über lan1 als switsch) -- S0 von FB in den Keller zur ISDN-Anlage

Damit dies funktioniert, müsste ich ja die Voip-Nummern in der FB7390 einrichten, habe jedoch gelesen, dass diese nur im org. Kabelmodem einrichtbar sind?!

In Deiner vorgesehen Lösung erhältst Du kein VoIP sondern VoC und kannst demgemäß auch keine SIP-Daten in der Fritzbox einrichten.
Du musst vielmehr den Telefonausgang des Modems mit dem kombinierten DSL/Analog/ISDN-Eingang der Fritzbox über das Y-Kabel und den POTs-Adaper der Fritzbox verbinden.
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=17208

Oder müsste ich Tele+ nehmen für die 6390, diese hat ja auch einen S0 Anschluss und die ISDN-Anlage dort direkt anschließen?

Kannst Du, musst Du aber nur, wenn Du VoIP mit bei UM registrierten Telefonnumern betreiben willst.

Wofür benötigst Du überhaupt die ISDN-Anlage im Keller. Reichten Dir die Eigenschaften der Telefonanlage einer Fritzbox nicht aus?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon addicted » 09.08.2011, 12:28

Ich nehme an, es handelt sich um ein Einfamilienhaus.

Zwischen den ÜP und das Kabelmodem kommt auf jeden Fall noch ein Verstärker (braucht 220V und Erde), aber das Modem kannst Du im Keller installieren lassen.

Telefonie ist trickreich:
Ohne TelefonPlus gibt es kein VoIP, und alle Telefone müssen an einen "analogen" Anschluss direkt am Kabelmodem angeschlossen werden. Falls Du Deine eigene FB verwendest, kannst Du sie mit einem Y-Kabel an das Modem anschliessen und dann deren S0 nutzen, aber hast nur 1 Rufnummer und 1 Leitung (externe VoIP Anbieter sind natürlich zusätzlich möglich). Wie Du das Y-Kabel so verlängerst, dass es vom EG in den Keller reicht, weiß ich nicht, es gibt aber irgendwo (auf der AVM Webseite?) auch ein Verdrahtungsschema, damit ließe sich ggf etwas basteln. Ansonsten müsste die FB in den Keller, und dann hast Du sowas ähnliches wie:
Mit TelefonPlus erhälst Du sowieso die 6360, welche Modem und FB vereint. Steht sie im Keller, kannst Du im Keller auch direkt den S0 anschliessen, musst aber dann LAN ins Haus führen und ggf. nochmal einen Switch installieren, wenn Du mehrere Rechner hast. WLAN und DECT sind dann natürlich durch die zusätzliche Etage entsprechend eingeschränkt.

Ich würde empfehlen, ob nun TelefonPlus oder nicht, Dir eine zusätzliche Kabeldose in der Nähe des Wunschortes für die Fritzbox (ob jetzt die eigene oder eine 6360) zu installieren. Sprich mit dem Techniker ab, welche Vorarbeiten Du dafür erledigen kannst, dann sollte alles super klappen.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1983
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon Hissi » 09.08.2011, 14:04

Wow, Danke für die ausführlichen und schnellen Antworten!

Wofür benötigst Du überhaupt die ISDN-Anlage im Keller. Reichten Dir die Eigenschaften der Telefonanlage einer Fritzbox nicht aus?

Es handelt sich um ein Einfamilienhaus. Die Anlage wird für die Türöffnung übers Telefon gebraucht und um die Tel-Dosen in den Wänden zu versorgen, sonst müssten ja alle Telefone direkt an die FB.

Du musst vielmehr den Telefonausgang des Modems mit dem kombinierten DSL/Analog/ISDN-Eingang der Fritzbox über das Y-Kabel und den POTs-Adaper der Fritzbox verbinden.

Ok, Telefonausgang vom Cisco über das org. Y-Kabel an den "DSL-Eingang" der FB.
Das Y-Kabel hat ja fürn Splitter 1xDSL,1xTel, welches davon muss an das Cisco? Bleibt der andere Anschluss vom Y-Kabel dann frei?
Das Cisco hat ja wohl nur 2xRJ11 für Telefon. Dann bräuchte ich doch ein RJ45-RJ11 Adapter, um das Y-Kabel anzuschließen.
Was soll ich denn mit dem POTs-Adapter verbinden?

Ich würde empfehlen, ob nun TelefonPlus oder nicht, Dir eine zusätzliche Kabeldose in der Nähe des Wunschortes für die Fritzbox (ob jetzt die eigene oder eine 6360) zu installieren

Das ist leider nicht möglich, da der ÜP im Keller ist und Internet im Dachgeschoss gebraucht wird. Die TV-Dosen in der Wand sind nur mit SAT beschaltet. Es liegen aber schon 2 Lan-Kabel vom Keller ins DG.
Benutzeravatar
Hissi
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.08.2011, 11:05

Re: K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon koax » 09.08.2011, 14:31

Hissi hat geschrieben:Ok, Telefonausgang vom Cisco über das org. Y-Kabel an den "DSL-Eingang" der FB.
Das Y-Kabel hat ja fürn Splitter 1xDSL,1xTel, welches davon muss an das Cisco? Bleibt der andere Anschluss vom Y-Kabel dann frei?

Der Telefonstrang (schwarz), der DSL-Strang bleibt frei, denn DSL hast Du nicht.
Die 7390 wird von LAN1 mit dem Internet-Anschluss des Modems per LAN-Label verbunden. LAN1 muss auch in der Box ausdrücklich so konfiguriert werden.

Das Cisco hat ja wohl nur 2xRJ11 für Telefon. Dann bräuchte ich doch ein RJ45-RJ11 Adapter, um das Y-Kabel anzuschließen.
Was soll ich denn mit dem POTs-Adapter verbinden?

Wenn Du nur 1 Telefonleitung bestellt hast, kannst Du nur Telefonanschluss 1 des Modems nutzen.
UM liefert einen RJ/TAE-Adapter mit.
http://www.kabelshop-online.de/images/PT-207.jpg
Der POTS-Adapter der Fritzbox kommt dann in diesen TAE-Adapter.
Diese Frickelei mit Y-Kabel und 2 Adaptern ist wegen der proprietären Belegung des Fritzbox-Eingangs notwendig. Das Y-Kabel hat die 2 analogen Telefonleitungen am Telefonstrang außen (1 und 8 ). Erforderlich ist aber, dass sie in der Mitte liegen. Der POTS-Adapter leitet sie von außen auf den üblichen TAE-Stecker-Standard.
Sieh Dir mal genau die Belegung an, dann wird es klar:
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/12004.php3

Du könntest Dir alternativ selbst ein RJ-Kabel basteln, das die erforderliche Umsetzung der unterschiedlichen Belegungen von Fritz-Eingangsbuchse und Modem-Telefonausgangsbuchse beinhaltet.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon Desperados-1984 » 09.08.2011, 14:39

Hissi hat geschrieben:Ok, Telefonausgang vom Cisco über das org. Y-Kabel an den "DSL-Eingang" der FB.
Das Y-Kabel hat ja fürn Splitter 1xDSL,1xTel, welches davon muss an das Cisco? Bleibt der andere Anschluss vom Y-Kabel dann frei?
Das Cisco hat ja wohl nur 2xRJ11 für Telefon. Dann bräuchte ich doch ein RJ45-RJ11 Adapter, um das Y-Kabel anzuschließen.
Was soll ich denn mit dem POTs-Adapter verbinden?

ja das eine Ende vom Y-Kabel bleibt frei, weil du ja kein DSL hast, dafür wird ein Netzwerkkabel vom LAN1 der FB zum Modem angeschlossen.
Hissi hat geschrieben:Das ist leider nicht möglich, da der ÜP im Keller ist und Internet im Dachgeschoss gebraucht wird. Die TV-Dosen in der Wand sind nur mit SAT beschaltet. Es liegen aber schon 2 Lan-Kabel vom Keller ins DG.

geht denn überhaupt ein Koaxialkabel vom Keller in die Etage wo die FB hin soll? Wenn ja benutzt das doch und pack das Modem mit neben die FB! auch wenn es mit SAT belegt ist kann man da das Kabelsignal mit drauf schalten lassen (über eine Einspeiseweiche). SAT und Kabel haben ja andere Frequenzen die können zusammen auf einem Kabel genutzt werden.
Desperados-1984
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon albatros » 09.08.2011, 16:52

Die Lösung mit Tel+ und 6360 hätte für Dich den Vorteil, dass Du kein zusätzliches Kabel vom Kabelmodem zur 7390 brauchst und Du keine Trickserei mit den Steckverbindungen (Y-kabel). Kostet allerdings 5 EUR mehr. Je nach Anforderung würde anstelle der 7390 dann aber auch ein Switch oder ein einfacher Router ohne VOIP reichen, da für die Telefonie die 6360 und die Telefonanlage zuständig wären.
Die Lösung mit 2ter-Telefonnummer von UM käme für Dich nicht in Frage, da die 7390 nur einen Eingang für analoge Telefonie hat.
Bei der Lösung nur mit einer Nummer benötigst Du ein zwei-Adriges Kabel vom Kabelmodem zur 7390 sowie die passenden Stecker. Wenn auf dem ISDN-Kabel von der 7390 zur Telefonanlage noch zwei Adern frei sind, kannst Du auch diese nehmen, musst es dann nur mit passenden Dosen und Steckern verkabeln.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon Hissi » 09.08.2011, 17:10

Danke für die tolle Unterstützung! :super:

Ich werde mir dann wohl doch Tel+ mit der 6390 holen, da ich ja sonst 3 Kabel vom Keller ins DG bräuchte (LAN,Tel,S0vonFB wieder runter in Keller ). Das ist mir doch zuviel Aufwand.
FB6360 kommt nun in den Keller zum ÜP, da kann ich dann auch meine ISDN-Anlage direkt an den S0 anschließen. Brauch dann nur 1 Lan-Kabel in DG (was eh schon liegt) und nutze meine 7390 als Wlan-Switch.
Ist der geringste Aufwand und ich bekomm noch 2 Nummern + gleichzeitiges Telefonieren.
Benutzeravatar
Hissi
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.08.2011, 11:05

Re: K-Modem ~ FB7390 ~ ISDN-Anlage

Beitragvon Dinniz » 09.08.2011, 23:34

Telefonnummer nach Sipgate und 1Play Internet bestellen :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste