- Anzeige -

Durchreichung analoges Amt - Fritz!7270 an Cisco EPC 3212

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Durchreichung analoges Amt - Fritz!7270 an Cisco EPC 3212

Beitragvon bodo_ » 07.08.2011, 23:07

Hallo, ich bin neu im Forum - da ich erst bestellt habe:
"2 Play" 32000/2000 mit Telefon (Standard), kommt Ende August 2011.
Wenn ich alles richtig gelesen habe, erhalte ich voraussichtlich ein Cisco EPC 3212 Modem (mit VoIP), an das ich (mittels Adapter RJ-45 auf TAE-Buchse oder auch auch direkt RJ-45 auf RJ-11), z. B. ein analoges Telefon anschließen kann. Die VoIP-Zugangsdaten erhalte ich nicht und kann deshalb die VoIP-Rufnummer nicht in anderen Geräten registrieren.
Nun meine Frage: Wenn ich nun kein Telefon anschließe, sondern mit dem Analog-Telefoneingang meiner vorhandenen Fritz!Box 7270 verbinde, kann jemand bestätigen, dass diese Analogverbindung klappt, d. h. 1.) abgehende Anrufe: Cisco erkennt Hook-Up der Fritz!Box und liefert analoges Amt an die Fritz!Box, Fritz!Box erkennt das auch als "analoge Amtsleitung", Cisco interpretiert die MFV-Töne und stellt Verbindungen her? 2.) Bei ankommenden Anrufen: Cisco liefert für die Fritz!Box brauchbares Klingelsignal mit CLIP(?), Fritz!Box lässt darauf die Telefone klingeln, Hook-Up klappt auch, Verbindung steht?
Zusammengefasst: Simuliert die Cisco das analoge Amt so perfekt, dass die Fritz!Box damit eingehend wie ausgehend klar kommt? Oder weiß jemand, dass das sicher nicht funktioniert, da z. B. ein Relais fehlt und dadurch Hook-Up nicht erkannt wird?
Hintergrund: Ich will nur Inland-Festnetz über Unitymedia routen (da Flatrate), andere Gespräche über andere VoIP-Provider, die in der Fritz!Box registriert sind, außerdem soll kein extra-Telefon nur für Unitymedia angeschlossen werden.
Danke im Voraus! :zwinker:
bodo_
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.08.2011, 22:27

Re: Durchreichung analoges Amt - Fritz!7270 an Cisco EPC 3212

Beitragvon Matrix110 » 08.08.2011, 05:15

Ja das ganze funktioniert. Ist so bzw. so ähnlich bei einigen hier auch im Einsatz.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Durchreichung analoges Amt - Fritz!7270 an Cisco EPC 3212

Beitragvon koax » 08.08.2011, 07:28

bodo_ hat geschrieben:sondern mit dem Analog-Telefoneingang meiner vorhandenen Fritz!Box 7270 verbinde

Klappt, aber denke daran, das Original-Y-Kabel der Fritzbox und den Original-TAE-POTS-Adapter zu verwenden, da ja die Fritzbox-Eingangbuchse proprietär beschaltet ist und DSL, ISDN und Analog vereinigt.
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/12004.php3

Wenn Du auf die Idee kämst, ein normal beschaltetes RJ-Kabel zu verwenden, würdest Du die Verbindung zum DSL-Eingang bei der Fritzbox herstellen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Durchreichung analoges Amt - Fritz!7270 an Cisco EPC 3212

Beitragvon addicted » 08.08.2011, 11:26

Und weil es immer jemanden geben muss, der an den Details rummeckert: Ohne TelefonPlus wird der "analoge" Anschluss via VoC realisiert, nicht VoIP. Das ist der Grund, wieso es keine VoIP Zugangsdaten gibt :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2041
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Durchreichung analoges Amt - Fritz!7270 an Cisco EPC 3212

Beitragvon Stephan » 09.08.2011, 09:51

Funktioniert bei mir ohne Probleme.
Stephan
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 06.07.2008, 14:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste