- Anzeige -

Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon qwert12 » 06.08.2011, 06:36

Hi!
Also, gleich vorweg: Ich hab Informatik studiert d.h. ich hab Checkung vom pc.
Seit Dienstag dem 02-08-11 bin ich im Besitz von einem Unitymedia 64Mbit Anschlusses. Ich nutze win7, Asus Router RT-N56U über LAN KABEL(!) und als Modem hat man mir das Cisco Teil gegeben (EPC3212). Mit dem Modem fing schonmal der erste Ärger an. Zuerst dachte ich "hui, ciso...weltweit einer der größten (wenn nicht DER) Netzwerkausstatter..." also taugt das Modem was! Also Modem an PC anschließen und erstma die Settings checken...ging aber net weil absolut NULL dokumentiert ist und die hier genannten passwörter (alabama, w22irgendwas, passwort, admin, password....) GEHT ALLES NET. Ok, Hotline anrufen. Nach 10 min in der Warteschleife antwortet mir die Frau auf meine Frage nach den Login Daten "Die wüßte sie nicht", aber sie wollte mal fragen. Paar minuten später kam sie mir dann mit der Antwort: "admin" / "password" MIT GÄNSEFÜßCHEN!!! (Auf jeden Fall mit eingeben). Ok, dann wußte ich schonmal das die Hotline genauso crap ist wie bei allen anderen. Irgendwelche 1-euro jobber vom Callcenter in Rumänien... Also hab ich einen Techniker verlangt. Der war recht unfreundlich und sagte lapidar, das er die login Daten net weiss und das ich mich sowieso nicht einloggen dürfte weil doch meine Leitung erst am darauffolgenden Tag auf 64 MBit umgestellt wird. Ich habe ihm 2x gesagt das ich das Teil über usb am PC hängen hab, und dass es total wayne ist was mit meiner Leitung geht oder net geht aber er hats nicht gecheckt. Er wollte mich dann an einen (skilled) Techniker weiterleiten, bei dem die Gespächsminute 99 cent kostet. Hab dann nur noch gefragt ob er'se noch all hat und hab aufgelegt. Auf Cisco Seite steht auch nur Müll. Das von Unitymedia gelieferte Modem steht bei denen nicht mal in der Produktliste (nur irgendwas von 200er,300er-Serie stand da....aber der 300er Treiber/Firmware wollte er net flashen). Nicht mal die beschissene IP ist irgendwo gelistet. Weder im Handbuch noch sonst irgendwo. Hab sie (192.168.1.100 glaub ich wars) hier über das Forum herausgefunden.
Hab eben nochmal etwas mit dem tcpip optimizer gespielt aber das hat auch nix gebracht. Bei einer realen Differenz von ca. 40 MBit kann's auchnet irgendwelche Settings sein (Treiber, Firmware...). Ich würde sagen das ist eher ein Grundlegendes Leitungsproblem bzw. schlicht verarsche. So, jetzt aber kurz und knapp. Wie lasse ich jetzt meinen Vertrag am schnellsten auf 32 MBit umstellen? Ich hab echt keinen Nerv mit den Vollspasten von der Hotline Wochenlang herumzutelefonieren wobei eh nix Rauskommt, wenn man nicht gleich mit einem Anwalt ankommt oder die Junx von der c't 'Vorsicht Kunde' mit im Boot hat.

Speedtest 04-08-11. 13 Uhr
Bild

Speedtest 06-08-11. 5:30 Uhr morgens (also net gerade die Primetime;)

Bild


http://www.speedtest.net/result/1419629124.png

Ihr seht an den pix das bei mir was ganz und garnicht stimmt :(
qwert12
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.07.2011, 10:30

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon koax » 06.08.2011, 07:50

Schreib nicht so einen Endlosmüll, schließ Dein Modem direkt per LAN-Kabel an den PC an, starte das Modem neu, mach einen Speedtest, und wenn Du dann nicht die richtige Downloadbandbreite erreichst, beschwere Dich mit Angabe der Speedtestnummern.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon HariBo » 06.08.2011, 08:13

koax hat geschrieben:Schreib nicht so einen Endlosmüll, schließ Dein Modem direkt per LAN-Kabel an den PC an, starte das Modem neu, mach einen Speedtest, und wenn Du dann nicht die richtige Downloadbandbreite erreichst, beschwere Dich mit Angabe der Speedtestnummern.



er hat aber IT studiert und ob er das net wüsste?

man man man .......
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon schmittmann » 06.08.2011, 08:15

qwert12 hat geschrieben:Hi!
Also, gleich vorweg: Ich hab Informatik studiert d.h. ich hab Checkung vom pc.
(

YMMD :glück:
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon schmittmann » 06.08.2011, 08:18

HariBo hat geschrieben:er hat aber IT studiert und ob er das net wüsste?

man man man .......

Aber HariBo, Leute wie der TE übersetzten IT meist mit "Internet Thing" :zwinker:
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon nagus69 » 06.08.2011, 08:38

Normalerweise wuerde ich so einen Post ja direkt ueberspringen (von wegen total unformatiert, keine Paragraphen - ENTER TASTE HALLO BIST DU DA? :))

Aber die Kommentare versprachen Unterhaltung und ich wurde belohnt.

weil doch meine Leitung erst am darauffolgenden Tag auf 64 MBit umgestellt wird.


Ob's wohl daran liegt das die 64m nicht laufen?
nagus69
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2011, 21:35

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon ernstdo » 06.08.2011, 08:52

Ihr seht an den pix das bei mir was ganz und garnicht stimmt


Das ersieht man nicht aus den Bildern sondern aus der Schreib und Ausdrucksweise .......

Und daran das jemand das Modem per USB anschließt .... :traurig:

Und und und ......
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon qwert12 » 06.08.2011, 09:04

koax hat geschrieben:Schreib nicht so einen Endlosmüll, schließ Dein Modem direkt per LAN-Kabel an den PC an, starte das Modem neu, mach einen Speedtest, und wenn Du dann nicht die richtige Downloadbandbreite erreichst, beschwere Dich mit Angabe der Speedtestnummern.


Wie ich sagte, das Modem ist per LAN-Kabel mit dem Pc verbunden. Ich glaub zwar nicht das ein Reset was bringen wird, aber ich machs mal. Beschwert habe ich mich schon am Mittwoch aber da kam nur der Standard Textbaustein zurück "Ihr Problem wird schnnneeelllstmöglichst bearbeitet...."

EDIT: Reset soeben durchgeführt. Hat eingeschlagen wie eine Bombe. Habe jetzt 412 MBit/s!!!!!! xD Ne, quatsch. War (wie vermutet) fürn [zensiert]. Der Test ergab 24 MBit/s und die Hotline ist überlastet *daumenhoch*
Zuletzt geändert von qwert12 am 06.08.2011, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
qwert12
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.07.2011, 10:30

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon qwert12 » 06.08.2011, 09:07

nagus69 hat geschrieben:Normalerweise wuerde ich so einen Post ja direkt ueberspringen (von wegen total unformatiert, keine Paragraphen - ENTER TASTE HALLO BIST DU DA? :))

Aber die Kommentare versprachen Unterhaltung und ich wurde belohnt.

weil doch meine Leitung erst am darauffolgenden Tag auf 64 MBit umgestellt wird.


Ob's wohl daran liegt das die 64m nicht laufen?


Seit Dienstag dem 02-08-11 bin ich im Besitz von einem Unitymedia 64Mbit Anschlusses.... Wer das Datum lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe am Montag versucht auf das Modem zu connecten. Montag +1 = darauffolgender Dienstag.
qwert12
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.07.2011, 10:30

Re: Für 64MBit gezahlt und ~20Mbit erhalten

Beitragvon qwert12 » 06.08.2011, 09:14

ernstdo hat geschrieben:
Ihr seht an den pix das bei mir was ganz und garnicht stimmt


Das ersieht man nicht aus den Bildern sondern aus der Schreib und Ausdrucksweise .......

Und daran das jemand das Modem per USB anschließt .... :traurig:

Und und und ......


Bild

Uploaded with ImageShack.us
Steht so im Handbuch und ist auch so auf der Installations-CD gedruckt. Das eine Ethernet connection natürlich viiiel cooler ist weiss ich auch. Aber wenn die schonmal ein USB-Kabel beilegen und das von einem verlangen...tja, dann macht man es halt. Zumal dann nämlich eh Ende ist, da über die IP oder login/pass kein Wort gesagt wird.
qwert12
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.07.2011, 10:30

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 13 Gäste