- Anzeige -

Zugang über eigene IP

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon addicted » 26.07.2011, 17:14

Naja, eigentlich hat der OP/TE viel zu wenige Angaben gemacht, und wir haben SMB einfach mal unterstellt.

@Unknown User: Falls es nicht um Zugriff via SMB geht, müsstest Du das einfach nur sagen :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2041
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon Unknown User » 26.07.2011, 17:47

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wovon ihr sprecht... Ich werde mich da nochmal informieren :confused:

EDIT: Fehlende Wörter ergänzt.
Zuletzt geändert von Unknown User am 27.07.2011, 14:42, insgesamt 1-mal geändert.
Unknown User
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.07.2011, 23:42

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon addicted » 27.07.2011, 12:35

Ich vermute da fehlt ein "keine Ahnung". Macht ja nichts.
Wir können Dir vielleicht auch so helfen, allerdings ist es dazu wirklich unerlässlich, dass Du mehr Informationen herausgibst:
- Welches NAS? Wie ist es konfiguriert? Ggf. Screenshots oder Handbuch (PDF, Seitennummer angeben!) verlinken!
- Womit greifst Du darauf zu? Notebook, Mobiltelefon? Betriebssystem, ggf. verwendete Software? Wie ist das konfiguriert (s.o.)?
- Du schreibst was von Tunneln. Das ließ vermuten, dass Du doch etwas Ahnung hast. Was genau benutzt Du denn da?

Hilfreiche weitere Angaben sind konkrete Fehlermeldungen und alle Schritte, die Du schon selbst probiert hast um dem Problem und seiner Lösung näherzukommen.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2041
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon Unknown User » 27.07.2011, 14:38

Das "keine Ahnung" fehlte wirklich.
Da ich zur Zeit noch unterwegs bin, erstmal ein paar elementare Infos.
Das NAS ist eine Synology DiskStation DS210j.
Folgendes "Problem": Wenn ich innerhalb des Netzwerkes über meine IP von UM über die Freigabe der Fritzbox auf die DiskStation zugreiffen möchte, dann kommt immer eine Fehlermeldung (ich meine irgendwas mit Zeitüberschreitung), mach ich das ganze über die Netzwerk-IP funktioniert alles einwandfrei. Also muss UM irgendwas blockieren.
Der Zugriff von ausserhalb, also bspw. über mein Handy funktioniert aber.
Betriebssysteme sind Win 7 und Android
Unknown User
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.07.2011, 23:42

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon koax » 27.07.2011, 15:26

Unknown User hat geschrieben:Folgendes "Problem": Wenn ich innerhalb des Netzwerkes über meine IP von UM über die Freigabe der Fritzbox auf die DiskStation zugreiffen möchte, dann kommt immer eine Fehlermeldung (ich meine irgendwas mit Zeitüberschreitung), mach ich das ganze über die Netzwerk-IP funktioniert alles einwandfrei. Also muss UM irgendwas blockieren.

UM ist beim Zugriff innerhalb Deines Netzwerkes - auch auf die öffentliche IP - überhaupt nicht beteiligt.
Der Zugriff auf Dein NAS über die öffentliche IP verlässt erst gar nicht den Router, da der Router weiß, dass er selber gemeint ist.

Du kannst auf diese Weise wegen des sogenannten "local loop" nicht testen, wie sich Deine Server von außen verhalten.
Du musst tatsächlich von außen darauf zugreifen, d.h. nicht aus Deinem eigenen Netz.
Bitte einen Freund/Nachbarn das von seinem Rechner aus zu testen.

Wenn da also innerhalb Deines Netzes der Zugriff auf den Server nicht klappt, musst Du die Schuld bei der eigenen Konfiguration suchen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon addicted » 27.07.2011, 17:32

Unknown User hat geschrieben:Wenn ich innerhalb des Netzwerkes über meine IP von UM über die Freigabe der Fritzbox auf die DiskStation zugreiffen möchte, dann kommt immer eine Fehlermeldung (ich meine irgendwas mit Zeitüberschreitung), mach ich das ganze über die Netzwerk-IP funktioniert alles einwandfrei. Also muss UM irgendwas blockieren.

Deine Schlussfolgerung erscheint logisch, lässt aber ausser Acht, dass Du mit dem Provider auch die Hardware gewechselt hast: Die Fritzbox selbst "blockiert" den Zugriff aus dem internen Netz über die externe IP. Das Problem haben auch andere, daher empfehle ich Dir den Kontakt mit AVM. Bei genug Beschwerden ändert sich vielleicht etwas...

Du kannst natürlich andere Hardware oder mglw. Firmware einsetzen, das ist aber im ersten Fall mit Kosten (und bei TelefonPlus ggf. mit etwas Aufwand) verbunden, im zweiten Fall bei der Fritzbox 6360 nicht möglich.

Jetzt ist natürlich auch klar, wieso Du mit unserer Diskussion über SMB-Ports nichts anfangen konntest. Sorry dafür. Beim nächsten mal direkt mit den Details rausrücken :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2041
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon Unknown User » 27.07.2011, 19:00

Jetzt ist natürlich auch klar, wieso Du mit unserer Diskussion über SMB-Ports nichts anfangen konntest. Sorry dafür. Beim nächsten mal direkt mit den Details rausrücken :)

Wenn dann muss ich mich dafür entschuldigen, da ich nicht mit allem sofort rausgerückt bin.
Aber vielen Dank für Deine / Eure Hilfe.

Aber warum die Fritzbox die ext. IP blockt weiß ich (leider) immer noch nicht. Bei NetCologne hats doch auch geklappt?! Oder ist das die Kombination aus dem Kabelmodem und der Fritzbox?
Unknown User
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.07.2011, 23:42

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon koax » 27.07.2011, 20:13

Unknown User hat geschrieben:Aber warum die Fritzbox die ext. IP blockt weiß ich (leider) immer noch nicht. Bei NetCologne hats doch auch geklappt?! Oder ist das die Kombination aus dem Kabelmodem und der Fritzbox?

Hattest Du bei Netcologne die gleiche Routerhardware?
Aber Du hast die wahrscheinliche Quintenssenz noch immer nicht mitbekommen. Geblockt wird wahrscheinlich nur der Zugriff aus dem internen Netz auf die externe IP, also etwas, was man eigentlich nicht braucht.
Was man braucht ist der tatsächlich externe Zugriff aus dem Internet und der dürfte wohl funktionieren.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon Neukundenrabatt » 27.07.2011, 20:24

Man man, dir wurde die Antwort doch gegeben, und du fragst immer noch warum es bei Anbieter A ging und bei Anbieter B nicht. Das Stichwort "local loop" in der Fritzbox ist korrekt. Du versuchst auf eine IP-Adresse zuzugreifen, die nicht in deinem lokalen Netzwerk ist. Also wird das Paket an das Gateway geschickt (Fritzbox). Diese müsste erkennen, dass sie selbst damit gemeint ist und das Paket entsprechend routen. Das macht sie aber wegen dieser Einstellung nicht. Damit hat UnityMedia herzlich wenig zu tun, das ist eine Einstellung der Fritzbox, die von AVM stammt.

Die Lösung ist entsprechend einfach: Greife intern über die interne IP-Adresse zu. Extern sollte man "Freigaben" keinesfalls routen, dann kannst du deine Daten gleich ins Internet stellen. Nutze die VPN-Funktion der Fritzbox. Dann kannst von außen ebenfalls die interne IP-Adresse verwenden und alles wird schön verschlüsselt (egal wie unsicher die Freigabe-Methode ist).
Neukundenrabatt
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Zugang über eigene IP

Beitragvon Unknown User » 27.07.2011, 20:34

Gut ok, jetzt hab ich es verstanden. Danke an alle.
Unknown User
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.07.2011, 23:42

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Yahoo [Bot] und 32 Gäste