- Anzeige -

AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon Mr-Fly » 22.07.2011, 22:12

Hi.

Habe seit kurzem 64MBit und betreibe es über LAN1 an der 7390, wie glaube ich ein paar Leute hier.
Komischerweise schafft die 7390 bei mir mit den aktuellen Einstellungen (??) "nur" ca. 45 MBit übers WLAN aus dem Internet.
Folgende Tests habe ich gemacht:
1. Filetransfer aus dem internen Netz von einem Rechner, der am GigaEthernet liegt --> 70 MBit
2. Download aus dem Internet über ein am GigaEther angeschlossenen Rechner: Volle 64 MBit.

Hat jemand noch einen Tipp, warum es über WLan aus dem Internet nicht so performant klappt? Oder ist das wegen der Bridge zwischen WLAN/Lan1 so normal?

Gruß Fly
Mr-Fly
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.01.2009, 20:26
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon Tuxtom007 » 23.07.2011, 09:59

Hallo,

die Wertem welche dir WLan angibt, sind meist eh nur das was theoretisch möglich ist und Sender und Empfänger optimal zueinander ausgerichtet snd.

Was du bekommst, sind realle Werte und die liegen leider gottes bei Wlan nun mal ziemlich niedrig.
Ursachen dafür gibt es unzähligen, hier nur ein paar:
- Entfernung Sender/EMpfänger
- Stahlbetonwände/-decken
- Störungen durch Nachbar-Wlan, bei mir ein ganz grosses Problem
- ungünstiger Standort der FritzBox, 1m verschieben kann gewaltige Unterschied bringen
- Störungen durch andere Elektronikgeräte
- usw.usw.

Ich hab aktuell auch nur eine vom FB-Repeater angezeigte Bandbreit von 65Mbit/s, aber der reale Durchsatz liegt da eher bei 35 bis 40Mbit/s, also weit weg von den 128MBit meines Anschlusses.
Provider: UM 200/20 MBit-2play Premiumj, Fritbox UM 6490, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 1 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x Mikrotik MiniSwitche, AVM Fritz-Repeater 1750E, AVM PowerLan 1000

Bild
Tuxtom007
Übergabepunkt
 
Beiträge: 352
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon Mr-Fly » 23.07.2011, 10:11

Das ist mir durchaus bewusst und deswegen habe ich ja auch meine Tests oben beschrieben.
Es handelt sich bei den Werten immer um gemessene Übertragungswerte und nicht um irgendwelche Anzeigen der Netzwerkkarte über den WLAN-Empfang.
Es geht mir auch nicht darum, den WLAN-Traffic noch schneller als die 70 MBit (bei 5 GHZ) zu kriegen sondern, ob es noch einen Tipp gibt, warum die GEschwindigkeit nicht über die Bridge zum LAN1 funktioniert.
Mr-Fly
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.01.2009, 20:26
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon addicted » 23.07.2011, 13:54

Dein ursprünglicher Beitrag war nicht so richtig sauber strukturiert, daher vielleicht das Missverständnis. Ich fasse mal zusammen:
- Du hast bei einem Transfer im lokalen Netz über WLAN 70MBit/s
- Du hast bei einem Transfer aus dem Internet über WLAN 45MBit/s
- Du hast bei einem Transfer aus dem Internet über LAN 65MBit/s (also Leitung ausgelastet)

Sind die Geschwindigkeiten im WLAN stabil über Tageszeiten? Was passiert bei parallelen Transfers (gleiche Quelle, einfach nur 2 Verbindungen)?
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2041
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon piotr » 23.07.2011, 14:25

Welche Verschluesselung wird genutzt?
Nur WPA2 AES (CCMP) einstellen, kein WEP und auch kein WPA TKIP.

Wird die automatische Kanalwahl verwendet?
Besser einen festen Kanal einstellen.

Gibt es einen Unterschied, wenn Du im WLAN die Optimierung fuer 300 Mbit/s ausschaltest?
D.h. nur die normal breiten (~20 MHz) anstelle der doppelt breiten (40 MHz) WLAN-Kanaele verwendest.
Selbst mit normal breiten (~20MHz) WLAN-Kanaelen sollten bei der 7390 bzw. jedem N-WLAN mit 300 Mbit/s brutto die 64000 kbit/s netto unter optimalen WLAN-Bedingungen drin sein.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon Mr-Fly » 23.07.2011, 16:02

Hier mal Screenshots von meinen Settings (die 300 MBit Optimierung hab ich mal als Test raus).
Bild

Bild

Insgesamt tritt es permanent auf, dass ich nur 45 mbit hinbekomme (wohl gemerkt nur ins Internet).
Wie man sieht bin ich komplett allein im 5GHZ Bereich, also auch keine "Einflüsse" von außen.

Tests mache ich zum einen über Speedtest.net, Unitymedia und auch downloads.
Gleiches Bild zeigt sich zu jeder Tageszeit, über LAN ins INTERNET liefert immer die 64 MBit, über WLAN ins INTERNET immer nur 45 MBit.
WLAN auf LAN dagegen durchaus auch höhere Werte als 64 MBit (80 MBit hab ich schon öfter gesehen, danach macht glaub ich die Dreambox zu, denn die hat nur einen 100 MBit Anschluß und packt dann nicht mehr).
Mr-Fly
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.01.2009, 20:26
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon piotr » 23.07.2011, 17:15

Ist der WLAN Client wirklich im 5 GHz verbunden?
Bei mancher WLAN-Hardware muss die 5 GHz-Unterstuetzung separat aktiviert werden.

Ist die WLAN-Netzwerkkennung (SSID) -wie in der Werkseinstellung der 7390- im 2,4 GHz und 5 GHz gleich?
Einige WLAN-Programme (z.B. das in Windows integrierte) koennen bei vorhandenem 2,4 und 5 GHz WLANs mit derselben SSID nicht automatisch das 5 GHz WLAN auswaehlen.
Dort hilft es, unterschiedliche SSIDs fuer 2,4 und 5 GHz zu vergeben.

Ist das 2,4 GHz WLAN deaktivierbar?
Wenn nein, schalte dort wenigstens das 802.11b (Einstellung g+n) bzw. wenn es moeglich ist neben 802.11b auch 802.11g ab (Einstellung n-only).

Auf was stehen die Energiespareinstellungen (System -> Energiemonitor -> Einstellungen) der genutzten LAN-Ports?
LAN2, LAN3 und LAN4 laufen in der Werkseinstellung der 7390 auf einer der Green-Mode-Einstellungen.
Nur der LAN1 steht in der Werkseinstellung auf einem der Power-Modi.
Der in der Leistung gedrosselte Green-Mode kann durchaus Probleme bereiten.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon Mr-Fly » 23.07.2011, 18:41

piotr hat geschrieben:Ist der WLAN Client wirklich im 5 GHz verbunden?

Jap, habe extra, wie es sich gehört, die beiden "Access Points" (2,4/5GHZ) anders benannt, meinem Rechner aber nur den 5 GHZ-Teil erlaubt.
Handy etc. brauchen leider den 2,4er sonst würd ich nur noch 5 GHZ fahren.

piotr hat geschrieben:Ist die WLAN-Netzwerkkennung (SSID) -wie in der Werkseinstellung der 7390- im 2,4 GHz und 5 GHz gleich?

Siehe oben, extra getrennt, das 5GHZ hat einfach ein _5GHZ an der SSID angehängt.

piotr hat geschrieben:Ist das 2,4 GHz WLAN deaktivierbar?
Wenn nein, schalte dort wenigstens das 802.11b (Einstellung g+n) bzw. wenn es moeglich ist neben 802.11b auch 802.11g ab (Einstellung n-only).

Leider nein, Handy braucht noch 2,4 GHZ (Android HTC Desire, braucht sogar noch G :-( )
iPad funkt auch auf 5 GHZ.

piotr hat geschrieben:Auf was stehen die Energiespareinstellungen (System -> Energiemonitor -> Einstellungen) der genutzten LAN-Ports?

Alles auf 1GHZ ohne Energiespraren.

Trotzdem Danke für die Anregungen, genau sowas suche ich ja, vielleicht kommen wir irgendwann an einen Punkt, wo es hakt :-(
Sind denn hier welche, die in gleicher Konstellation die 64 MBit über die 7390 schaffen?
Also Cisco --> 7390 LAN1 --> WLAN (N, 5 GHZ)?
Mr-Fly
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.01.2009, 20:26
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon piotr » 23.07.2011, 20:45

Mr-Fly hat geschrieben:
piotr hat geschrieben:Ist das 2,4 GHz WLAN deaktivierbar?
Wenn nein, schalte dort wenigstens das 802.11b (Einstellung g+n) bzw. wenn es moeglich ist neben 802.11b auch 802.11g ab (Einstellung n-only).

Leider nein, Handy braucht noch 2,4 GHZ (Android HTC Desire, braucht sogar noch G :-( )
iPad funkt auch auf 5 GHZ.

Die Unterstuetzung fuer 802.11b bremst 802.11g und 802.11n aus.
Wenn Du nicht gerade das 802.11b noch fuer museumsreife Geraete zwingend benoetigst, dann schalte im 2,4 GHz die Unterstuetzung fuer das 802.11b ab (Einstellung im 2,4 GHz auf g+n setzen).

802.11a wurde 1999 standardisiert: 54 Mbit/s brutto (ca 23-25 Mbit/s netto), nur im 5 GHz.
Beim 802.11b war es auch im Jahr 1999: 11 Mbit/s brutto (ca 3-6 Mbit/s netto), nur im 2,4 GHz.
Beim 802.11g war es im Jahr 2003: 54 Mbit/s brutto (ca 23-25 Mbit/s netto), nur im 2,4 GHz.
Beim 802.11n war es im Jahr 2009: abhaengig von der Hardware 150, 300, 450 oder 600 Mbit/s brutto, im 2,4 und optional im 5 GHz.

Ansonsten koenntest Du noch die Kanaele 100-140 probieren.
Die Kanaele 100-140 duerfen mit etwas mehr Leistung als die anderen 5GHz-Kanaele arbeiten (max 1 W EIRP anstelle der 0,2W EIRP bei den anderen 5 GHz Kanaelen). Ich weiss aber nicht, ob die Witzboxen die dafuer benoetigten besseren (teureren) Transmitter drinhaben.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: AVM Fritzobox 7390 N-Wlan am 64000

Beitragvon xf01850 » 05.09.2011, 09:52

Hallo,
ich habe genau das selbe Problem. Habe nun ein Ticket bei AVM aufgemacht, mal schauen was die Jungs von AVM dazu sagen!

Gruß XF
xf01850
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.09.2011, 09:49

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 27 Gäste