- Anzeige -

Mit 2 verschiedenen Routern ein Netzwerk bilden?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Mit 2 verschiedenen Routern ein Netzwerk bilden?

Beitragvon oxygen » 20.07.2011, 21:45

Andre86 hat geschrieben:Ok, also Repeater, nix 2 Router direkt verbinden?
Dann bitte Vorschläge welcher Repeater empfehlenswert ist (oder wenn doch mit 2 Router direkt verbinden, was man da nehmen könnte (außer 2 FRITZ!Boxen))

Doch zwei Router verbinden ist schon in Ordnung. Wie gesagt mindest eins sollte zwei Transponder haben, Repeater mit zwei Transponder sind mir nicht bekannt. Mögliche Geräte wären z.B. Netgear WNDR3300/WNDR3400, Linksys E3000, D-Link DIR-825 etc. Die Geräte die du verbinden willst sollten Chipsätze vom gleichen Hersteller verwenden, dann kannst du WDS statt Repeater Bridge (funktioniert zwar, ist aber unschön) benutzen.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Mit 2 verschiedenen Routern ein Netzwerk bilden?

Beitragvon FieserKiller » 21.07.2011, 00:14

ich wiederhole mich ungern aber wie gesagt, das gebastel mit wds und co hilft dir nicht bei deinem geschwindigkeitsproblem. versuch doch einfach mal zu verstehen was repeaten mit deinen geräten bedeutet und dass es geschwindigkeitsmäßig gar nichts bringen kann, auch wenns funktionieren sollte, weil sich die bandbreite durch die halbduplex funkerei sowieso mindestens halbiert oder schlimmer.
also helfen nur bessere accesspoints, zb ein Cisco Aironet 3500p Access Point, oder antennebastelei, hier steht was zu antennencharakteristiken und wie man sich simple richtantennen bauen kann: http://www.heise.de/netze/artikel/WLAN- ... 21433.html

manchmal hilf es aber auch schon wenn man sich nen usbstick und ein langes usb kabel holt und das kabel mit dem stick am ende unter der tür durch in den flur oder so packt, um zumindest eine wand weniger zwischen stick und router zu bekommen.
wie auch immer, durch repeater wurd noch nie ein netz schneller, nur größer und langsamer, es ist schlicht blödsinn was du da versuchst. check das endlich
Regeln sind dazu da, damit man nachdenkt bevor man sie bricht - Terry Pratchett (Thief of time)
Benutzeravatar
FieserKiller
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2009, 22:26
Wohnort: Duisburg

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste