- Anzeige -

Lohnt Umstieg auf 3play!?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Lohnt Umstieg auf 3play!?

Beitragvon SpaceRat » 11.07.2011, 18:06

betacarve hat geschrieben:100 Euro für ne Schüssel inkl. LNB und Halter? Wie kommste denn auf den Preis?

Sperrmüll. :)

betacarve hat geschrieben:Abgesehen davon, dass ich durch die Preispolitik von Sky mal so gar durchblicke, scheine ich um ein Abo nicht umherzukommen - wenn ich die gleichen Programe wie bei UM haben wil.

Gibt es irgendwelche Sender davon, die Du wirklich haben willst oder geht es ums Prinzip?
Ich kann eh nicht verstehen, was man an den sky Welt/sky Welt Extra und den entsprechenden UM-Paketen finden kann. Das ist doch nur Ramsch-Pay-TV.
Ich habe meinem Opa ein Paket gebucht, damit er Animal Planet gucken kann, aber nicht einmal das ist zu irgendwas zu gebrauchen. Die Dokus liefen alle schon im öffentlich-rechtlichen, teilweise kurz zuvor.
Und zig mal am Tag "Tönen, Föhnen und Verwöhnen", wo ich dann wieder vor dem Dilemma stand, die Dokus im ÖR zusammensuchen zu müssen.

Meinem Opa hing der Animal Planet nach wenigen Tagen zum Hals raus - "Immer das selbe" ... und der Mann hatte Alzheimer! Wie schnell würden die Sender da mir hochkommen?

NatGeo, Biography Channel, History Channel ... wenn Du eine Woche jede entsprechende Doku auf 3sat, arte, Phoenix, den Dritten, EinsPlus, EinsExtra usw. programmierst, hast Du das Jahresprogramm dieser "Pay-TV"-Sender schon auf der Platte liegen und kannst sie gucken, wann Du willst.
Oder nehmen wir kabel.1 classics ... das ist doch ein Widerspruch in sich! kabel.1 (ohne classics) spult doch eh schon die Wiederholungen der Filme ab, die Pro.7 und Sat.1 vor 20 Jahren wiederholt haben ...

Naja, wer für sein Geld nicht arbeiten muß, gibt da bestimmt gerne 7-60 EUR/Monat für aus ... ich nicht.

betacarve hat geschrieben:Aktuell habe ich Digital Plus bei UM. Um die gleichen Programme per SAT zu haben, müsste ich bei Sky "Welt" und ein weiteres Paket buchen um in den Genuss von "Welt Extra" zu kommen. Oder sehe ich das falsch?

Die Pakete sind selbst dann nicht deckungsgleich.
NatGeo Wild gibt's z.B. bei UM gar nicht, bei sky aber schon. Beim Animal Planet ist es genau umgekehrt, den hat UM, aber sky nicht.
RTL Crime gibt es sowohl bei UM, als auch bei sky schon im einfachen "Highlights"- bzw. "Welt"-Paket, wenn es Dir darum geht, daß Dir die Wiederholungen von Columbo auf SuperRTL nicht reichen, sondern Du noch eine auf RTL crime brauchst.
RTL Living wiederum als absolutes Premium-Programm (Falls man mal einen Einmarsch in vier Wänden - mit Tine Hitler - täglich 19.33-19.45 - verpaßt hat) erfordert AllStars oder Welt extra.
Fehlt Dir eine vierte Ausstrahlung von DSDS am Tag, kriegst Du RTL Passion bei sky aber schon im Welt-Paket, bei UM aber erst im Allstars-Paket.
Usw.
Die Pakete sind nicht direkt vergleichbar. Es kommt auf die Sender an, die Du wirklich haben willst.

Ach ja, falls es Dir nur darum geht, die Senderliste voll zu kriegen - Per Sat kriegt man jede Menge Müll für lau, da braucht man diesen Bezahlmist eigentlich gar nicht.

Lokalsender, die kein Schwein interessieren:
ONTV Regional
Franken SAT
LokalSAT
münchen.tv/RFO
rhein main tv

Ich erspare und die Auflistung aller 34 aktiven und 16 toten Telefonsex-Werbesender ...
22 Shopping-Sender ...
9 Kirchen-Sender ...


betacarve hat geschrieben:Damit müsste ich bei Sky 33,90 Euro monatlich berappen. Da is UM 1 Euro pro Monat günstiger (17,90 Kabelanschluss inkl. DigitalTV BASIC + 15 Euro ALLSTARS) und dafür muss ich nichts mehr in Hardware investieren.

Oder ist in meiner Rechnung jetzt irgendwo ein Fehler?

Ja, Du kalkulierst aus dem begrenzten Horizont eines Kabelkunden heraus.
Z.B. unterschlägst Du, daß Du
- Dir zwar einerseits ein teures Zusatzpaket gönnst,
dieses dann aber
- nur an einem Platz nutzen kannst
oder
- die Karte durch die Gegend trägst
oder
- höhere Kosten als bei Sat für einen CS-fähigen Receiver hast.

Desweiteren unterschlägst Du die 3,90 EUR für Nix (Also die SmartCard) für jeden weiteren Fernseher, spätestens ab dem dritten.

Du sprichst von einem Minimum von FÜNF Receivern, hast aber derzeit nach Deiner Kalkulation nur eine einzige SmartCard für Kabel ... Du vergleichst also Äpfel mit Birnen ... die Komplettausstattung mit Top-Receivern vs. 20 analogen Programmen + einem einfachen Receiver (In Deiner Berechnung tauchen keine 5 oder 6 EUR für den PVR auf) derzeit.

Ein sinnvoller Vergleich sähe also so aus:
Für's Erste (Vergleich mit dem status quo): Sat-Schüssel auf's Dach geknallt, Multischalter dran und fünf einfachste Receiver a 20-30 EUR
Für den Endzustand: Sat-Schüssel und Multi-Schalter wie vor, diesmal aber die gewünschte Menge qualitativ hochwertiger Receiver, dem mußt Du dann aber auch eine entsprechende Anzahl von Smartcard- bzw. Recordermieten (Oder entsprechend auch Eigenkäufe von DVB-C-Receivern) gegenüberstellen.
Sobald Pay-TV dazukommt, gilt es zu berücksichtigen, daß es relativ einfach möglich ist, eine sky-Karte von mehreren Receivern aus zu nutzen. Solange das nur an einem gleichzeitig (Möglich sind aber 7 und mehr) passiert, ist das sogar legal. Beim Kabelanbieter müßtest Du mit der Karte durch die ganze Butze rennen, nur um fernsehen zu können, denn auch das Free-TV ist dort verschlüsselt. Oder aber, Du buchst eben entsprechend mehr Karten a 3,90 EUR allein für's Free-TV (Wo bei Sat der Receiver an sich reicht). Dein Pay-TV-Paket müßtest Du aber auch für jede Karte einzeln buchen und bezahlen oder wiederum Karten durch die Bude schleppen.
Card-Sharing geht zwar im Prinzip auch mit Kabel-Receivern, weil aber kein klar denkender Mensch freiwillig Kabel für TV nutzt, ist da die Unterstützung im Netz auch entsprechend schlechter.

Kabel (Nur Free-TV):
17,90 EUR GG (Beinhaltet eine SmartCard) + 40 EUR 3play + 6 EUR HD-Recorder (Beinhaltet eine SmartCard) + 3x3,90 EUR für drei weitere SmartCards = 75,60 EUR

Sat (Nur Free-TV):
0 EUR GG + 40,78 EUR 1play mit easybell = 40,78 EUR + anteilige Kosten für Anlage und Receiver

Kabel (Mit "Allstars"):
17,90 EUR GG + 40 EUR 3play + 4x6 EUR HD-Recorder + 4x15 EUR = 141,90 EUR (-> 4 HD-Recorder + 1 normaler Receiver)

Sat (Mit "sky Film" oder "sky BuLi" oder "sky Sport", beinhaltet jeweils sky Welt extra):
0 EUR GG + 40,78 EUR 1play mit easybell + 2x33,90 EUR für sky Welt = 108,58 EUR + anteilige Kosten für Anlage und Receiver

Meine Sat-Kalkulation beinhaltet ZWEI sky-Abos, weil es sich um zwei Haushalte handelt, technisch betrachtet reicht eines. Mit zwei wäre es aber auch im Rahmen des Legalen, solange sky nur an je einem Standort je Haushalt genutzt wird, du ersparst Dir ja nur das Rumtragen der Karte.

Damit gewinnt Sat "hands down", denn bei allem Gemecker über sky: Ein sky Premiumabo (inkl. Film, BuLi oder Sport) ist schon was anderes als die ganzen Geraffelsender aus Allstars/Highlights.
Aktuelle Sonderangebote und Sat+sky-Angebote, bei denen sky die Sat-Installation ganz oder teilweise übernimmt, noch nicht berücksichtigt ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Lohnt Umstieg auf 3play!?

Beitragvon SpaceRat » 11.07.2011, 18:53

Desperados-1984 hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:
Desperados-1984 hat geschrieben:hier mal eine kleine Preisliste wo du zusammen rechnen kannst was die die Anlage kosten würde.

SAT Schüssel inkl. LNB und Halter ca. 100€

Zu wenig. Das ist der Teil, der der Witterung ausgesetzt ist und an den man u.U. auch nur schwer drankommt (Nicht jeder steigt auf's Dach ...).
An dem Spiegel, dem LNB und einer soliden Masthalterung sollte man nicht sparen.

ok war ja auch nur geschätzt. Schüssel 90€, LNB 20€ Halter vielleicht ca. 50€? die paar Euro machen es ja am Ende auch nicht.

's läppert sich :)

So in etwa haut's jetzt aber hin. Nur bei der Halterung bin ich nicht ganz d'accord. Ich bin ein Fan davon, die Dinger grundsolide anzutackern. Deshalb kann ich auch jedem ins Gesicht sagen, daß er lügt, wenn er behauptet, Sat-Empfang wäre nennenswert witterungsabhängig.
Ich hatte leider die Digicam letztens nicht schnell genug griffbereit, um mal zu filmen, wie ich ungestört fernsehe, während unsere Gartenbank durch den Garten flog ... war aber so.

Damit die Leute nicht schockiert sind, wenn dann noch eine ordentliche Rohrschelle und eine Durchführungsdachpfanne dazukommt, runde ich lieber auf, als zu knapp zu kalkulieren. Ich hab hier auch schon Leute von der Baustelle geschmissen, die bei 50% der Arbeit schon 120% des veranschlagten Geldes verbraten hatten ...
Bei einer Annahme von 200-250 EUR wäre man aber weitgehend sicher vor Kosten-Überraschungen, hat was ordentliches auf dem Dach und freut sich vielleicht noch über ein paar gesparte Euros.
Dazu kommen dann noch ca. 100 EUR für den Multischalter, da hätte man dann mit 9/16 auch Reserve für einen zweiten Satelliten und mit 16 Ausgängen bei 5 Anschlüssen auch genug.
Weitere 100 EUR würden für Kabel und Antennendosen fällig ... Ggf. noch ein gewisser Verlegungsaufwand (Kanälchen, Rohre ...).
500-600 EUR wären das insgesamt für das besagte Haus mit zwei Wohnungen für Selbstmacher.
Wie gesagt, ich will hier nicht ausdiskutieren, daß das Sat-Kabel beim Elektrotürken aber 2 Cent billiger ist, ich nenne zuverlässige Preise, wo es am Ende nicht heißt "Aber der SpaceRat hat gesagt, daß das nur <100 EUR weniger> kostet.". Wenn's am Ende nur 450 EUR gekostet hat, ist das halt schön für denjenigen, der's bezahlt.

Zusammen mit 5 einfachen Receivern sind wir bei maximal 750-800 EUR und nur das wäre ein fairer Vergleich, denn da in seiner Auflistung kein Stapel von SmartCard-Gebühren vorkommt, guckt er derzeit an mind. 4 der 5 Fernseher sogar noch analog.

Desperados-1984 hat geschrieben:Wenn sie wirklich aufs Dach soll, dann ist die Erdung pflicht. Die darf nur entfallen, wenn sie an der Hauswand montiert wird und dann mit einem gewissen Abstand. Ich glaube 2m unter der Dachkante und maximal 1,5m von der Hauswand entfernt.

So ist's korrekt. :)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Lohnt Umstieg auf 3play!?

Beitragvon betacarve » 12.07.2011, 08:22

Also, ich bringe hier erstmal etwas Licht bezüglich der aktuellen Konstellation in die Sache.

Wir haben ein 2-Familenhaus. Der TV-Anschluss ist im Keller. Von dort wird sowohl die Wohnung meiner Eltern, als auch meine Wohnung gespeist.
Wir haben aktuell im Bestand:
Digital Basic
Digital Plus Euro
Preis pro Monat: 24,80 Euro

Ich habe einen Arcor Telefonanschluss mit Festnetzflat und 6000er DSL.

Meine Eltern haben drei TV und sehen ohne Receiver.

Ich habe zwei TV und beide haben einen Receiver – ich besitze aber nur eine Karte. Für TV-Aufnahmen nutze ich einen HDD-Rekorder. Aufgenommen wird entweder über den Receiver (verschlüsselte Programme) oder direkt vom Kabel.

Ich sehe sehr viele Dokus auf DMAX (frei empfangbar) National Geographic, 13th Street, History, RTL Crime… Greife also auf die verschlüsselten Programme zurück. Meine Eltern begnügen sich mit den frei empfangbaren Programmen per Kabel.
Umstellung auf SAT:
Dachsparrenhalterung, Schüssel, LNB, Multischalter, 5 Receiver (davon min ein hochwertiger Twin-Tuner + HDD Recorder), 5 neue Antennendosen, Kleinmaterial.
Investitionskosten ca. 1000 Euro

Das ist nur die Hardware. Um wieder halbwegs alle Programme sehen zu können, die ich jetzt auch sehen kann, benötige ich Sky Welt und Sky Welt Extra. Um Sky Welt Extra empfangen zu können, benötige ich ein Premiumpaket – Kosten: 33,90/Monat
Folgende Konstellationen wären möglich:
UM + Arcor
24,90 UM + 33,95 Arcor = 58,85 Euro

SAT + Arcor
33,90 Sky + 33,95 Acror = 67,85 Euro +1000 Euro Investitionskosten

SAT + UM (nur Tel+I-net)
33,90 Sky + 30,00 Euro = 63,90 Euro

Unitymedia - only
3play mit 64000er + Telefon Flat Plus + ALLSTARS = 45,00 zusätzlich 120 Euro Gutschrift
Den Preis von 3play UM (letzter Punkt) habe ich gerade online über mein Kundenlogin erfahren. Wäre ich doch eigentlich schön blöd, wenn ich es nicht machen würde – oder?
Bild

Wichtig ist nur das meine Eltern weiterhin ohne Receiver die frei empfangbaren UM-Programme sehen können und das UM-Geraffel bei mir im Dachgeschoss installiert werden kann (wo der Antennenverteiler für meine Etagen sitzt und meine 7390 hängt). Und natürlich das das UM-Geschisse (Telefon und I-Net) zuverlässig funktioniert. Mit Arcor hatte ich bis dato nie Probleme und so sollte es sich auch bei UM verhalten.

Vertragslaufzeit wären 15 Monate zu 45,00 Euro/Monat (zzgl. 120 Euro Gutschrift). Mit HD (was ich nicht unbedingt brauche) wäre es 49,00 Euro/Monat. Und selbst wenn UM nach der Mindestlaufzeit die Preis deutlich anheben würde, ständen mir zwei Optionen zur Verfügung:
Entweder sind sie dann immer noch günstiger als 58,85 für UM + Arcor oder ich kündige einfach.

Irgendwo ein Rechenfehler !?

EDIT:
Ja [zensiert] - Rechenfehler. Hab wieder die Rotz 17,90 Kabelanschlußgebühr vergessen *grmpf*. Wäre somit bei dem Angebot ohne HD bei 62,90 Euro pro Monat. Aber damit immer noch günstiger als alle anderen Konstellationen (sieht man mal von der aktuell herschenden ab).
betacarve
Kabelneuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 02.10.2009, 11:44

Re: Lohnt Umstieg auf 3play!?

Beitragvon ernstdo » 12.07.2011, 09:01

Also wenn die Zuleitung zum DG i. O. ist sollte dort auch das Modem bzw. die 6360 bei Tel.+ installiert werden können, ggf. muß ein neues Kabel gelegt werden ...
Wenn der Verteiler zu Deinen Eltern wieder angeschlossen wird können Sie auch weiterhin analoges TV auf allen Fernsehern ohne Reciever schauen.
Zumind. so lange bis es niemandem bei UM auffällt das nur ein Kabelanschluss gezahlt wird.
M hat da bestimmte Vorgaben in den AGB was eine Wohneinheit darstellt, also wenn z. B. zwei Parteien im Haus wohnen und die zweite z. B. an die erste keine Miete bezahlt aber in beiden WEs z. B. Bad und Küche vorhanden sind zählt das für UM als zwei WEs die jeweils einen Kabelanschluss zahlen müssen, auch wenn Sie an einem HÜP oder an einer Leitung oder wie auch immer hängen.

Es gibt sehr viel die nie Probleme mit UM Inet und Tel. haben und manche haben halt Pech das es am Anfang nicht rund läuft, z. B. durch Fehler in der Straßenverkabelung o. ä.
Das kann man aber erst mal kaum ausschließen.
Ich persönlich hatte mit Arcor und anderen Anbietern mehr Probleme als mit UM, also um in knapp 30 Monaten einmal 1 Std. und einmal 18 Std. (Defekt im Straßenverteiler) Ausfall, ansonsten zuverlässig und schnell.

Preislich muß das ja jeder für sich entscheiden und bedingt durch die nur 12 monatige Laufzeit bei UM kann man ja dann doch schneller wieder wechseln als bei den meisten anderen Anbietern ....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Lohnt Umstieg auf 3play!?

Beitragvon Desperados-1984 » 12.07.2011, 11:57

wenn du ehrlich wärst hättest du folgende kosten:
2x Kabelgebühren
2x Telefonanschluss inkl. Internet
1x Allstars

und was würstest du dann bezahlen?

und welchen Sender willst du denn unbedingt aus dem Sky Welt Extra Paket haben?
Desperados-1984
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 34 Gäste