- Anzeige -

Rufnummerportierung von 1&1

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Rufnummerportierung von 1&1

Beitragvon brockerpocker » 07.07.2011, 14:05

Hallo,

ich habe bei 1&1 z.T. 6 Rufnummern, die ich bei Vertragsende bei 1&1 und Vertragsbeginn bei Unitymedia übernehmen möchte.
3 kann ich ja durch Unitymedia portieren lassen. Die restlichen 3 könnte ich ja theoretisch von sipgate oder dus.net portieren lassen, damit diese nicht verloren gehen.

Gibt es dabei irgendetwas besonderes zu beachten oder könnte die Portierung der anderen 3 Nummern (dies waren ehemals Telekom Nummern, die bereits zu 1&1 portiert wurden) problematisch werden?
Ist beim Portierungsformular "RESTLICHE MSN´s kündigen" in diesem Fall anzukreuzen?

Vielen Dank für eine Antwort!
brockerpocker
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 07.07.2011, 13:58

Re: Rufnummerportierung von 1&1

Beitragvon addicted » 07.07.2011, 18:51

Es kann wohl tatsächlich bei mehrfach portierten Rufnummern zu Problemen kommen.
Soweit ich weiss kann man auf dem Portierungsformular die Rufnummern angeben, die man portieren möchte - Du musst dann pro Zielanbieter ein Formular ausfüllen und die entsprechenden Nummern eintragen. Mit "restliche MSN kündigen" wäre ich entsprechend vorsichtig.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2025
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Rufnummerportierung von 1&1

Beitragvon TelTel » 08.07.2011, 10:59

brockerpocker hat geschrieben:Ist beim Portierungsformular "RESTLICHE MSN´s kündigen" in diesem Fall anzukreuzen?


Da Du sie nicht mit zu Unitymedia nimmst, musst Du das in dem Fall ankreuzen. Über die Rufnummern kannst Du nach aktueller Rechtslage zwar trotzdem weiterverfügen, allerdings habe ich von Fällen gehört, dass MSN eines ISDN-Anschlusses nicht auf verschiedene Anbieter aufgeteilt wurden.
Bild
TelTel
Übergabepunkt
 
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 17:06
Wohnort: Haan

Re: Rufnummerportierung von 1&1

Beitragvon SCD » 08.07.2011, 11:43

Ich habe mal ne Anfrage zur vorgezogen Portierung von 1&1 gestellt.

Sie möchten Ihre Rufnummern bereits vor Vertragsende zu Ihrem neuen Provider portieren. Hierfür ist es notwendig, dass uns Ihr neuer Provider einen Portierungsauftrag zusendet.
Auf diesem darf kein Kreuz bei "Kündigung des Anschlusses" gesetzt sein und zusätzlich muss auf dem Formular vermerkt werden "reine Rufnummernportierung"
Bitte haben Sie Verständnis, dass aus technischen Gründen lediglich 2 Ihrer 3 Rufnummern vorzeitig portiert werden können. Die 3. Rufnummer bleibt bis zum Vertragsende bestehen.
Wir bitten Sie daher, auch auf dem Portierungsauftrag nur 2 Rufnummern zu vermerken.


Im Prinzip ist das ja auch Dein Problem ...
Bild
3Play Premium 200, Telefon Komfort
Modem: AVM Fritz!Box 6490
SCD
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 23.04.2011, 18:28

Re: Rufnummerportierung von 1&1

Beitragvon SpaceRat » 08.07.2011, 14:26

Dementsprechend dürfte es am sinnvollsten sein, drei der sechs Rufnummern schon vorab und ohne Kündigung des Anschlusses portieren zu lassen, um dann mit der Kündigung nur noch drei bei 1&1 zu haben, die noch zu UM portiert werden müssen.

Und wie immer zu dieser passenden Gelegenheit:
UM, was soll der Blödsinn, auch für Geld und gute Worte selbst beim "Business"-Anschluß nicht mehr als drei Rufnummern anzubieten?
Der Workaround über zusätzliche VoIP-Dienstleister ist eine reine Freak-Lösung und verbaut Euch Kunden, die schlicht mehr als drei Rufnummern brauchen, aber nicht mehr als nötig basteln wollen.

Und wenn man schon bastelt - Unter Umständen kann sich folgende Überlegung lohnen:
- 2play kostet 5 EUR mehr als 1play, Telefon Plus nochmals 5 EUR zusätzlich. Die Witz!Box 6360 gehört einem aber niemals ...
- Easybell Call flat kostet ebenfalls 5 EUR/mtl., eine Fritz!Box 7390 kostet 210,80 EUR, gehört einem dann aber.

Rechnen wir für den Vergleichspreis noch 1,60 EUR auf die Easybell flat drauf, um ebenfalls drei Rufnummern zu haben, dann kommen wir auf 24 Monate zu folgender Rechnung:

240 EUR Aufpreis UM 2play + Telefon Plus
vs.
158,40 EUR (24x6,6) Easybell Call flat mit drei Rufnummern = "Telefon Plus"-Äquivalent
+ 81,60 EUR Ersparnis ggü. UM, z.B. zur Abzahlung der Fritz!Box

Man hätte also nach den zwei Jahren unter'm Strich für easybell das gleiche bezahlt wie für Telefon Plus und eine eigene Fritz!Box 7390 für 129,20 EUR effektiven Kaufpreis (ggü. leeren Händen bei UM). Bei einer für viele Anforderungsprofile gleichwertigen 7320 sähe es sogar noch besser aus. Hier beträgt der Kaufpreis ca. 140 EUR, effektiv also 60 EUR.
Da die Gesprächspreise bei easybell auch noch besser sind als bei UM, ist die tatsächliche Ersparnis eher sogar noch höher:
Mobil: UM: 18,9 Cent/Min, easybell: 9,8 Cent/Min
Ausland: UM: ab 7,9 Cent/Min (bis 144 Cent/Min), easybell: ab 2,9 Cent/Min (bis 79 Cent/Min) bei kundenfreundlicherer Zonenaufteilung bei easybell

Beispiel "Europa": 2,9 Cent/Min bei easybell, 7,90 Cent/Min bei UM
Beispiel Türkei: 2,9 Cent/Min bei easybell, 19,90 Cent/Min bei UM.
Beispiel Ägypten: 29,9 Cent/Min bei easybell, 49 Cent/Min bei UM.

Neben der berüchtigten Instabilität der 6360 gibt es durchaus weitere Gründe für einen "eigenen" Router:
Alternative Firmwares ermöglichen Zusatzfeatures (AdFilter (Privoxy), CardSharing-Server, eigener DNS-Server oder Nutzung alternativer DNS-Server, ...), die mit der geliehenen 6360 niemals möglich sein werden.

Ich würde mich jedenfalls für den eigenen Router und 1play plus easybell oder sipgate entscheiden, auch angesichts des aktuellen Leistungsumfanges und der Gesprächspreise von 2play mit Telefon Plus.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 37 Gäste