- Anzeige -

DIR-300, DIR-600 - Ausfall und Störung des WLAN

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

DIR-300, DIR-600 - Ausfall und Störung des WLAN

Beitragvon ente » 04.07.2011, 23:53

Servus,

ich habe ein etwas seltsames Problem und mir sind die Ideen ausgegangen.
Folgendes Szenario:
- Modem von Samsung
- Router DIR-300 und DIR-600

Computer A ist per Kabel mit dem Router verbunden.
Computer B ist zwei Zimmer weiter - also durch zwei Wände von Router getrennt - ist via WLAN verbunden. Computer C ist 2 Meter vom Router entfernt und das Smartphone S sind ebenfalls via WLAN verbunden.

So lief es ohne größere Probleme (gelegentlich kurze Ausfälle) mehr als ein Jahr.
Ohne Veränderungen in dieser Struktur fiel das WLAN gelegentlich aus und zwar machte sich dies wie folgt bemerkbar:
Die Verbindung wurde aktiv genutzt oder gar nicht und mittendrin wurde Anfragen an Domain oder IP von Websites zurückgewiesen/nicht beantwortet und auch 192.168.0.1 (also die Konfigurationsseite des Routers) wies die Verbindung zurück/beantwortet sie nicht. Nach schließen der Verbindung und erneutem Aufbau der Verbindung kommt die Schlüsselabfrage. Nach der Schlüsseleingabe kann keine Verbindung aufgebaut werden. (Windows gibt leider keine detailierten Fehlerbericht)
Dabei gab es Zeiten, wo nur Computer B im WLAN war, nur C oder nur S oder alle zusammen oder ggf. auch ein paar andere Kombinationen.
Computer A kann aber weiterhin ohne Probleme ins Internet auch während der Router die Verbindung via WLAN verweigert.

Also Unitymedia Hotline angerufen und nachgefragt. "Beobachten sie das Problem"... Es könnte auch an dem veraltet DIR-300 liegen. "Da gibt es zwei Versionen,"
Nun gut, gewartet und gewartet und dann kam der DIR-600.

Es funktionierte wieder eine Zeit lang, doch dann fiel das WLAN wieder aus. Nach dem gleichen Muster, wie beim DIR-300.
Also den DIR-300 angeklemmt und es ging wieder, aber nach einem Tag fiel auch hier das WLAN wieder aus.
Nach dem Neustarten des Routers besteht das Problem teilweise noch und teilweise nicht mehr. Nach einer Zeit von ca. 5 Minuten bis 180 Miunten funktioniert das WLAN wieder.

Also m.E. nach liegt es nicht an den Computern. Ebenfalls glaube ich nicht, dass beide Router defekt sind.
Deshalb habe ich mit den Einstellungen herumprobiert.
Kanal gewechselt, vier Stück ausprobiert, bei allen das gleiche Problem. Wobei ich darauf geachtet habe keinen Kanal der WLAN Netze der Nachbarn zu nutzen.
Weiterhin habe ich den Funkmodus auf 802.11 Mixed (n/g/b) und auf 802.11 (g/b) gestellt, gleiches Problem.

> Lediglich bei 802.11n ist es überhaupt nicht möglich sich zu verbinden. Und das obwohl meine Netzwerkkarte dies laut Hersteller unterstützt.

Ein Telefon stand in der Nähe des Routers. Komplett ausgeschaltet, trotzdem trat das Problem wieder auf.
Lediglich ein Funkwecker steht noch in der Nähe des Routers und eine ausgeschaltet Mirkowelle (etwa 6m + Wand).

Was mir noch auffiel, dass das Handynetz 3G seit neustem sehr langsam in meinem Zimmer ist.
Unter uns ist eine Wohnung in der ich ebenfalls einen DIR Router vermute. Dieser müsste unter unserem stehen.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee, was ich noch probieren oder an wen ich mich wenden könnte.

Beste Grüße,
ente
ente
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2011, 23:33

Re: DIR-300, DIR-600 - Ausfall und Störung des WLAN

Beitragvon ernstdo » 05.07.2011, 00:15

Ein Modem von Samsung!!!???
Kannst Du bitte mal die genaue Bezeichnung posten.
Kenne bisher nur die Motorola und Cisco Modem (s/ e) .....
Ansonsten halt neueste Firmware auf dem Router installieren, aber nicht auf die Routerabfrage verlassen sondern selbst auf der Herstellerseite suchen und ggf. installieren ...
Und was ich immer sach, alle Optionen, gerade beim WLAN, miteinander verschiedentlich durchprobieren, es gibt keine optimalen Vorgaben ...
Also etwas Zeit investieren und z. B. verscheidenen Funkkanäle durch testen (bloß nicht auf automatisch stellen) u. s. w. ....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: DIR-300, DIR-600 - Ausfall und Störung des WLAN

Beitragvon ente » 05.07.2011, 00:46

Ich meine, dass das Modem von Samsung ist. Kann mich da aber auch irren, werde ich nochmal prüfen, ist bloß zur jetztigen Uhrzeit schlecht. ;-)

Firmware habe ich die aktuellste via Konfigurationsseite und via Website von dlink drauf gezogen. Sowohl unter der ganz "alten" als auch unter den neuen trat dieses Problem auf. Und das auch bei beiden Routern.
Bezgl Optionen durchtesten stimme ich dir zu, habe ich m.E. nach bloß bereits gemacht und denke, dass ein grundlegendere Problem vorliegen muss.
Nur weil eine belegte Frequenz mitgenutzt wurde oder etwas gerade die WLAN Verbindung stört dürfte in meinen Augen nicht dazu führen, dass das WLAN regelrecht "abstürtzt".
Verbindungsprobleme, -abbrüche, Lags oder hohe Paketverluste, schlechter Datendurchsatz wäre bei so etwas nachvollziehbar. Aber es geht nun mal gar nichts.
192.168.0.1 lässt sich weder via http aufrufen noch anpingen (via WLAN).
ente
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2011, 23:33

Re: DIR-300, DIR-600 - Ausfall und Störung des WLAN

Beitragvon ente » 05.07.2011, 16:07

Das Modem ist in der Tat von Cisco. Sorry für die falsche Information.
Laut Unitymedia Hotline stört wohl irgendetwas massiv die Funkverbindungen.
Habe mich mal an die Bundesnetzagentur gewendet in der Hoffnung, dass die vllt Ideen haben.

Hat sonst noch jmd eine Idee, wie man diese Störung lokalisieren könnte? Es sieht ja nicht danach aus, als ob es falsch konfiguriert wäre o.ä.
Z.B. ein Tool, welches die ganze Zeit das Netzwerk überwacht und mitloggt, wann es zu Problemen kommt.
ente
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2011, 23:33

Re: DIR-300, DIR-600 - Ausfall und Störung des WLAN

Beitragvon piotr » 05.07.2011, 19:45

Der 2,4 GHz Frequenzbereich wo Dein WLAN funkt ist ein Bereich, indem nicht nur WLAN senden darf.

Dort duerfen u.a. auch Bluetooth, drahtlose Videouebertragungssysteme, Babyphones, fernsteuerbare "Spielzeuge" (z.B. Auto-/Schiffs-/Flugzeugmodelle) senden.
Mikrowellen sind auch in diesem Frequenzbereich (Kanal 9 und 10).

Dann stoeren auch manche DECT Telefone, denn DECT muss nicht zwingend nur auf 1,9 GHz senden.

Und dann gibt es auch Wetterradare, die auch wenn sie nicht im 2,4 GHz senden, manche dieser WLAN-Kanaele trotzdem stoeren koennen.

Auf deutsch: Wenn Du die Moeglichkeit hast, lege ein LAN-Kabel. Dann ist Ruhe.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste