- Anzeige -

SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitragvon piotr » 10.06.2011, 08:01

SpaceRat hat geschrieben:Hat aber auch erhebliche Nachteile, nämlich den, daß der lokal installierte DNS-Server die Namen der Rechner im LAN nicht kennt.

Noe.

Es Ist sogar im Falle einer ausgewachsenen PC-Herde der optimale Weg als sich auf kastrierte DNS-Server in Routern zu verlassen.

Dazu muessen natuerlich alle PCs auf diesen lokal installierten DNS zeigen und dieser vernuenftig konfiguriert sein.
Das der lokal installierte DNS dann eher auf einem, besser 2 Server installiert werden sollte (und dann auch DHCP auf den/die Server installiert und die kastrierte Variante auf dem Router abgeschaltet wird) ist eine andere Sache.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitragvon SpaceRat » 10.06.2011, 12:45

piotr hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Hat aber auch erhebliche Nachteile, nämlich den, daß der lokal installierte DNS-Server die Namen der Rechner im LAN nicht kennt.

Noe.

Es Ist sogar im Falle einer ausgewachsenen PC-Herde der optimale Weg als sich auf kastrierte DNS-Server in Routern zu verlassen.

Und für wie wahrscheinlich hältst Du eine ausgewachsene PC-Herde beim OP?

piotr hat geschrieben:Das der lokal installierte DNS dann eher auf einem, besser 2 Server installiert werden sollte (und dann auch DHCP auf den/die Server installiert und die kastrierte Variante auf dem Router abgeschaltet wird) ist eine andere Sache.

Im Idealfall kommt dann überhaut kein SOHO-Router mehr zum Einsatz ... im SOHO-Bereich aber eher dann, wenn man Anteile von RWE, eon, Vattenfall udgl. besitzt oder seinem Geld so böse ist, daß man den Stromverbrauch einer Horde Server gerne in Kauf nimmt.

Deine Lösungen sind zwar immer hochprofessionell, aber irgendwie auch grundsätzlich für den Heimeinsatz völlig praxisfremd.

Mach doch mal eine kleine Realitätsjustage und schau Dich im Forum (ggf. auch anderen Foren) um. Da wird der Dauerbetrieb des Routers als Argument gegen VoIP angeführt bzw. nachgefragt, ob man nicht auch ohne das Kabelmodem telefonieren könnte und nachgemessen, ob der TV-Receiver wirklich nur 7W zieht oder doch 7,5W. Deine Vorschläge mögen die technisch idealen, in Firmennetzen auch präferierten Vorgehensweisen sein. Mit der Lebenswirklichkeit der Privatkunden hier im Forum, die 1-3 PCs betreiben - wahrscheinlich meistens eher nur ein Notebook auf dem Schoß und/oder ein PC im Flur, Schlafzimmer oder Wohnzimmer - hat das doch nix zu tun.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitragvon piotr » 10.06.2011, 22:31

Worum ging es hier eigentlich?
Ah ja richtig... um andere DNS-Server auf der Fratzbox einzutragen bzw. andere DNS-Server zu nutzen.

Und dazu gehoert auch die Moeglichkeit die Nutzung eigener Server bzw. -dienste (in welcher Form auch immer).

Ob das jetzt fuer den OP sinnvoll ist, darf er gerne selbst beurteilen.

Wenn ich das beurteilen muesste, nehme ich dafuer einen entsprechenden Stundensatz der viele Privatkunden abschrecken wird.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste