- Anzeige -

Konfiguration des Telefons Snom M3

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Konfiguration des Telefons Snom M3

Beitragvon Reserve » 17.05.2011, 18:55

Guten Tag,
seit heute bin ich Kundes von Untiymedia mit meinem Paket 2play32000 und stehe nun vor dem Problem, mein Snom M3 von sipgate.de auf Unitymedia umzukonfigurieren.
Leider ohne Erfolg und darum möchte ich hier fragen, ob mir jemand den entscheidenden Tipp geben kann.
So sehen meine derzeitigen Einstellungen aus:
Bild

Bild

Uploaded with ImageShack.us


Wie gesagt: ich würde mich über jeden Tipp freuen.
Freundlichen Gruß
Reserve
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.05.2011, 18:37

Re: Konfiguration des Telefons Snom M3

Beitragvon Reserve » 18.05.2011, 10:22

Guten Tag,
Auf der Suche nach dem oben beschriebenen Problem bin ich auf folgende Lösungschritte gekommen:

1. Fritzbox konfigurieren:

1.2. An der FritzBox anmelden:
http://fritz.box oder http://192.168.178.1

1.3. Oben Rechts im Punkt „Ansicht“ auf „Experte“ wechseln.
1.4. Um Punkt „Telefonie“ -> „Internettelefonie“ die Zugansdaten für Telefon+ überprüfen

Bild

Uploaded with ImageShack.us

1.5. Die FritzBox Ports freigegeben: Klick auf „Internet“ -> „Freigaben“
Klick auf „Neue Portfreigabe“ und die 1. von 2 Freigaben festlegen:

Portfreigabe Aktiv für: "Andere Anwendungen"
Bezeichnung: Snom M3_1
Protokoll: UDP
von Port 5070 bis Port 5079
an IP-Adresse: 192.168.178.xx (IP Adresse des Telefon)
an Port: 80 bis 89

Klick auf „Neue Portfreigabe“ und die 2. von 2 Freigaben festlegen:

Portfreigabe Aktiv für: "Andere Anwendungen"
Bezeichnung: Snom M3_2
Protokoll: UDP
von Port 30000 bis Port 30019
an IP-Adresse: 192.168.178.xx (IP Adresse des Telefons)
an Port: 80 bis 99

Bild

Uploaded with ImageShack.us

1.6. Snom M3 in der Fitzbox einrichten:
Klick auf „Telefonie“ -> „Telefoniegeräte“ und „Neues Gerät einrichten“.
Im Folgenden die Standardeinstellung beibehalten: „Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter) “ und Klick auf „Weiter“.
Im Weiteren das Telefon anschließen; In Punkt 2 das LAN/WLAN (IP-Telefon) auswählen; in Punkt 3 das telefon benennen (Z. B. „Snom M3“)

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Im nächsten Schritt werden die Zugangsdaten angezeigt und sollten notiert werden.
In meinem Fall ist der Registrar „fritz.box“, der Benutzername „620“ und das Kennwort habe ich festgelegt: „Snom_M3“. Der Klick auf „Weiter“ erfordert im nächsten Bild die Auswahl der Nummer (siehe Schritt 1.4) und der erneute klick auf „Weiter“ lässt im neuen Bild bestimmen, auf welche Rufnummern das Telefon reagiert. Klick auf „Weiter“ führt zu einem Bild mit der Zusammenfassung und Klick auf „Fertigstellen“ bewirkt eben das Erwartete: Fertiggestellt.

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Im folgenden werden die Einstellungen im Snom-Telefon vorgenommen...
Reserve
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.05.2011, 18:37

Re: Konfiguration des Telefons Snom M3

Beitragvon a.spengler » 18.05.2011, 10:46

Und wozu jetzt noch die Portfreigaben?
Bild
a.spengler
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Konfiguration des Telefons Snom M3

Beitragvon Reserve » 18.05.2011, 11:02

2. Einrichtung des Snom M3 über die Webmaske

2.1. Die Webmaske wird ereicht über die Eingabe der Telefon-IP, Z. B. http://192.168.178.21
2.2. Klick auf „Identity 1“ und folgende Parameter eingeben:

Server is local: Yes
Display Name: Der Name, der beim Angerufenen angezeigt werden soll
Account: Benutzername aus Schritt 1.6 (z. B. „620“)
Password: Passwort aus Schritt 1.6 (z. B. „Snom_M3“)
Account Name: Der Name, unter dem das Mobilteil im Netzwerk erkannt werden soll: z. B. „Identity 1“
Account Mailbox Name: Ist bei mir leer
Account Mailbox Number: Ist bei mir leer
Registrar: Aus Schritt 1.6 (z. B. „fritz.box“)
Outbound Proxy: Aus Schritt 1.6 (z. B. „fritz.box“)
Authentication Username: Gleiche Nummer wie Account: Benutzername aus Schritt 1.6 (z. B. „620“)
Server Port: 5060
Outbound Proxy Port: 5060
Re-Registration Time: 600
Registrar Config: Add domain
DTMF Signalling: RFC 2833
Codec Prio: PCMU, PCMA, iLBC, G729AB
Enable Silence Suppression: No
Der Rest ist leer

Klick auf "Save".

2.3. Klick auf "Advanced" und diese Einstellungen treffen:

Network

DHCP: DHCP
Die weiteren Felder werden automatisch ausgefüllt...

DHCP Settings:
Boot Server: Custom + Option 66
Boot Server Option: 160
Boot Server Option Type: IP-Adress

VLAN Settings:
VLAN Id: 0
VLAN User Priority: 0

NAT Provisioning:
Enable Keep alive: Yes
Keep alive time: 240
STUN server: stun.voipuser.org
STUN bindtime guard: 80
STUN bindtime determine: Yes
Enable STUN: Yes
Enable RPORT: No

SIP/RTP Settings:
SIP/RTP port range: 20
RTP port: 30000
Local SIP port: 5060
SIP/RTP Type of Service (TOS / diffserv): 0

Der Rest bleibt Default

Klick auf "Save Changes" .

2.4. Klick erneut auf „Advanced Settings“ und Klick auf "Reboot",
Das Telefon wird neu gestartet und die neuen Parameter werden gültig.

Alle Änderungen sind unter Vorbehalt getroffen. Für Verbesserungen der Parameter-Einstellungen bin ich dankbar.
Freundlichen Gruß
Zuletzt geändert von Reserve am 18.05.2011, 14:36, insgesamt 4-mal geändert.
Reserve
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.05.2011, 18:37

Re: Konfiguration des Telefons Snom M3

Beitragvon Reserve » 18.05.2011, 11:04

a.spengler hat geschrieben:Und wozu jetzt noch die Portfreigaben?

Ohne Portfreigaben hat es bei mir nicht funktioniert.
Reserve
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.05.2011, 18:37

Re: Konfiguration des Telefons Snom M3

Beitragvon a.spengler » 18.05.2011, 11:55

Kein Wunder, würde ich sagen: du hast ja unter 2.3. in Deinem Telefon weiter einen (externen) STUN Server eingetragen.
Bild
a.spengler
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Konfiguration des Telefons Snom M3

Beitragvon dg1qkt » 18.05.2011, 12:55

Enable STUN: Yes auf No stellen und Portforwardings löschen wär meine empfehlung.
Bild
dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSNbot Media und 21 Gäste