- Anzeige -

Modem Cisco EPC 3212 mit AP Netgear WPN802

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Modem Cisco EPC 3212 mit AP Netgear WPN802

Beitragvon raise » 18.04.2011, 12:05

Hallo zusammen,

Ich habe seit kurzer Zeit von Telekom zu Unitymedia gewechselt und damit auch neue Hardware von Unitymedia bereit gestellt bekommen.
Ein Techniker war da und hat ein Cisco EPC3212 Modem per Kabel angeschlossen. Nun zu meinem Problem, ich möchte mehrere PCs/Notebooks per Wlan ins Internet bringen, dies war vorher auch kein Problem. Folgende Hardware steht mir zur Verfügung, ein Accesspoint von Netgear Model WPN802 und ein Router mit eingebautem ADSL-Modem von Sitecom Model WL-615.

Den Accesspoint habe ich auf Werkseinstellung zurückgesetzt und dann neu konfiguriert, IP-Adresse bekommt er vom Cisco-Modem. Leider besitzt der Netgear-AP keinen eigenen DHCP-Server, somit kann ich keine IP-Adressen an die lokalen Rechner verteilen. Diese müsste ich also mit einer statischen IP-Adresse betreiben (Bsp.: 192.168.0.x), aber was soll ich da als Standardgateway angeben??

Falls es zum oben beschriebenen Szenario keine Lösung gibt, habe ich als alternative noch einen Sitecom WL-615 mit eingebautem DHCP-Server, das Problem hier, er besitzt keinen DHCP-Client. Ich kann dem Gerät also nur eine statische IP-Adresse vergeben. Ich kann den Router somit nicht mit dem Cisco-Modem kommunizieren lassen. Gibt es hier eine Lösung??

Da ich das Cisco-Modem nicht selbst konfigurieren kann, wie man das von anderen Providern kennt, bin ich hier ratlos. Muss ich mir etwa neue Hardware kaufen?? Mit dem Premium-Support habe ich schon telefoniert, dieser konnte mir bei meinem Problem auch nicht helfen...

Ich danke für jeden Lösungshinweis, bzw. Erfahrungen mit der gleichen Hardware!

Mit freundlichen Grüßen,
Marcel
raise
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2011, 11:41

Re: Modem Cisco EPC 3212 mit AP Netgear WPN802

Beitragvon oxygen » 18.04.2011, 12:53

Schmeiß beides weg und kauf dir einen vernünftigen Router ohne integriertes Modem.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Modem Cisco EPC 3212 mit AP Netgear WPN802

Beitragvon raise » 18.04.2011, 18:25

Ist das die einzige Lösung? Welcher Wlan-Router wäre denn zu empfehlen??
raise
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2011, 11:41

Re: Modem Cisco EPC 3212 mit AP Netgear WPN802

Beitragvon koax » 18.04.2011, 18:42

raise hat geschrieben:Ist das die einzige Lösung?

Nein. Wegschmeissen brauchst Du sie nicht, aber einen neuen Router kaufen, musst Du trotzdem. ;-)
Um mehrere PCs an 1 Internetverbindung anzuschließen, benötigst Du definitic einen Router und nicht nur einen Accesspoint.

Welcher Wlan-Router wäre denn zu empfehlen??

Das ist eine Gewissensfrage, die Dir im Zweifel jeder anders beantworten wird.
Viele haben hier wohl gute Erfahrungen aufgrund des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses mit den Modellen von TP-Link gemacht.
http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WR941ND-300Mbps-Wireless-N-Router/dp/B001954DPI/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1303144765&sr=8-6
http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WR841ND-Netzwerk-Router-4-Port/dp/B0019EQ1RW/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1303144765&sr=8-8
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 13 Gäste