- Anzeige -

Auf Handy anrufen mit günstiger Vorwahl nicht möglich

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Auf Handy anrufen mit günstiger Vorwahl nicht möglich

Beitragvon HariBo » 02.04.2011, 12:35

schau dir mal die Durchschrift des zweiseitigen Auftrags, den du unterschrieben hast, etwas genauer an,vorallem die Rückseite .... :zwinker:
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Auf Handy anrufen mit günstiger Vorwahl nicht möglich

Beitragvon SpaceRat » 03.04.2011, 05:02

FredVonDerRolle hat geschrieben:@Dringi
Ich bin in der City ein paar mal auf und ab gelaufen , war bei Vodafone , O2(Alice) , 1&1 und Telekom. Ausschlaggebend war für mich eigtl. nur Internetflat und der Preis, daran das ein Anbieter CallbyCall (Schon oft gehört aber NIE mit den Vorwahlnummern in Verbindung gebracht weils halt Zuhause nie ein Problem war also muss man sich damit auch net weiter ausnandersetzten) NICHT anbietet daran hab ich net gedacht.

Nun gut, das hätte man aber wissen können, nachdem es CbC nun seit über 10 Jahren gibt ...

Der Verkäufer wird Dir vermutlich den Kram auch in einem Prospekt gezeigt haben o.ä. und da dürfte auch nicht viel anderes stehen als im Internet:

Voraussetzung für 3play-Angebote ist ein Analoger Kabelanschluss von Unitymedia (oft bereits in den Mietnebenkosten enthalten oder z.B. als Einzelnutzervertrag für 17,90 € mtl.). Für die 2play-Angebote ist kein Analoger Kabelanschluss-Vertrag notwendig. Das jeweilige Angebot beinhaltet: Internetanschluss in gewählter Geschwindigkeitsstufe + Flatrate, Unitymedia Sicherheitspaket 3 Monate gratis inklusive, danach nur 4,– € mtl., jederzeit mit einer Frist von einem Monat kündbar. Telefonanschluss + Flatrate ins dt. Festnetz; kein Call by Call, kein Preselection ...

Das ist nun wirklich nicht so tief in den Fußnoten (Es gibt nur eine einzige Fußnote) drin, daß man nicht bis dorthin liest.

Mit einer einzigen Fußnote, in der zudem auch nichts Böses steckt, außer daß die Schadsoftware ab dem 4. Monat 4 EUR mtl. kostet, ist Unitymedia einer der seriösesten Anbieter überhaupt.

Ganz im Gegensatz übrigens zu E-Minus. Die haben sogar mich schon ver*rschen können. Bei denen stand in der 17. Fußnote zum Tarif Professional S, daß der Preis von damals 3 Cent/Min zu Festnetznummern nicht - und jetzt kommt's - für CSD-Verbindungen gilt. E+ f*ckt effektiv also jeden. Die Hälfte der Fußnoten ist für Nicht-Juristen nicht durchschaubar, die andere Hälfte für Nicht-Mobilfunktechniker. Und jetzt zeig Du mir einen Volljuristen mit Ausbildung zum Netztechniker für Mobilfunknetze.
Zur Auflösung: CSD steht für "Circuit Switched Data" und meint "Fax- und Datenverbindungen", wie es bei jedem anderen Anbieter auch geheißen hätte.

Gut, das waren definitiv die letzten 100 EUR, die E- jemals von mir bekommen hat und je bekommen wird. Trotzdem war es besonders ärgerlich, weil ich extra das Handy aus dem Fenster hab baumeln lassen müssen, um mit diesem Rotznetz Empfang zu kriegen, während ich das geniale O2-Netz nur deshalb nicht benutzt habe, weil das mit 5 Cent/Min vermeintlich 2 Cent/Min teurer gewesen wäre. Real wäre es aber fast 75% billiger gewesen, denn E- hat mir ja für sein Drecksnetz 19 Cent/Min statt 3 Cent/Min in Rechnung gestellt.

Das nur mal zur Justage Deines Bildes dessen, was wirklich unseriöse Anbieter wie E- und Telekotz so alles in ihren Verträgen und AGBs verstecken. Mitarbeitern dieser Firmen kannst Du nicht einmal die Hand geben, ohne danach direkt nachzuzählen, ob noch alle Finger dran sind. Da ist selbst 1&1 ein Waisenkind gegen. Die aktuellste Schote der Telekotz war es, den Leuten anzubieten, T-Entertain kostenlos auszuprobieren, dabei aber in Wahrheit einen 26-Monatsvertrag zu verkaufen, mindestens über Call & Surf.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Auf Handy anrufen mit günstiger Vorwahl nicht möglich

Beitragvon acer2k » 03.04.2011, 12:46

Ich benutze Intervoip.com.
Die haben 3ct die Minute.
Wenn du ne FritzBox hast, kannste das super einrichten :-)
acer2k
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 22.02.2008, 21:49

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot] und 41 Gäste