- Anzeige -

Wechsel in Lünen - Fragen ob das alles so läuft..

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wechsel in Lünen - Fragen ob das alles so läuft..

Beitragvon Controller » 10.03.2011, 23:37

Hallo liebes Forum,
die agressive Werbestrategie der UM hat mich .. naja zumindest neugierig gemacht. Nächste Woche Freitag kommt ein Techniker, der bei
uns (bereits UM-Digital-Kabel-Kunde) sich das ganze mal ansieht und den 32.000 er Anschluß mit TelefonPlus einrichtet (ich denke mal, da
wird die FritzBox 6360 bei sein ?).
Bisher haben wie vom lokalen TK-Betreiber LünTel/Helinet eine ISDN/DLS Flatrate mit 6000er Geschwindigkeit - problemlos und stabil.
Das ganze geht auf eine Auerswald ETS-2204 ISDN-Anlage an der
- ein ISDN-Kabel-Telefon
- 2 Schnurlos DECT Telefone mit je 2 Mobilteilen (Philips SE565 & Gigaset S680)
- ein HP-Multifunktions Gerät (wg. Fax)
- und eine Türsprechanlage (ohne Türöffnung - nur sprechen und Telefonklingeln wenn einer rein will)
hängen. Die 3 PCs gehen per WLAN (802.11n) über eine Belkin N+N Router ins Netz.
Nach der Telefondiskussion mit dem UM-Vertriebler (weil technisch nicht wirklich auf der Höhe) hab ich dieses Forum stundenlang durchstöbert
und mir so meine Gedanken gemacht, ob das alles so hinhaut wie in der Werbung versprochen ?
Da der Zugang (Telefon & Internet) sowohl privat als auch geschäftlich genutzt wird (Faxeingang, Telefonkonferenzen) hoffe ich, das die
Pseudo-ISDN Lösung (ist ja eigentlich ein VoIP - oder ?) auch stabil ist und bleibt.
Der lange Thread zum Firmwareupdate der FB hat mich schon etwas nachdenklich gestimmt. Also technisch könnte ich mir das auch alles
selber installieren, bloß bei meiner Türsprechanlage hab ich nicht so ganz den Durchblick! Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt diese
an die FB anzuschließen, wie gesagt ich will nur sprechen und hören wenn einer die "Klingel" drückt. Die Auerswald hat ja einen extra
Anschluß dafür ...
Hat jemand hier bereits Erfahrungen ?
Ebenso bei meinen DECT-Telefonen - sind die alle so ohne weiteres kompatibel mit der FB ?

Für Anregungen, Tips oder Erfahrungen (insbesondere auch in 44534 Lünen) bin ich dankbar.
Werde meine Erfahrungen (sobald ich welche gemacht habe) auch hier posten.

Grüße aus Lünen
Controller
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.03.2011, 23:11

Re: Wechsel in Lünen - Fragen ob das alles so läuft..

Beitragvon ernstdo » 11.03.2011, 09:45

Die 6360 die man bei Tel. + bekommt muß man ja nicht als Telefonanlage nutzen, würde eben wegen der Türstation auch etwas schwieriger.
Die 6360 hat keinen Anschluß für eine Türstation und ob es da irgendwelche Adapter für gibt wüßte ich jetzt so einfach nicht (ohne zu googeln).
Da ist es am einfachsten und besser weiterhin die Auerswald hinter der 6360 zu betreiben.

Also einfach die Anschlußdose und die 6360 dort installieren lassen wo auch die ISDN Anlage ist und einfach die Anlage bzw. das Kabel vom NTBA auf die 6360 umschwenken. Die 6360 emuliert dann den ISDN (SO Bus) Anschluß für die Anlage und alles bleibt wie bisher.

Je nach dem wo der aktuelle WLAN Router sitzt kann man diesen ja auch weiternutzen und man nutzt die 6360 sozusagen nur als Modem und Telefonanschluß.

Um den aktuellen Router einzusparen kann man natürlich versuchen auf die WLAN Funktion der 6360 zuzugreifen.

Aber je nach Größe des Hauses und wenn die 6360 dann ggf. im Keller sitzt und man irgendwo doch keinen (guten) WLAN Empfang mehr hat kann man natürlich auch wieder den vorhandenen Router hinter der 6360 betreiben.

Aber dazu muß man schauen ob der Belkin Router ein integriertes Modem hat was sich abschalten lässt und der Belkin sich als reiner Router verwenden lässt. Hat dieser kein integriertes Modem ist alles i. O. Hat dieser doch ein integriertes Modem und lässt sich dieses nicht deaktivieren muß man die 6360 als Router nutzen.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Wechsel in Lünen - Fragen ob das alles so läuft..

Beitragvon albatros » 11.03.2011, 10:41

Es ist auch zu beachten, dass es sich um kein ecntes ISDN handelt, sondern verschiedene Funktionalitäten durch die FB bereitgestellt werden.
Funktionen, die bei ISDN in der Vermittlungsstelle ausgelöst werden (Rufumleitung im Amt, Anrufweiterschaltung im Amt) gibt es bei UM nicht.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: Wechsel in Lünen - Fragen ob das alles so läuft..

Beitragvon Controller » 22.03.2011, 19:20

So .. nun ist es passiert :hammer:

Pünktlich kam der Techniker ins Haus und hat sich zunächst mal die gesamte Anlage / Verkabelung angesehen. Sowohl der Übergabepunkt
als auch die bisherige Verteilung incl. Verstärker für die Antennenkabel. Wobei es nicht beim Ansehen geblieben ist - nein - alles wurde
fotografiert (wie beim tatort am Fundort der Leiche). Letztendlich musste der ÜP, der vorhandene Verstärker und die drei installierten
Verteiler komplett getauscht werden. Eine Erdung des ÜPs bzw. der kompletten neuen Verteilung war auch noch fällig.
Nachdem entschieden war, wo die FritzBox hinkommt, wurde dort (1. OG) die entsprechende Dose getausch, gegen die mit dem dritten
Ausgang.
Alle Messungen bis hier hin verliefen so, wie es die Installationsdokumentation des Technikers vorsah. Der war übrigens absolut nett und
machte einen kompetenten Eindruck (hat man ja auch nicht immer).
Nach Installation der Dose kam die Fritzbox 6360 ins Spiel - Anschluß ans Kabel - automatische Konfiguration der Einstellungen incl.
der (vorläufigen) Telefonnummern - WLAN und DECT aktiv - und gut wars dann auch.
Mein PC fand die Box auch sofort, was darauf hin deutete, das das WLAN also lief. Ein Philips DECT Telefon lies sich ebenso einloggen und
verrichtete klaglos seinen Dienst. Nach Installation der Kabel und des Routers und nachdem ich auch keine weiteren Probleme feststellen
konnte verabschiedete sich der Techniker, nachdem er zuvor alles wieder sehr schön sauber gemacht hat.

Nun konnte ich die Geschwindigkeiten mal ganz genau unter die Lupe nehmen und sehen ob UM auch hält was es verspricht. Also erstmal
per Kabel den PC an die FB angeschlossen und verschiedene Speedtests probiert. Ergebnis: ALLES 100% TOP :super: Also ist der Anschluß OK.
Auch Kopien kleiner und großer Files auf das angeschlossene NAS und zurück liefen gut.

OK - Pflicht schon mal bestanden, aber wie siehts mit der Kür (WLAN) aus? Nach den Meldungen hier im Forum hatte ich zunächst die größten
Befürchtungen.....
Und siehe da ... sie haben sich bestätigt :heul:

Ob beim Speedtest, beim Laden umfangreicher Files bzw. Seiten aus dem WWW oder beim Lese/Schreibzugriff aufs NAS: Die anfängliche
Übertragungsrate des WLAN von 270-300 MBit/s brach kurz nach Anstieg der Auslastung bis auf 1 MBit/s zusammen. :wut:

Nach ersten erfolglosen Optimierungsversuchen mit MTU & Co. hab ich mal den "SG TCP Optimizer" ausprobiert und alles auf "optimal"
getunt. Zunächst lief es besser aber schnell stellten sich die o.a. Probleme wieder ein.
Nun mal systematisch das Problem angegangen:
Der Notebook meiner Frau zeigte keinerlei Probleme, ließ mich sogar nach einem absoluten WLAN - Geschwindigkeitsrekord erblassen ...
Auch der PC meines Sohnes zeigte nicht die Schwierigkeiten, die ich auf meinem Rechner beobachtete.
Nach mehrfachem Ausrichten der Antennen des WLAN-Adapters (Linksys WMP 600N) fiel mir auf, das da zwei verschiedene Antennen
dran waren eine kleine schwarze und eine große graue :confused: Ich erinnerte mich vor einiger Zeit mal versucht zu haben die WLAN
Leistung durch eine längere Antenne (länger = größer = besser :zwinker: ) zu verbessern. Das Ergenis dieses Versuchs habe ich jedoch
vergessen und die größere Antenne dann auch.
:D and now - ladies an gentlemens - the solution of the problem :D
Nach Austausch der "großen" gegen die ursprüngliche Original-Antenne war das Thema endgültig durch :glück:
Speedtest im Bereich dessen was der Anschluß hergibt (~32.000/1.000), Downloads und WWW absolut fix und NAS-Betrieb absolut OK.

Und was lehrt uns das ?
Also nach all dem hin und her mit dem WLAN und meinen langjährigen Erfahrungen mit PCs, Netz usw. glaube ich das vielleicht ein großer
Teil der hier geposteten Probleme vielleicht weniger mit UM zutun haben als eher an der Technik die der User hinter der FB hat.
Wenn da 32.000 ankommt muß das Heimnetz die erstmal verarbeiten und wenn man vorher mit deutlich weniger im Netz unterwegs war,
sind ggf. kleinere Einstellungprobleme oder mangelnde WLAN Leistung einfach nicht so aufgefallen..

So - ich glaub ich fax jetzt mal die Rufnummernportierung an Unitymedia :cool: ... ach ja in Sachen Telefonie hab ich noch nicht viel weiter
probiert, da ich noch bis 31.12.2011 an meinen jetzigen Provider gebunden bin und andere Nummern nicht wirklich gebrauchen kann ...

Vielleicht gehen dann die Probleme erst richtig los ????
Controller
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.03.2011, 23:11

Re: Wechsel in Lünen - Fragen ob das alles so läuft..

Beitragvon ernstdo » 22.03.2011, 19:31

Und was lehrt uns das ?
Also nach all dem hin und her mit dem WLAN und meinen langjährigen Erfahrungen mit PCs, Netz usw. glaube ich das vielleicht ein großer
Teil der hier geposteten Probleme vielleicht weniger mit UM zutun haben als eher an der Technik die der User hinter der FB hat.


Meine Rede ....... ;-) :D
Und oft kann die eigene Technik auch nichts dafür wenn der User sie selbst vorher schon vermurkst hat ..... :zwinker:

Also wenn Du die Türstation nicht mehr nutzt und die 6360 als Telefonanlage z. B. nur mit DECT Telefonen nutzt wird es wohl keine Probleme geben.
Ansonsten mußt Du halt zusehen das Du ein ISDN Verbindungskabel von der 6360 zur Auerswald bekommst ......
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media, Yahoo [Bot] und 71 Gäste