- Anzeige -

Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 07.03.2011, 10:53

Hallo zusammen!
Vor zwei Wochen habe ich es mit Hilfe des Forums geschafft, meine Fritzbox 7170 einzurichten. Zugang habe ich hier mit 32.000er UM-Kabelleitung.
So, seit gestern habe ich kein Laptop mehr, ein Router ist eigentlich nicht mehr nötig, ich könnte jetzt wieder über das Cisco-Modem surfen.

ABER:
Wenn ich Online spielen möchte (Fussball, PES2011) dann bekam ich immer eine Fehlermeldung, bestimmtes wäre durch meine Modemeinstellung nicht möglich - weiß gerade nicht mehr genau was das war.
Fakt ist aber auch, dass im Modem keine Portzuweisung vorgenommen werden kann, wie das Spiel vorschreibt.

Andererseits: Wo nix geroutet werden muss, sprich ALLES an meinen einzigen PC geht, da müssten eigentlich auch keine Portregeln aufgestellt werden, oder???

Weiß jemand mehr?

Grüsse
Ralf

P.S. Ich würde den Router gerne rausnehmen.
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon ernstdo » 07.03.2011, 11:24

Nehme an Du hast Windows.
Schau mal nach der Windows eigenen Firewall ob da irgend etwas gesperrt ist was mit der Spieleseite zu tun hat.
Oder falls Du auch von AVM diese Software, komm grad nicht auf den Namen ist auch eine Art Firewall, für den PC installiert hattest diese ggf. wieder komplett deinstallieren.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon fainherb » 07.03.2011, 11:40

Hallo

Welches BT nutzt du ??

Über welche Platform spielst du ???

Genaue Fehlecode oder beschreibung bitte ....
fainherb
Kabelexperte
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.09.2009, 11:54

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon addicted » 07.03.2011, 11:54

Ottmar Hitzkopf hat geschrieben:Ich würde den Router gerne rausnehmen.

Klar, kannst Du machen. Bitte bedenke, dass Dein Rechner dann mit einer öffentlichen IP im Internet direkt erreichbar ist, d.h. Du solltest Dich ein bisschen mit der Sicherheit des Betriebssystems und der laufenden übers Netz erreichbaren Dienste beschäftigen.

In einem Router sind Weiterleitungen nötig, weil Dein Rechner eben nicht direkt mit einer öffentlichen IP erreichbar ist. Wenn Du dagegen direkt am Modem hängst, dann musst Du bei Problemen mit einem Spiel lediglich die Firewall Deines Rechners korrekt einstellen.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2042
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 07.03.2011, 14:25

Hallo!
Ich habe WinXP.
Firewall habe ich ZoneAlarm, die Windows Firewall ist abgeschaltet.
Was genau ist BT?

Spielen will ich mit dem PC.

Sobald ich den Router rausgenommen habe, kann ich das Problem nochmal genauer beschreiben.

Ahh, ich sehe gerade: Eine der bisher 2 aufgetretenen Probs habe ich als Screenshot:
Bild
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon oxygen » 07.03.2011, 14:32

Wird wohl an Zonealarm liegen

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 07.03.2011, 14:40

Okee, guter Tipp, werde ich testen.
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon Matrix110 » 07.03.2011, 15:30

Das man bei der Fritzbox keine Port Weiterleitungen einstellen kann halte ich für ein Gerücht...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon Cobi » 07.03.2011, 15:45

Matrix110 hat geschrieben:Das man bei der Fritzbox keine Port Weiterleitungen einstellen kann halte ich für ein Gerücht...

Lesen können soll helfen. ;-)

An den Beitragseinsteller.
Zwar hängt mit Modem dein Rechner direkt am Netz und die Reaktionszeiten verkürzen sich damit, aber ein grundsätzliches Sicherheitsproblem muss das nicht bedeuten. Ob eine Anfrage aus dem Netz per Portforwarding an den PC gelangt, oder ihn direkt erreicht hat auf die Sicherheit keinen nennenswerten Einfluss. Interessant wird es erst, wenn die Firewall am PC Löcher aufreißt die im Grunde gar nicht gebraucht werden, oder über die man dann den Überblick verliert.

Hat denn die Konfiguration von ZoneAlarm schon etwas gebracht?
Cobi
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.03.2011, 22:45

Re: Online-Gaming: Mit Router oder ohne??

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 07.03.2011, 16:08

Hi!
Komme erst heute abend zum testen.

Meine ZA-Firewall ist eigentlich ziemlich strikt eingestellt. Ca. 90% haben strikes Kontaktverbot, 5% stehen auf Nachfrage und 5% dürfen funken.
Sieht für meine Augen ganz gut aus - wobei man natürlich nicht weiss, wer, was, wann und wie sich an andere Progs dranhängt um zu senden... - oder?
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 80 Gäste