- Anzeige -

Unitymedia JA/NEIN ???

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon GasCan1234 » 21.08.2007, 14:04

Hallo Unitymedia Community,
ich habe folgendes Problem:
Ich ziehe am 1.9.2007 nach Köln in eine Wohnung und bin am überlegen ob ich das 3play-Angebot von Unitymedia nutzen soll oder nicht. Leider ist in dieser Wohnung noch kein Kabelanschluss angemeldet sowie das Telefon(jedoch alle Dosen und Leitungen sind vorhanden). Nun bin ich auf der Suche für ein Angebot wo ich Telefonieren, Surfen und TV schauen kann. Aber ich weiß leider nicht wie ich da vorgehen muss und was dies bei Unitymedia kosten soll, dass 3play Angebot ist für 35€ mtl. zu haben aber muss ich da noch irgendwelche Grundgebühren bezahlen? oder?
Dann würde ich gern mal wissen wie es mit der Stabilität dieses Paketes aussieht, da ich öffters Online Spiele spiele?
Da ich neu in Köln bin (auch in NRW) gibt es noch andere Kabelanbieter für den Raum Köln oder ist Unitymedia der einzige?

Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen beantworten und mir weiterhelfen.

MFG GasCan

PS: danke im vorraus
GasCan1234
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.08.2007, 13:52

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon Moses » 21.08.2007, 15:44

In Köln gibt es noch Netcologne als regionalen Kabelanbieter, die verlegen aber soweit ich weiß ihr eigenes Kabelnetz. Also entweder ist der Anschluss bei UM oder bei NC, da hast du keine Auswahlmöglichkeit, zumindest soweit ich das bis jetzt verstanden hab... :)

UM 3Play kann ich empfehlen, nutze ich in Bonn seit mehr als nem halben Jahr als einziges Telefon/Internet. Für Online Spiele auch sehr gut geeignet.
Zu den 35€ kommen noch ca 15€ im Monat für den analogen Kabelanschluss (die mehr Gebühren für den digitalen Kabelanschluss sind im 3Play Paketpreis enthalten).

Um das zu bestellen rufst du am besten bei UM an und lässt erstmal prüfen, ob die an dem Haus überhaupt nen Anschluss haben, oder ob der von Netcologne ist (oder jemand anders, es gibt da noch ein paar andere Möglichkeiten in NRW).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon GasCan1234 » 21.08.2007, 17:31

Danke für die schnelle Antwort, ich werde mich mal bei UM erkundigen.
wie ist so die Stabilität des Anschlusses, hattest du schon oft Probleme damit?

MFG GasCan
GasCan1234
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.08.2007, 13:52

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon danio » 21.08.2007, 22:03

Nein, wenn du einen wirklich guten Service verlangst und gleichbleibend gute Qualität.
Ja, wenn du digital TV per Kabel willst und gute Internetperformace.

Ich wuerde es nicht noch mal machen. Wenn es funktioniert, dann ist alles super. Wenn irgendwas nicht stimmt, dann macht es der Support sich IMHO oft sehr einfach: der Typ vorm Bildschirm ist schuld oder seine Hausverteilung. Die Hotline hat mich nun mehrfach versucht auf deren kostenplichtigen PC Helpdesk zu druecken, email support geht seit vertragsschluss nicht mehr, davor kamen schnelle und fundierte Antworten auf meine Fragen. Statusmeldungen oder gar abschlussmeldungen zu eroeffneten Tickets komm auch nicht.

Alles in allem haette ich den Spass bei Alice im WUnderland auch haben koennen, dafuer ohne Mindestlaufzeiten. Die reden sich nicht mal mehr mit der Hausverteilung raus.

Das klingt nun alles sehr negativ, aber es spiegelt nur meine Erfahrungen wieder. Ich kenne auch Menschen, die absolut glecklich sind. Und wenn es nicht gerade regnet bin ich es auch, denn seit es gestern angefangen hat zu regnen ist mein Daten durchsatz im keller. Da gibt es zwar bisher keinen bestaetigten kausalen Zusammenhang, aber gerade an diesen Tagen faellt es mir aus.

Mal was positives: ich bin seit drei Wochen bei UM, hab nun den vierten Tag insgesamt mit mehr als mieser Performance, aber einen totalausfall hat es nie gegeben. Ein bisserl geht immer und fuer das noetigste reicht es. Wenn ich nicht gerade einen Linux Server stagen muesste, waere es auch nur halb so nervig. Und WENN es normal funktioniert, dann richtig gut.

Mein einzig wirklich dicker und stoerende Kritikpunkt ist die hohe Mindestlauzeit bei meinem Packet. Hab 3play bestellt und erhalten. DIe LAufzeit wird u.a. mit dem Receiver begruendet. Den wollte ich nicht, aber ohne bestellen geht auch nicht. Fakt ist, das ding wird nach Auswahl des passenden HDD Receivers in den Keller gestellt. Selbiges ist mit dem mitgelieferten D-Link Router auch passiert, auch diesen wollte ich nicht und brauche ich nicht. Ich haette auch dreistellige Anschlussgebuehr im AUstausch fuer fehlende MIndestlaufzeiten bezahlt. WIrd aber irgendwie nicht angeboten oder ist schlichtweg gut getarnt gewesen.

Zum Schluss: ich kenne KEINEN Internetanbieter, mit dem man nicht nervtoetenden Aerger haben kann. Bis auf QSC, aber die toeten den Nerv auf andere Weise. Aus der Masse des miesen Services hebt sich UM bisher nur ganz wenig hervor, kaum sichtbar.:)

Aber das sind nur meine Ansichten nach knappen 3 Wochen UM, andere haben andere Erfahrungen gemacht.

Gruesse,

danio
danio
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.08.2007, 11:51

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon Moses » 22.08.2007, 03:16

Naja, du hast mit dem mysteriösen Fehler auch ein wenig Pech... da darf man mal gespannt sein, wie es da weiter geht... *flöt*

UM hatte in letzter Zeit hin und wieder mal einen Ausfall des Nameservers, meistens in den frühen Morgenstunden (also so zwischen 4 und 5 Uhr, da bin ich dann erstmal ins Bett), weil sie da irgendwelche Probleme mit hatten... sollten hoffentlich behoben sein. Seit nen paar Wochen kam das nicht mehr vor. :)
Einmal ging bei mir das Telefon nicht, da musste ich die Technische Hotline anrufen (Abends um 23 Uhr) und am nächsten Morgen konnte ich wieder telefonieren...

Man muss sagen, dass der Service über E-Mails im Prinzip nicht erreichbar ist. Das ist leider so. Bei mir wurden zwar bis jetzt alle E-Mails beantwortet, aber die Antwortzeit lag bei 1-2 Monaten... ob es da so sinnvoll ist noch auf die E-Mails zu antworten? Wer weiß... wobei das Ticketsystem auch neu ist, gab's vor 2 Monaten noch nicht. Verbesserungen gab's dadurch aber wohl noch keine... ;)
Die Hotline ist zwar kostenpflichtig (14cent) und oft überlastet (da wird man dann direkt wieder rausgeworfen, damit man nicht zu lange warten muss... :(), aber wenn man mal jemanden an der Strippe hat, waren die bei mir eigentlich immer nett und auch hilfreich. Ok, hatte wie gesagt, erst einmal ein technisches Problem. Das andere waren Vertragsangelegenheiten (Änderung, Rechnungsfragen), die wurden auch kompetent gelöst.

Aber UM will ja das Service freundlichste Unternehmen in Deutschland werden (genau wie übrigens die Telekom auch, scheint gerade Mode zu sein)... mal gucken, ob sich da nochwas bewegt... ne Zeit lang war die Wartezeit an der Hotline wohl deutlich besser... aber wir leben halt in der Servicewüste Deutschland. Man will ja auch überall Geld sparen, warum sollten die Unternehmen das nicht tun wollen? ;)

Aber wenn's funktioniert, macht das ganze schon sehr viel Spaß.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon danio » 22.08.2007, 09:53

Moses hat geschrieben:Aber UM will ja das Service freundlichste Unternehmen in Deutschland werden (genau wie übrigens die Telekom auch, scheint gerade Mode zu sein)... mal gucken, ob sich da nochwas bewegt... ne Zeit lang war die Wartezeit an der Hotline wohl deutlich besser... aber wir leben halt in der Servicewüste Deutschland. Man will ja auch überall Geld sparen, warum sollten die Unternehmen das nicht tun wollen? ;)

Aber wenn's funktioniert, macht das ganze schon sehr viel Spaß.


Also, ich hab da die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben. Da ist noch viel zu tun. Aber Geld am Service sparen heisst Kunden verlieren. Mangels Wettbewerb und der Tatsache, dass die meisten Kunden dann doch eher passiv sind, kann sich ein Unternehmen so etwas durchaus erlauben. Langfristig ist das aber nicht klug. Der Kunde hat zur Zeit die Wahl zwischen Kabel, Sat und DVB-T. Ein "neuer" Mitbewerber wird TV ueber IP sein. Bis das einen nennenswerten Anteil haben wird, wird es IMHO noch dauern. Die Provider muessten dafuer erstmal ihre Breitbandtechnik in den Griff kriegen. Zu den Backbones will ich mal schweigen. Das Recht und die Pflicht eines Unternehmens zur Kostenkonsolidierung ist aber absolut kein Argument fuer schlechten Service. Es gibt ein Produkt, das hat einen Preis. Zahle ich den Preis, will ich das Produkt ohne Einschraenkungen so, wie es mir angeboten wurde. Es ist nicht mein Problem, wenn der Anbieter sein Produkt nicht kostendeckend verkaufen kann. Soll er den Preis erhoehen oder das Produkt den Kosten anpassen.
BTW ist es eine Unart aus dem Support der eigenen Produkte eine kostenpflichtige Dienstleistung zu machen. Die kostenfreie Alternative per eMail funktioniert nicht. Und IMHO funktioniert sie aus eigenem Verschulden nicht. Waere ich boese, und ich bin ein sehr business orientierter Mensch, also definitiv boese, wuerde ich behaupten, dass machen die mit Absicht. Wuerde ich entscheiden, wuerde ich aus unternehmerischen Interesse den kostenlosen Support so unattraktiv wie moeglich machen, damit die Hemmschwelle zum kostenpflichtigen Support zu greifen sinkt. Nur man darf es nicht uebertrieben, sonst brauche ich mir Mangels Kunden uber Service und Gewinnmaximierung keine Gedanken mehr zu machen.
Aber mit da steht UM nicht alleine da. BTW fehlt denen noch immer die Gebuehrenansage.

Meiner Ansicht nach hat UM (noch) einen technischen Vorteil, den es durch guten Service nutzen sollte. Fangt an!

Gruesse,
danio
danio
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.08.2007, 11:51

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon GasCan1234 » 23.08.2007, 20:16

Danke für die zahlreichen Antworten,
ihr habt viele meiner Fragen beantwortet aber ich weiß immer noch nicht ob ich mich für UM entscheiden soll oder nicht, da ich ein sehr stabile Internet und auch eine sehr stabile Telefonleitung benötige. Wenn mir dies UM leider nicht bieten kann muss ich auf "normale" Internetprovider zurück greifen.
GasCan1234
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.08.2007, 13:52

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon orman » 23.08.2007, 22:19

Vor Ausfällen aus welchen Gründen auch immer bist Du bei keinem Anbieter gefeit.
Ich für meinen Teil kann nur berichten, dass bei mir mit UM Internet und Telefonie problemlos funktionieren - ganz im Gegenteil zu meinem Erlebnis mit Alice/Hansenet. Auch in der Nachbarschaft gab es bis auf einen ausgefallenen Verstärker kein Problem (der Verstärker wurde am nächsten Werktag kostenlos von UM ausgetauscht).
Die Entscheidung, zu welchem Anbieter Du wechselst, kann Dir keiner abnehmen. So oder so, im Nachhinein bist Du immer schlauer. Also trau Dich (was auch immer :zwinker: ).
3play20000, DigitalTV, TT Micro 274, TT Micro 264, D-Link 524, Motorola SBV5120E, Sipgate
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon Moses » 24.08.2007, 02:19

orman hat geschrieben:Vor Ausfällen aus welchen Gründen auch immer bist Du bei keinem Anbieter gefeit.


Richtig. Und es wird immer Leute geben, die mit dem Angebot zufrieden sind und andere haben irgendwelche technischen Probleme... wenn dir das Angebot zusagt, dann probier es aus. Wenn du nur 2Play nutzt, müsstest du ein 14 Tägiges Rücktrittsrecht haben, nicht?
Bei 3Play ist eine Smartkarte für den TV Empfang dabei, da erlischt das Rücktrittsrecht, sobald die Karte freigeschaltet wird...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Unitymedia JA/NEIN ???

Beitragvon danio » 24.08.2007, 12:04

GasCan1234 hat geschrieben:Danke für die zahlreichen Antworten,
ihr habt viele meiner Fragen beantwortet aber ich weiß immer noch nicht ob ich mich für UM entscheiden soll oder nicht, da ich ein sehr stabile Internet und auch eine sehr stabile Telefonleitung benötige. Wenn mir dies UM leider nicht bieten kann muss ich auf "normale" Internetprovider zurück greifen.


Ich hab ja nun ein paar ausprobiert. Und in den 3 Wochen UM habe ich noch keinen Totalausfall gehabt. Bei allen Aergernissen. Das klappt bei DSL Anbietern in der Regel nicht, die Technik ist extrem abhaengig von der Leitungsqualitaet, der Entfernung zum Access Konzentrator etc. Wenn die ausfallen, dann am liebsten komplett. Wenn stabil heisst, dass immer eine minimale Bandbreite ueberbrleibt, dann ist UM Verbindung sehr stabil. Wenn Du auf das Telefon angewiesen bist, dann kann ich dazu nix sagen, ich benutze das nicht. Was bei mir an Bandbreite uebergeblieben ist, hat fuer Teamspeak so gerade eben noch gereicht. Das ist genuegsamer als VoIP. Aber ich nutze kein Festnetz.

UM 2Play hat soweit ich mich erinnere 12 Monate Mindestlaufzeit. Das ist ein ueberschaubarer Rahmen.

Ich wuerds noch mal machen. nur 3 Play wurde ich nicht mehr nehmen, ich wollte es, ich habe es und nun kommt es mir nutzlos vor.

danio
danio
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.08.2007, 11:51

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste