- Anzeige -

CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon oxygen » 21.02.2011, 12:35

element1975 hat geschrieben: oder hab mich einfach zu sehr von der Fritz!box verwöhnen lassen..

Warum nimmst du nicht die Fritzbox als Router? Die ursprüngliches Setup mit zwei Routern war übrigens ziemlich merkwürdig.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon element1975 » 21.02.2011, 13:53

Juhu .. Jetzt hat es endlich geklappt ..

Verkabelt:

CISCO EPC3212 ( Modem ) > Netgear WGR614v9 ( WLAN ROUTER ) > Netgear GS65 ( 5Port 1GB Switch ) > PC1 ( Win7 )

Am WLAN Router Hängt PC2 ( WinXp ) und am 1GB Switch hängt PC1 ( Win7 )

Aber jetzt ist mein Download Speed auf beiden Rechnern nur noch knappe 32mb/s. Hatte extra vorher einigeSpeedtests ausgeführt um die werte zu vergleichen. Ich hatte vorher Gute 60-66mb/s Download. Der Upload ist gleich geblieben.

Vorher : http://redir.ec/64mb
Nacher: http://redir.ec/32mbs

Ich habe die Fritz!box versucht so einzustellen : Internet ueber LAN1 also das Interne Modem ausgeschaltet. Klappte auch nicht, denke mal das es der selbe konfigurationsfehler war / ist wie bei der Urspruenglichen reihenfolge.

Und 2 Router hab ich ja auch nicht versucht .. sondern CISCO Modem > Netgear Switch > Netgear WLAN Router


Jetzt nur noch wieder den vollen Speed reinfrimmeln dann bin ich zufrieden.
Bild
Benutzeravatar
element1975
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2011, 04:57
Wohnort: Essen

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon oxygen » 21.02.2011, 13:59

Der alte Netgear Router ist vermutlich zu langsam für 64mbit. Bei der Fritzbox stehen die Chancen besser. Die sollte es knapp schaffen.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon element1975 » 21.02.2011, 14:21

Ok ich hab die Fritz!box jetzt anstelle des WLAN Router dazwischen gesteckt, alles wieder vom strom genommen usw aber der Downloadspeed bleibt auf ca 30mb/s ..

Aber ich hab es jetzt auch aufgegeben, ich werde mir einen Neuen Wlan Router kaufen der dann 64mb/s schafft.
Nur schade das es nicht wie ueblich ueber das Switch geklappt hat.

Wie dem auch sei, Ich danke euch allen fuer eure schnelle, unkomplizierte und kompetente hilfe zu diesem Thema. 1+ mit Sternchen ;) :super:
Bild
Benutzeravatar
element1975
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2011, 04:57
Wohnort: Essen

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon ChiefBroady » 21.02.2011, 18:18

Die Reihenfolge ist generell:
- Modem
- Router (egal ob W-Lan oder Kabel)
- Switch
- PCs

Bei einer anderen Reihenfolge bleiben irgendwo Geräte auf der Strecke.

Bezüglich deines Download-Speeds kannst du mal schauen ob du in deinem Router den du nutzt die MTU erhöhen kannst. Das ist grob gesagt die Datenpaketgröße die übermittelt wird.

Bei meinem Umstieg von 20 auf 32MBit musste ich diese auch erst im Router (Cisco bei mir) hochstellen, damit da auch wirklich mehr speed rüber kommt. mit so ca. 1200 - 1400 solltest du schon auf höhere Werte kommen. Nicht zu hoch drehen, sonst wird's fehlerhaft. Bei mir wird dieser MTU-Wert scheinbar vom Modem falsch übermittelt und daher vom Router falsch eingestellt. Daher muss ich dies manuell im Router festlegen. Möglich, dass das bei dir das gleiche ist.

Oder deine Router können einfach nicht mehr. Das sollte sich aber durch etwas Googlen herausfinden lassen. Stichworte währen hier z.B. Routerbezeichnung, maximale Geschwindigkeit am WAN-Port.

Tante Edit meint noch:
viewtopic.php?f=80&t=13687 zeigt dass der von dir eingesetzt WGR614V9 maximal 40MBit am Internetport kann. Mehr wirst du mit diesem Router niemals erreichen.
Sigantur? Ich? - Nee, so ne Schweinerrei mach ich net.
ChiefBroady
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.06.2007, 08:06
Wohnort: Darmstadt

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon element1975 » 21.02.2011, 20:33

ChiefBroady hat geschrieben:Die Reihenfolge ist generell:
- Modem
- Router (egal ob W-Lan oder Kabel)
- Switch
- PCs

Bei einer anderen Reihenfolge bleiben irgendwo Geräte auf der Strecke.

Bezüglich deines Download-Speeds kannst du mal schauen ob du in deinem Router den du nutzt die MTU erhöhen kannst. Das ist grob gesagt die Datenpaketgröße die übermittelt wird.

Bei meinem Umstieg von 20 auf 32MBit musste ich diese auch erst im Router (Cisco bei mir) hochstellen, damit da auch wirklich mehr speed rüber kommt. mit so ca. 1200 - 1400 solltest du schon auf höhere Werte kommen. Nicht zu hoch drehen, sonst wird's fehlerhaft. Bei mir wird dieser MTU-Wert scheinbar vom Modem falsch übermittelt und daher vom Router falsch eingestellt. Daher muss ich dies manuell im Router festlegen. Möglich, dass das bei dir das gleiche ist.

Oder deine Router können einfach nicht mehr. Das sollte sich aber durch etwas Googlen herausfinden lassen. Stichworte währen hier z.B. Routerbezeichnung, maximale Geschwindigkeit am WAN-Port.

Tante Edit meint noch:
viewtopic.php?f=80&t=13687 zeigt dass der von dir eingesetzt WGR614V9 maximal 40MBit am Internetport kann. Mehr wirst du mit diesem Router niemals erreichen.


Wie gesagt, bis vor kurzen hatte ich noch die Fritz!box 7270 > Netgear GS605 > PCs
und fuer die kabellosen hatte ich den Netgear WGR614v9 WLAN Router mit dem GS605 verbunden.. einfach ein 4 Pairs Patch Lankabel von LAN2,3,4 vom Switch zum WAN Port vom Wlan Router.. und so hatte das 1 jahr lang funktioniert... Hatte vor 2 Jahren bereits die 32mb/s 1Play Variante von Unitymedia mit dem Motorola SBV5121E Surfboard + Netgear GS605 + Netgear WGR614v9 .. und da hatte ich auch keinerlei Probleme.. Nur bei diesem CISCO EPC3212..

Ich werd mich am Freitag mal in die City bewegen und die "Computer-Meile" ( 5 Hardware shops Quasi Nebeneinander ) abklappern nach einem Router umsehen der ausreichend Performance bietet.

Nochmal Danke an euch..
Bild
Benutzeravatar
element1975
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2011, 04:57
Wohnort: Essen

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon HariBo » 21.02.2011, 21:02

Die FB nur über LAN1 anzuschliessen, deaktiviert das DSL-Modem noch nicht, das musst du auch im Menue ausschalten.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon addicted » 22.02.2011, 11:24

ChiefBroady hat geschrieben:Bezüglich deines Download-Speeds kannst du mal schauen ob du in deinem Router den du nutzt die MTU erhöhen kannst. Das ist grob gesagt die Datenpaketgröße die übermittelt wird.

Bei meinem Umstieg von 20 auf 32MBit musste ich diese auch erst im Router (Cisco bei mir) hochstellen, damit da auch wirklich mehr speed rüber kommt. mit so ca. 1200 - 1400 solltest du schon auf höhere Werte kommen. Nicht zu hoch drehen, sonst wird's fehlerhaft. Bei mir wird dieser MTU-Wert scheinbar vom Modem falsch übermittelt und daher vom Router falsch eingestellt. Daher muss ich dies manuell im Router festlegen. Möglich, dass das bei dir das gleiche ist.

Warnung! Ich habe großen Mist zitiert.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2042
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon ChiefBroady » 22.02.2011, 12:54

element1975 hat geschrieben:
ChiefBroady hat geschrieben:Die Reihenfolge ist generell:
- Modem
- Router (egal ob W-Lan oder Kabel)
- Switch
- PCs


Wie gesagt, bis vor kurzen hatte ich noch die Fritz!box 7270 > Netgear GS605 > PCs
und fuer die kabellosen hatte ich den Netgear WGR614v9 WLAN Router mit dem GS605 verbunden.. einfach ein 4 Pairs Patch Lankabel von LAN2,3,4 vom Switch zum WAN Port vom Wlan Router.. und so hatte das 1 jahr lang funktioniert... Hatte vor 2 Jahren bereits die 32mb/s 1Play Variante von Unitymedia mit dem Motorola SBV5121E Surfboard + Netgear GS605 + Netgear WGR614v9 .. und da hatte ich auch keinerlei Probleme.. Nur bei diesem CISCO EPC3212..


In dem Fall war deine Fritzbox der Router und der 614 hat nur als Wireless Accesspoint gearbeitet. Ändert nichts am grundlegenden Prinzip.

Du hast das Modem als Zugangspunkt ins Internet und der Router Vermittelt die Verbindungen von den Geräten ins Internet.

addicted hat geschrieben:Warnung! Ich habe großen Mist zitiert.


Und was möchtest du uns damit sagen?
Sigantur? Ich? - Nee, so ne Schweinerrei mach ich net.
ChiefBroady
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.06.2007, 08:06
Wohnort: Darmstadt

Re: CISCO EPC3212 & Netgear WGR614v9

Beitragvon addicted » 22.02.2011, 13:27

Das Modem übermittelt keine MTU. Die MTU ändert sich nicht mit der Bandbreite. Die für Ethernet maximale MTU von 1500 Bytes macht keine Probleme. Wenn Dein Cisco Router (welches Modell genau?) eine andere MTU für das Interface annimmt, ist das ein Problem mit dem Router. Der von mir zitierte Teil Deines Beitrags zum Thema MTU ist daher großer Mist.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2042
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste