- Anzeige -

ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon SpaceRat » 17.02.2011, 19:01

Sollte ich irgendwo im Thread was von Quad-LNBs gefaselt haben: Gemeint sind Quattro-LNBs.

Der Unterschied:
ein Quad-LNB enthält vier Anschlüsse. Über jeden Anschluss können bei entsprechender Ansteuerung durch den Satellitenempfänger [Receiver] alle 4 möglichen Empfangsbereiche ausgegeben werden.
Ein Quattro-LNB enthält vier Anschlüsse. Über jeden Anschluss wird genau einer und jeweils ein anderer der 4 möglichen Empfangsbereiche ausgegeben. Werden diese 4 Anschlüsse mit den Eingängen eines externen Multischalters verbunden, so können alle an die Ausgänge angeschlossenen Satellitenempfänger (z. B. 16, wenn 16 Ausgänge vorhanden sind am Multischalter) durch entsprechende Ansteuerung des Multischalters alle 4 Empfangsbereiche empfangen.

(Wikipedia)

Quad-LNBs gehören zu der Reihe "Single-, Dual-, Quad- und Octo-LNB" und sind sozusagen die Mietwohnungs-LNBs :)
Da ist quasi der Multischalter schon mit drin und man kann direkt und ohne Umweg direkt den Receiver dran anschließen, aber eben nur 1, 2, 4 oder 8 Stück, bzw. halb so viele Twin-Receiver. Für die Wohnung mit 1-4 Zimmern reicht das praktisch immer, danach ist aber final Schluß, so daß ich die ab EFH nicht verwenden würde, nur weil man während der Planung nur mit 8 bzw. 4 (Twin) Teilnehmern gerechnet hat.
Vorteil: Kein separater Multischalter benötigt
Nachteile: 1. Max. 8 Teilnehmer, was nur 4 Twin-Tunern entspricht. 2. Es ist mehr Technik die kaputtgehen kann draußen auf dem Dach, nämlich der Multischalter ...

Quattro-LNBs brauchen den Multischalter, damit sich die angeschlossenen Receiver über Umschaltsignale die gewünschten Empfangsbereiche holen können, dafür ist es aber eben möglich, über diese Multischalter auch deutlich mehr als 8 Teilnehmer zu versorgen. Insofern eigentlich unverständlich, wieso sich nicht mehr Leute in Reihenhäusern zusammentun und eine gemeinsame Anlage aufbauen, statt jeder seine eigene Baumarktlösung.
Würde mich mein Nachbar fragen: Kein Thema, zusätzlichen kaskadierbaren 9/XXer Multiswitch dazugeklemmt und er kann unser Signal haben ...
Vorteil: 1. Anzahl der Teilnehmer nahezu unbegrenzt. 2. Der der Witterung ausgesetzt Technikanteil im LNB ist geringer.
Nachteil: Teurer
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon Quickshorty » 17.02.2011, 23:31

Ich hab den Chef der Firma heute kurz erreicht und wir werden morgen nochmal in Ruhe telefonieren:)

Der Mensch, der in der Firma die Satinstallation plant hat mir gesagt, dass im Moment 5 Kabel runter gehen. 4 für Astra und eins für UKW. Insofern haben die also UKW-Antennen-technisch mitgedacht:)

Ich werde morgen also fragen, was es mehr kostet 17 Kabel von der Schüssel in den Keller zu legen. Der wird wieder versuchen ne menge Kohle raus zu holen.

Also sollte ich einen 17/16 er Multischalter nehmen. dann kann ich 4 Sateliten empfangen und die bisherigen 12 Satdosen bzw Twindinger versorgen. Und falls es mich dann in meinem Hobbyraum gelüstet mal noch mehr Anschlüsse zu benötigen, kann ich mir einfach noch zwei - vier Anschlüsse (Ist im Keller eh alles Auf Putz) da rüber legen.

Wenn er nen zu hohen Aufpreis dafür will, frag ich ihn, was der bisherige Multischalter kostet. Dann, wenn ich den Preis weiß, sag ich ihm, er soll den rausnehmen und nur die Kabel legen. Dann kaufe ich mir selber einen Multischalter;)

Nur die 17 Kabel muss er mir wohl legen. Die laufen irgendwie im Moment alle hinter so einer Abkofferung vom Dachgeschoss bis in den Keller. Da weiß ich nicht, ob ich da im Nachhinein nochmal dran komme.

Ahhhh hier ist doch der vermutliche Preis für den Multischalter;)
Denn hier ist mal der Ausschnitt der Rechnung, wo der aktuell geplante Multischalter drauf ist:

Bild

Aber bei dem Preis für den bisherigen 140 Euro und der von dir erwähnte für 345 Euro sind mal gute 200 Euro. Da kann ich doch wirklich erst später nachrüsten oder? Ich denke, wie gesagt, dass ich nicht in abshebarer Zeit mehrere Sateliten benötige...

Wie muss ich mir das mit den 17 Kabeln vorstellen? 5 Kabel sind dann oben am LNB und evtl an der UKW Antenne angeschlossen. Falls die das 5te Kabel nur für die Antenne vorgesehen haben und nicht anschließen baumelt es dann da einfach so unterm Dach rum?

Und die anderen 11 Kabel, die dann ja auch erstmal nicht an den LNB angeschlossen werden können, da ja nicht anzuschließen ist, wo und wie befestigt man die, so dann man sie später anschließen kann???
bisherige Wohnung:
Bild

Übergangswohnung:
Bild

Übergangswohnung die Zweite:
Bild
Im Haus:
??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Quickshorty
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.05.2010, 19:22

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon Quickshorty » 17.02.2011, 23:45

Ach, kannst du mir noch einen Gefallen tun? (wird bestimmt nicht die letzte Bitte bleiben :traurig: )

Was meinst du ist ein durchschnittlicher Preis, den man fürs Verlegen von weiteren 12 Kabeln von einem Dachgeschoss via Obergeschoss und Erdgeschoss in den Keller nehmen kann?

Es wäre dann ja nicht schlimm, wenn der ein bisschen drüber liegt. Bräuchte nur einen kleinen Anhaltespunkt.
DANKE!!!
bisherige Wohnung:
Bild

Übergangswohnung:
Bild

Übergangswohnung die Zweite:
Bild
Im Haus:
??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Quickshorty
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.05.2010, 19:22

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon SpaceRat » 18.02.2011, 00:10

Quickshorty hat geschrieben:Was meinst du ist ein durchschnittlicher Preis, den man fürs Verlegen von weiteren 12 Kabeln von einem Dachgeschoss via Obergeschoss und Erdgeschoss in den Keller nehmen kann?

Das hängt ungemein vom Aufwand ab.
Wenn da eine Abkofferung mit Schienen und Schellen darin ist und die mal offen war, jetzt aber zu ist, dann ist es quasi schon zu spät für's günstige "Gleich mit in Reserve legen". Wenn da ein halbleerer Steigeschacht ist, wo man einfach nur die 12 "fehlenden" Kabel an einem Meißel als Gewicht dran runterwirft ist es hingegen Portokasse.
Also zwischen zig Stunden Arbeit und 10 Minuten kann das alles sein und damit alles kosten.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon Quickshorty » 18.02.2011, 00:25

Ach das hatte ich vergessen zu sagen. Die sollen laut dem Chef am Montag die Netzwerk und Satinstallation machen. Das hieße, die müssen die Kabel nur runterwerfen, denke ich...
bisherige Wohnung:
Bild

Übergangswohnung:
Bild

Übergangswohnung die Zweite:
Bild
Im Haus:
??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Quickshorty
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.05.2010, 19:22

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon SpaceRat » 18.02.2011, 00:32

Quickshorty hat geschrieben:Der Mensch, der in der Firma die Satinstallation plant hat mir gesagt, dass im Moment 5 Kabel runter gehen. 4 für Astra und eins für UKW. Insofern haben die also UKW-Antennen-technisch mitgedacht:)

Gefällt mir.

Quickshorty hat geschrieben:Ahhhh hier ist doch der vermutliche Preis für den Multischalter;)
Denn hier ist mal der Ausschnitt der Rechnung, wo der aktuell geplante Multischalter drauf ist:

Gesegnete Preise hat Kathrein ... 120 EUR für einen LNB/LNC ist 'ne Menge Holz. Aber Du wolltest ja Kathrein ... *g*
Warum er dann aber Hirschmann-Dosen nimmt und 17-20 EUR dafür berechnet, obwohl so eine Kathrein ESD32 für 11 EUR zu kaufen ist ... nuja.
Dafür ist der Multischalter für den verteuernden Aufdruck "Kathrein" drauf recht günstig und die Kompressionsstecker natürlich nobel.

Naja, Mischkalkulationen halt.

Das einzige, was mich wirklich wurmen würde, wäre die einfache Aufsparren-Dachhalterung.

Diese Halterung:
Bild
(Das ist original Deine)

hält nicht einmal die Hälfte dessen aus, was diese kann:
Bild

Genauer: 650 Nm ("66kg") Biegemoment gegen 1650 Nm ("168kg")

Naja, zu spät, das Ding wird schon unter den Pfannen liegen. Wenn Du nicht an der Küste wohnst, wird es wahrscheinlich auch halten. Aber wenn Dir Wind den Empfang einschränkt oder die Schüssel abreißt, weißt Du ja jetzt, wie der Ersatz aussehen muß :)

Quickshorty hat geschrieben:Wie muss ich mir das mit den 17 Kabeln vorstellen? 5 Kabel sind dann oben am LNB und evtl an der UKW Antenne angeschlossen. Falls die das 5te Kabel nur für die Antenne vorgesehen haben und nicht anschließen baumelt es dann da einfach so unterm Dach rum?

Jor. Stört doch nicht weiter, oder?

Quickshorty hat geschrieben:Und die anderen 11 Kabel, die dann ja auch erstmal nicht an den LNB angeschlossen werden können, da ja nicht anzuschließen ist, wo und wie befestigt man die, so dann man sie später anschließen kann???

Na, aufgerollt unterm Dach. Die schiebt man später bei Bedarf dort durch, wo die anderen auch durchgehen, auf's Dach muß ja für weitere Satelliten eh jemand, der die LNBs montiert. Wenn man von innen nicht mehr drankommt, legt man die halt gleich unter die Durchführungsdachpfanne und holt sie sich vom Dach aus raus.
Ich "fürchte" sogar fast, das man später nicht mehr von innen drankommen wird (Was ja kein Problem ist, wenn die Kabel schon zwischen Dachpfanne und Isolierung liegen), denn der einzige triftige Grund es mit einem Aufsparrenhalter zu probieren wäre der, daß der Fuß des Mastes bei einem Rahmenhalter mitsamt diesem Rahmen in den Wohnraum ragen würde und häßlich verkastelt werden müßte.

Bzgl. UKW ein rein technischer Hinweis: Theoretisch kannst Du natürlich auch den Kabelanschluß für UKW benutzen und sogar über den Multischalter (gleichzeitig mit Sat) verteilen. Aber daß das ohne bezahlten Kabel-TV-Anschluß Leistungserschleichung wäre, brauche ich Dir ja bei Deinem Beruf nicht zu sagen :)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon SpaceRat » 18.02.2011, 00:35

Quickshorty hat geschrieben:Ach das hatte ich vergessen zu sagen. Die sollen laut dem Chef am Montag die Netzwerk und Satinstallation machen. Das hieße, die müssen die Kabel nur runterwerfen, denke ich...

Dann sollte es nur den Kabelpreis mehr kosten ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon Quickshorty » 18.02.2011, 00:36

die Halterung ist noch nicht drauf, die machen das wohl auch erst Montag oder eventuell noch später- Was kostet denn die "Bessere" mehr?

Schaut die "Bessere" dann unterm Dach raus? Die sollte das nämlich nicht machen, da das ja später evtl mal ein Bad werden soll:)
bisherige Wohnung:
Bild

Übergangswohnung:
Bild

Übergangswohnung die Zweite:
Bild
Im Haus:
??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Quickshorty
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.05.2010, 19:22

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon SpaceRat » 18.02.2011, 11:48

Quickshorty hat geschrieben:die Halterung ist noch nicht drauf, die machen das wohl auch erst Montag oder eventuell noch später- Was kostet denn die "Bessere" mehr?

Nix, das ist ja der Witz.
Es ist sogar billiger (25 EUR gegenüber 100 für die ZAS 40).

Quickshorty hat geschrieben:Schaut die "Bessere" dann unterm Dach raus? Die sollte das nämlich nicht machen, da das ja später evtl mal ein Bad werden soll:)

Ja, tut sie.

Beim Satteldach spielt das ja normalerweise keine Rolle, denn zumindest in diesen Teil
Bild
will man ja wohl kein Bad reinbauen :)

Oder man schraubt an Kehlbalken und Sparren (Siehe Bild):
Bild
aber besser mit mehr Abstand als auf diesem Bild.

Auch billig, beliebt und gut: Den Mast mit dem Fußende in eine Schelle am Boden schrauben und dann noch am Sparren festschrauben.

Der ZAS 40 und andere Aufsparrenhalter haben eben den Nachteil, daß der Mast um die einzelne, quer zwischen die Sparren montierte Strebe rotierbar ist (Damit man ihn der Dachneigung anpassen kann) und dort dann im gewünschten Winkel festgeschraubt wird.
Nur diese Fixierung hält ihn davon ab, sich auch weiterhin zu drehen, also nach oben oder unten auf's Dach zu kippen. Und Kräften, die im 90°-Winkel hierzu wirken (Also längs zur Querstrebe zwischen den Sparren) hat er auch nur diese eine Verbindung entgegen zu setzen.

Ein Mast, der an zwei Stellen festgesetzt wurde, kann sich nur unter ungleich stärkeren Kräfteeinwirkungen versetzen.

Aus meinem ersten Posting noch einmal das Beispiel:
Schubse jemanden auf der Baustelle vom Besen oder der Schaufel, auf die er sich gerade aufstützt. Halte das Gerät (Also Schaufel/Besen) am Stielende mit einer Hand fest und versuche nun, den Stiel samt Schaufel dauerhaft senkrecht nach oben zu halten. Du wirst diese senkrechte Lage mit einer Hand nicht einmal halten können, wenn man Dir auch nur einen Klumpen Dre-ck (Das Wort "Dr-eck" zu zensieren ist ja wohl der Kracher ...) gegen die Schaufel wirft!
Etwas besser ist eine Sparrenhalterung, weil man ihr Gelenk im Gegensatz zu Deinem Handgelenk arretieren kann. Dafür ist die Schüssel aber auch ein größerer Windfang als die Schaufel und Wind kann auch mit 100km/h kommen ...
Erst die zweite Hand, die den Stiel etwas weiter oben noch einmal hält, bringt Stabilität in die Sache. Genau das macht ein Rahmenhalter ...

Du kannst die Schaufel auch sicher halten, wenn Du sie auf den Boden stellst, zwischen den Füßen einkeilst und dann oben noch einmal anpackst ... das wäre der Effekt wie bei einer Verschraubung am Speicherboden und einem Sparren oder an der Kehlung und dem Sparren.

Anschaulichere Zahlen:
1. Der Normmensch wiegt 75kg (Dimensionierung von Aufzügen, bei der Zuladung im Auto schon berücksichtigtes Fahrergewicht, ...)
2. Einer davon kann den Aufsparrenhalter man mit seinem Körpergewicht verbiegen (Genauer: Seine Masse entspricht auf der Erde einer Gewichtskraft, die größer ist als das Biegemoment der Halterung)
3. Zwei können einen Mast im Rahmenhalter nicht verbiegen ...

Der Aufsparrenhalter entspricht in etwa dieser Wandhalterung:
Bild

Ein Rahmenhalter/Schelle an Sparren und Boden o. Kehlung (in etwa) dieser:
Bild

Wandhalterungen haben aber immer den Nachteil, daß man den Mast in einem gewissen Abstand zur Wand montieren muß, weil die Wand seltenst so steht, wie der Spiegel ausgerichtet werden müßte und man daher Platz zum Drehen mit "einbauen" muß, im worst-case den halben Spiegeldurchmesser. Das bringt zusätzliche Hebel (= Schwachstellen) mit hinein.

Der Aufsparrenhalter ist natürlich kein kompletter Mist, sonst würde Kathrein sowas nicht verkaufen, aber eben erst zweite Wahl. Im Binnenland wird er auch länger halten als an der Küste.
Zweite Wahl zu montieren kommt für mich aber erst dann in Frage, wenn es andere gute Gründe gibt, die gegen die erste Wahl sprechen:

Ein guter Grund wäre ein bis zur Firstpfette offenes Dachstudio (Sozusagen ein "Sichtdachstuhl"), wo dann der Rahmenhalter hineinragen würde (Wobei an irgendeiner Außenseite doch wohl noch Platz für eine kleine Verkastellung sein sollte).

Kein guter Grund wäre es, wenn der Elektriker die Schüssel einfach nur dort montieren will, wo er sich den Potentialausgleich schenken darf (Da gibt es u.U. Bereiche, je nachdem, wie weit die Schüssel das Haus überragt und so weiter). Das ist allein schon deshalb kein guter Grund, weil ein guter Elektriker im Zweifelsfall lieber ausgleicht, als eine Vorschrift in dieser Richtung komplett auszunutzen. Wenn ich installiere, hast Du auch unter der Acrylbadewanne an Kunststoffrohren einen Potentialausgleich parat liegen. Solltest Du die später mal gegen eine Stahlwanne austauschen, brauche dann nicht ich etwas zu erklären, sondern der Gas-, Wasser-, Sch**ße-Installateur ...

Ein guter Grund wäre natürlich auch ein enormer Preisunterschied. Deshalb hängt hier auch kein Echtglas-Schaltermaterial (1. Wahl), sondern nur "Impuls" (2. Wahl). Dreistellige Preise für die Rahmen an den Schaltern sind dann doch etwas zuviel des Guten.
Zuletzt geändert von SpaceRat am 18.02.2011, 13:02, insgesamt 2-mal geändert.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: ICH = PLANLOS - Cat7 Duplex, Unitymedia ISDN?!?!?!?!?

Beitragvon Quickshorty » 18.02.2011, 11:56

Ok, das leuchtet ein.

Das Problem ist nur, dass die Dachbalken nicht mehr offen liegen. Die Wände da drunter sind schon verputzt... :wand:

Das Dach ist auch schon gedeckt...
Zuletzt geändert von Quickshorty am 18.02.2011, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
bisherige Wohnung:
Bild

Übergangswohnung:
Bild

Übergangswohnung die Zweite:
Bild
Im Haus:
??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Quickshorty
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 17.05.2010, 19:22

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste