- Anzeige -

UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon piotr » 15.01.2011, 23:39

corsa772 hat geschrieben:Lese die aktuelle CB...

Steht denn in diesem Test auch genau da was und wie getestet wurde?
Also:
- wann genau wurde getestet (der Artikel mag zwar in der aktuellen Ausgabe sein, es wurde aber bestimmt nicht genau zu diesem Zeitpunkt getestet)
- getestete Firmware des Routers
- WLAN-Chipsatz und Anzahl der Antennen und Streams der Gegenstellen (nicht jeder chipsatz hat genau dieselben Empfangs-Sendeeigenschaften, schon gar nicht wenn verschiedene Chipsaetze oder andere Kombinationen von Antennen/Streams verwendet werden)
- Betriebssystem und Treiberversion der Gegenstelle
- welcher Kanal wurde genutzt
- welche WLANs waren in der Naehe
- welche Entfernungen mit welchen Hindernissen?
etc pp.

Sorry, die Computerbild mag zwar durch ihre Auflagenstaerke durchaus meinungsbildend sein, sie ist aber nicht wirklich serioes.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon mongo02 » 15.01.2011, 23:49

piotr hat geschrieben:
corsa772 hat geschrieben:Lese die aktuelle CB...

Steht denn in diesem Test auch genau da was und wie getestet wurde?
Also:
- wann genau wurde getestet (der Artikel mag zwar aktuell sein, wurde aber bestimmt nicht genau zu diesem Zeitpunkt getestet)
- getestete Firmware des Routers
- WLAN-Chipsatz und Anzahl der Antennen und Streams der Gegenstellen (nicht jeder chipsatz hat genau dieselben Empfangs-Sendeeigenschaften, schon gar nicht wenn verschiedene Chipsaetze oder andere Kombinationen von Antennen/Streams verwendet werden)
- Betriebssystem und Treiberversion der Gegenstelle
- welcher Kanal wurde genutzt
- welche WLANs waren in der Naehe
- welche Entfernungen mit welchen Hindernissen?
etc pp.

Sorry, die Computerbild mag zwar durch ihre Auflagenstaerke durchaus meinungsbildend sein, sie ist aber nicht wirklich serioes.


Ja gut!!
Welchen router könntest du mir denn empfehlen?weil ich langsam net mehr mit dem d-link-dir-600 weiter weiß!!
mongo02
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 13:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon piotr » 16.01.2011, 00:08

mongo02 hat geschrieben:Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Linksys E2000 der soll doch im wlan netz besser laufen!Verstehe das nur net mit dem 2,4ghz und 5ghz geräten woher weiß ich welches gerät was benutzt?


Der D-Link DIR-600 hat n-WLAN mit 150 Mbit/s brutto. 1 externe Antenne, 1 Stream zum Senden und 1 Stream zum Empfangen.

Der Speedport W503V hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 interne Antennen, max.2 Streams zum Senden und max. 2 Streams zum Empfangen.

Der Linksys E-2000 hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 Antennen, max. 2 Streams zum Senden und max. 2 Streams zum Empfangen.

Alternativ Netgear WNDR3700, der hat aehnliche Eigenschaften wie der Linksys E-2000.
Genauer der Netgear WNDR3700 ist durch die gleichzeitige Nutzung von 2,4 GHz und 5 GHz eher mit dem Linksys E-3000 und D-Link DIR-825 vergleichbar.

Dein WLAN USB Stick D-Link DWA 131 kann auch n-WLAN mit 300 Mbit/s, hat also mindestens 2 interne Antennen.
Da ist es klar, dass der besser mit dem Speedport W503V zurecht kam. Dank der MIMO-Technik konnten hier mehrere Antennen genutzt werden.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon mongo02 » 16.01.2011, 00:12

piotr hat geschrieben:
mongo02 hat geschrieben:Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Linksys E2000 der soll doch im wlan netz besser laufen!Verstehe das nur net mit dem 2,4ghz und 5ghz geräten woher weiß ich welches gerät was benutzt?


Der D-Link DIR-600 hat n-WLAN mit 150 Mbit/s brutto. 1 externe Antenne, 1 Stream zum Senden und 1 Stream zum Empfangen.

Der Speedport W503V hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 interne Antennen, 2 Streams zum Senden und 2 Streams zum Empfangen.

Der Linksys E-2000 hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 Antennen, 2 Streams zum Senden und 2 Streams zum Empfangen.

Alternativ Netgear WNDR3700, der hat aehnliche Eigenschaften wie der Linksys E-2000.
Genauer der Netgear WNDR3700 ist durch die gleichzeitige Nutzung von 2,4 GHz und 5 GHz eher mit dem Linksys E-3000 und D-Link DIR-825 vergleichbar.

Dein WLAN USB Stick D-Link DWA 131 kann auch n-WLAN mit 300 Mbit/s, hat also mindestens 2 interne Antennen.
Da ist es klar, dass der besser mit dem Speedport W503V zurecht kam. Dank der MIMO-Technik konnten hier mehrere Antennen genutzt werden.


nein!!beim speedport w503v hatte ich meine interne netzwerkkarte die kein 802.11 n konnte deshalb!!Also sollte ich mir den netgear holen?
mongo02
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 13:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon piotr » 16.01.2011, 00:24

Probiere den TP-Link WR1043ND.
Kostenpunkt rund 40 EUR.

Ansonsten den Netgear WNDR3700 und die Linksys-Modelle E-2000, E-3000.
Kostenpunkt: rund 100 EUR.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon mongo02 » 16.01.2011, 00:30

piotr hat geschrieben:Probiere den TP-Link WR1043ND.
Kostenpunkt rund 40 EUR.

Ansonsten den Netgear WNDR3700 und die Linksys-Modelle E-2000, E-3000.
Kostenpunkt: rund 100 EUR.


Habe mich für den netgear entschieden!!denke damit bin ich auf der sicheren seite!! danke nochmal für deine hilfe!!
mongo02
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 13:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon schmittmann » 16.01.2011, 05:54

Wenn jemand einen Hochperformer für sein WLAN braucht, scheint der Linksys E3000 die erste Wahl zu sein.
Im 5GHz-Band schafft er lt. c´t über 170Mbit/s auf Anwendungsebene.
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon piotr » 16.01.2011, 13:37

schmittmann hat geschrieben:Im 5GHz-Band schafft er lt. c´t über 170Mbit/s auf Anwendungsebene.

In welcher ct-Ausgabe und in welchem Artikel bzw. Seite kann man das nachlesen?
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon mongo02 » 16.01.2011, 15:38

Hallo!!Bringt mir das was wenn ich den router d-link-dir-600 flashe?also die dd-wrt firmware draufmache?hat man da ehr vor oder nachteile und wie sieht das dann mit wlan aus läuft besser oder schlechter?
mongo02
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 13:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitragvon piotr » 16.01.2011, 15:58

Wenn Du den D-Link DIR-600 von UM hast, dann ist der D-Link DIR-600 nur geliehen und die rund 25 EUR waren eine Bereitstellungsgebuehr.

Das war kein Kaufpreis!

D.h. der D-Link DIR-600 gehoert Dir in diesem Fall gar nicht.

Es erlischt bei Aufspielen einer nicht offiziellen Firmware der UM Support und UM kann Dich dann auch zur Kasse bitten falls dann nach oder bei Aufspielen einer nicht offiziellen Firmware Schaeden am Router auftreten (Letzteres ist zwar sehr selten, aber die Gefahr existiert).
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste