- Anzeige -

keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon Gustavo1981 » 13.01.2011, 16:56

Hallo zusammen,

ich habe hier schon viel gelesen und auch das Internet durchsucht - viele haben ein ähnliches Problem wie ich aber kein Lösungsansatz haut bei mir hin!

Folgende Situation - Neuanschluss 3 Play 32000 bei UM - Kabelmodem EPC3212 von CISCO.

Der Internetanschluss funktioniert mit NB am Modem. Der Router bekommt aber keine WAN Informationen (so sieht es aus). Ich habe nun 10 sek und mehr das Modem vom Strom genommen und dann wieder angeschlossen - vorher habe ich natürlich den Linksys Router verbunden.
Der Router zieht nun kurz die WAN IP 192.168.100.10 und springt dann auf 0.0.0.0 um. Das kann ich so oft machen wie ich will der Router bekommt keine Chance ins WAN.

Ich habe dann das NB wieder ans Modem angeschlossen - gleiche Prozedur - auch das NB zieht kurz die o.g. IP - ändert dann aber auf eine WAN IP um. Hier scheint es das Problem zu sein. Ich fummel hier schon stundenlang rum - leider ohne Erfolg.

Jemand eine Idee???

Danke und Gruß
Gustavo
Gustavo1981
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.08.2009, 17:12

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon koax » 13.01.2011, 17:15

Gustavo1981 hat geschrieben:Der Router zieht nun kurz die WAN IP 192.168.100.10 und springt dann auf 0.0.0.0 um. Das kann ich so oft machen wie ich will der Router bekommt keine Chance ins WAN.

Das ist keine WAN-IP sondern eine IP im Bereich des Modems.

Auf welche Zugangsart zum Provider hast Du den Router eingestellt?
Richtig ist DHCP fürs WAN.

uch das NB zieht kurz die o.g. IP - ändert dann aber auf eine WAN IP um.

Wie lauter diese WAN-IP?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon Gustavo1981 » 13.01.2011, 17:32

Hallo, das ist mir alles klar :)

Die IP war eine 109.x.x.x - die Einstellung ist auf DHCP!!

Ich habe das Problem gerade umgangen in dem ich dem Router die MAC des NBs gecloned habe - nun geht es erstmal ...

Aber ist das ne dauerhafte Lösung?
Gustavo1981
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.08.2009, 17:12

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon koax » 13.01.2011, 18:49

Gustavo1981 hat geschrieben:Die IP war eine 109.x.x.x - die Einstellung ist auf DHCP!!

Ich habe das Problem gerade umgangen in dem ich dem Router die MAC des NBs gecloned habe - nun geht es erstmal ...

DHCP gibt es im Router 2 x, einmal für den Bezug einer IP vom Provider, das andere mal um selbst an den PC eine IP zu verteilen.

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber die geschilderten Symptome sprechen eigentlich für einen faschen Anschluss bzw. eine falsche Konfiguration des Routers.
Ist der Router wirklich über den WAN-Anschluss mit dem Modem verbunden?
Ist der Router auf den Bezug einer dynamischen IP per DHCP eingestellt?
Hat der Router nach dem MAC-Klonen eine öffentliche IP bekommen?

Wenn alles richtig ist, müsste das Modem es nicht geschafft haben, den MAC-Wechsel zu lernen.
Das geschieht normalerweise beim Einschalten des Modems und direkt angeschlossenem Rechner oder Router.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon piotr » 13.01.2011, 19:09

Gustavo1981 hat geschrieben:...
Ich habe das Problem gerade umgangen in dem ich dem Router die MAC des NBs gecloned habe - nun geht es erstmal ...

Aber ist das ne dauerhafte Lösung?


Du brauchst keine MAC clonen.

Einfach nur mal das Modem neustarten sobald Du ein anderes Geraet ans Modem haengst.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon Gustavo1981 » 14.01.2011, 10:02

Hallo,

ja der Router ist korrekt konfiguriert. Zum Einen ist das bereits der zweite Anschluss bei uns im Haus - bei dem anderen klappt alles sofort - mit dem gleichen Router. Der Unterschied ist nur dass es das Motorola Modem ist.

Nichts desto trotz habe ich nun die WAN IP bekommen, dadurch, dass ich dem Router die MAC des NB gecloned habe. Somit heisst es für mich, dass das Modem die MAC nicht vergessen hat vom NB. Auch durch Ausschalten (mehrfach und auch bis zu 1 min). Muss man mal beobachten - normalerweise sollte das ja nun im Betrieb keine Probleme mehr machen - es sei denn man will die IP wechseln :) Schauen wir mal!!

Trotzdem danke für Eure Posts.

Gruß
Gustavo
Gustavo1981
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.08.2009, 17:12

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon Grothesk » 14.01.2011, 10:08

Naja, zwei Geräte mit der gleichen MAC in einem Netzwerk ist halt *!#!& (suboptimal...)
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon Gustavo1981 » 14.01.2011, 10:39

Das ist mir bewusst - aber das NB ist von mir und der Anschluss meiner Schwester... Das passt schon!
Gustavo1981
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.08.2009, 17:12

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon Grothesk » 14.01.2011, 10:47

Wem die Geräte gehören ist für die doppelte MAC vollkommen irrelevant.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: keine WAN IP - CISCO EPC3212 >> Linksys WRT54GS Version 1.0

Beitragvon piotr » 14.01.2011, 14:43

Es kann keine zwei MAC-Adressen in einem Netz geben.
Und damit ist das gesamte UM Netz gemeint.

Eins von beiden Geraeten, entweder Dein Notebook oder der Router Deiner Schwester, bekommen Probleme wenn beide Geraete gleichzeitig im UM Netz aktiv sind ... dabei ist es egal an welchem UM Modem das ist.

Nimm den Quatsch mit dem MAC-Cloning wieder raus.

Und pruefe ob der Router und Kabelmodem richtig angeschlossen sind.
Das Modem muss in den WAN-Port, nicht in einen der LAN-Anschluesse.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot], MSNbot Media und 56 Gäste