- Anzeige -

Geschwindigkeit

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Geschwindigkeit

Beitragvon tekki » 09.01.2011, 02:01

Hallo zusammen,

in meiner Signatur seht Ihr das Ergebnis meines Speedtests mit Unitymedia 32.000 3play. Die Down- und Upload-Geschwindigkeit beim "Saugen" passt, jedoch habe ich das Gefühl, dass einige Seiten beim "Surfen" deutlich länger brauchen um sich aufbauen (sowohl per LAN am Desktop-PC als auch per W-LAN mit dem Notebook). Hatte vorher ca. 9500kbit/s im Downstream von QSC mit aktiviertem FastPath (gibt es bzw. ist bei Kabel ja nicht nötig) und subjektiv hab ich das Gefühl, dass es dort teilweise fixer ging mit dem Seitenaufbau. Habt Ihr eine Idee, woran das liegen kann?

Modemwerte der FritzBox 6360:

DS Powerlevel Kanal 1-4: 6,1; 6,5; 6,6; 6;0
US Powerlevel: 44,8
MSE Kanal 1-4: 34,6; 35,4; 35,2; 34,9
Greetz, tekki


Bild
tekki
Kabelexperte
 
Beiträge: 102
Registriert: 10.09.2008, 13:57

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon Grothesk » 09.01.2011, 03:57

IPv6 fällt mir dazu ein. Ggf. im Betriebssystem ausschalten.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon tekki » 09.01.2011, 11:54

Du meinst also in den jeweiligen LAN- oder WLAN-Verbindungen das IPv6 Protokoll-Häkchen entfernen, richtig? Da es sich in beiden Fällen um Windows 7-Rechner handelt, waren diese Häkchen natürlich gesetzt. Bisher kann ich noch keine Verbesserung feststellen. Vielleicht bringt es ja was in der FritzBox IPv6 zu aktivieren, das ist derzeit bei mir nicht der Fall. Unterstützt Unitymedia IPv6 oder muss bei Aktivierung auf die Tunnelprotokolle zurückgegriffen werden?
Greetz, tekki


Bild
tekki
Kabelexperte
 
Beiträge: 102
Registriert: 10.09.2008, 13:57

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon Grothesk » 09.01.2011, 12:28

Mit Windows kenne ich mich nicht aus.
Unter Linux gibt es aber genau diesen Effekt, wenn IPv6 aktiv ist.
Dann läuft die erste Anfrage über IPv6 und dann wird nochmal via IPv4 nachgefragt. Und das sorgt für Verzögerungen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon tekki » 10.01.2011, 00:53

Das Deaktivieren von IPv6 hat nicht wirklich was gebracht... Ich habe immer noch das Gefühl, dass der Speed stimmt, aber die Zeit bis dieser "greift" länger ist als vorher mit DSL 16.000 mit aktiviertem FastPath. Dann reden wir doch eigentlich von einem zu hohen Ping-Wert, oder? FastPath gibt's ja bei Kabelinternet nicht. Beim Unitymedia-Speedtest habe ich in der Regel Pingwerte unter 10ms, aber bei jedem anderen Speedtest (speedmeter.de, speed.io, wieistmeineip.de, speedtest.net usw.) liegen diese deutlich höher (mind. 15ms), manchmal sogar wesentlich (um die 80-90ms). Hat jemand eine Idee, ob das normal ist oder was man noch probieren könnte um das "Problem" zu lösen?
Greetz, tekki


Bild
tekki
Kabelexperte
 
Beiträge: 102
Registriert: 10.09.2008, 13:57

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon Dringi » 10.01.2011, 01:03

öffne mal 'ne DOS-Box (der Befehl lautet cmd ) und mach mal ping -t http://www.google.de bzw. jede andere von Dir favorisierte Seite für jeweils ein paar Minuten. Dann weisst Du wie Dein Ping ist.
Ggf. starte mal die Fitzbox neu, durch Strom abziehen. Das Scientific Atlanta-Modem tendierte wohl gerne mal dazu nach gut 90 Tagen deutlich langsamer zu werden, obwohl die Verbindungen ok waren. Ein Reboot machte dann alles gut.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon Matrix110 » 10.01.2011, 05:35

Die DNS Server von UM sind teilweise unterirdisch langsam.

Um zu schauen, ob es daran liegt kannst du mal alternative DNS Server eintragen(oder wenn du es kannst dir deinen eigenen aufsetzen).
OpenDNS.com
Google DNS 8.8.8.8 oder 8.8.4.4

OpenDNS hat jedoch einige eigenarten, die man jedoch ausschalten kann.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon piotr » 10.01.2011, 06:17

Matrix110 hat geschrieben:Die DNS Server von UM sind teilweise unterirdisch langsam.

Gibt es zu Deiner Aussage nachweisbare, aktuelle Messwerte (nach Moeglichkeit bei super Modemwerten)?
Denn mehrere Jahre alte Erfahrungen mit den UM DNS Servern muessen nicht unbedingt aktuell noch zutreffen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon tekki » 10.01.2011, 14:14

Werde heute Abend die beiden Google-DNS-Server testen und berichten... Erstmal danke für den Tipp!
Greetz, tekki


Bild
tekki
Kabelexperte
 
Beiträge: 102
Registriert: 10.09.2008, 13:57

Re: Geschwindigkeit

Beitragvon Dringi » 10.01.2011, 14:16

piotr hat geschrieben:
Matrix110 hat geschrieben:Die DNS Server von UM sind teilweise unterirdisch langsam.

Gibt es zu Deiner Aussage nachweisbare, aktuelle Messwerte (nach Moeglichkeit bei super Modemwerten)?
Denn mehrere Jahre alte Erfahrungen mit den UM DNS Servern muessen nicht unbedingt aktuell noch zutreffen.


Ich benutze seit 2 Monaten die DNS-Server von T-Online. Rein subjektiv merke ich einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs. Ob das auch objektiv nachvollziehbar ist interessiert mich ehrlich gesagt die Bohne, solange ich glaube dass es schneler ist.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 4 Gäste