- Anzeige -

Fritz!Fon 7150 und 3play v. UM

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritz!Fon 7150 und 3play v. UM

Beitragvon Samu » 04.08.2007, 07:51

Hi,

ich habe das Fritz!Fon 7150 von AVM. Wollte jetzt auf das Angebot v. UM umsteigen (3play). Leider gibt es zu der Funktionalität des Fritz!Fons sehr unterschiedliche Aussagen...

Das Modem in der Fritz!Box kann man ja wohl problemlos deaktivieren wie ich herausgefunden habe aber weiß bitte jemand ob es auch möglich ist das intergrierte Telefon zu benutzen ???

Die Aussagen gehen wirklich weit ausseinander :

1. UM Support per Email : " Ihre Fritz Box können Sie leider nicht weiter nutzen. "
2. UM Technik per Telefon : " Also das Anschließen der Fritz!Box müsste schon gehen. Ob das Telefon allerdings funktioniert - wissen wir nicht..."
3. AVM Support : " Es geht ! "

Bevor ich alles nun kündige (Tel.+DSL) - hat es jemand vielleicht schon ausprobiert bzw. ans Laufen gebracht ?

Wäre echt super wenn sich jemand melden würde.

schöne Grüße
Samu
Samu
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2007, 07:43

Beitragvon libbis » 04.08.2007, 11:25

Hallo Samu,

geht wunderbar. FB auf Internet über LAN A/1 stellen, und Analogkabel der FB in den Tel. Ausgang des Kabelmodems stecken.
libbis
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.06.2007, 15:42
Wohnort: Viersen (Süchteln)

Beitragvon ralfk » 04.08.2007, 15:26

Und die VoIP-Funktionalität sollte auch klappen, um z.B. bei teuren Auslandstelefonaten über die Wahlregeln nicht das UM-Telefon zu nutzen sondern per VoIP.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Beitragvon NetGear » 04.08.2007, 16:24

Um kann dir aber keine Garantie auf Funktionalität geben!

Wenns klappt gut wenn nicht ist es schlecht für dich!

Also alles auf eigen Verantwortung der Umbau, soll aber klappen wie man hört!
NetGear
inaktiver User
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitragvon Samu » 05.08.2007, 15:56

libbis hat geschrieben:Hallo Samu,

geht wunderbar. FB auf Internet über LAN A/1 stellen, und Analogkabel der FB in den Tel. Ausgang des Kabelmodems stecken.


Hallo libbis,

sprichst Du aus eigener Erfahrung ?
Hast Du also entsprechend das so angeschlossen (und es "läuft") oder woher hast Du die Infos ?

schöne Grüße
Samu
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2007, 07:43

Beitragvon libbis » 05.08.2007, 16:28

Hallo Samu,

ich spreche aus eigener Erfahrung. Siehe meine Signatur.
Den Linksys habe ich hinter der FB weil ich mehr als einen Rechner angeschlossen habe und diese nicht über WLAN verbinden möchte. Bzw. WLAN über die FB im Garten, wodurch die Rechner hinter dem Linksys geschützt sind (andere IP).
SBV5121E --> FB 7050 (ata) --> WRT54GL 1.1 (Tomato)
libbis
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.06.2007, 15:42
Wohnort: Viersen (Süchteln)

Beitragvon Samu » 05.08.2007, 21:43

libbis hat geschrieben:Hallo Samu,

ich spreche aus eigener Erfahrung. Siehe meine Signatur.


Hallo libbis,

ok ok... hat mich nur ein wenig verwirrt, da Du in der Signatur die Fritz!Box 7050 setehen hast. Die habe ich nun ja nicht. Aber da werde ich wohl glauben, daß das alles so funzt und ab November zu UM wechseln.

schöne Grüße
Samu
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2007, 07:43

Beitragvon libbis » 06.08.2007, 07:39

Hallo Samu,

bei weiteren Fragen zum Thema schau doch mal bei http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:avm:fbf:kabel vorbei, wo alles noch mal genau erklärt ist. Zur Box kann ich nur sagen: ist egal welche, Haupsache sie kann auf Internet über LAN A/1 gesetzt werden.
SBV5121E --> FB 7050 (ata) --> WRT54GL 1.1 (Tomato)
libbis
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.06.2007, 15:42
Wohnort: Viersen (Süchteln)

Beitragvon Samu » 06.08.2007, 12:06

libbis hat geschrieben:Hallo Samu,

bei weiteren Fragen zum Thema schau doch mal bei http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:avm:fbf:kabel vorbei, wo alles noch mal genau erklärt ist. Zur Box kann ich nur sagen: ist egal welche, Haupsache sie kann auf Internet über LAN A/1 gesetzt werden.


Hallo libbis,

danke für die Infos und den Link ! Scheint ja wirklich alles zu funktionieren. Dann werde ich wohl das ganze jetzt bei UM beauftragen :)

Vielen Dank nochmal an alle für die Hilfe !

schöne Grüße
Samu
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2007, 07:43

Re: Fritz!Fon 7150 und 3play v. UM

Beitragvon mainzel » 25.02.2008, 17:18

Hi,

ich muss das Thema nochmal hoch holen... Hab seit dem We auch das 7150 am Unitymediamodem.
Allerdings habe ich noch ein NAS, also eine Netzwerkfestplatte, die normalerweise an
den LAN-Port kommt... Da aber der einzige LAN Port nun durch das Modem blockiert ist,
bräuchte ich bitte Lösungshilfen, wie ich das Teil trotzdem zum Laufen bekomme.

Ist es z.B. möglich, an den LAN-Port einen Switch oder einen Hub zu hängen und auf der
anderen Seite den NAS und das Modem? Oder peilt das die FRITZ!Fon nicht und kann
dann nicht mehr ins Internet?

Vielen Dank schonmal für Tips.

Gruß,
Daniel
mainzel
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2008, 17:14

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 48 Gäste