- Anzeige -

Garantie?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Beitragvon Moses » 06.08.2007, 16:13

Alternativ helfen sie damit dem Kunden... UM / andere Händler machen mit dem kaputten Gerät auch nichts anderes, als es einfach zum Hersteller zurück schicken. Der Händler ist aber nicht verpflichtet das Gerät auszutauschen, sondern kann es auch reparieren... daher könnte UM es sich wirklich einfach machen, dir sagen, dass du ihnen den Router schicken sollst, ihn dann selber an D-Link weiter schicken und warten, was die dazu sagen, und dir das Ergebnis wieder schicken...

Die Annahme ist natürlich, dass die meisten Händler so nett sind und das Gerät direkt tauschen und sich dann selber mit dem Hersteller auseinander sezten (oder das vermeintlich kaputte Gerät an den nächsten Kunden schicken), aber dazu sind sie halt nicht verpflichtet.

Daher sollte man, wenn man Garantieanspruch hat, den auch tunlichst nutzen, und sich direkt an den Hersteller wenden, da das fast immer schneller geht...

Besonders bei UM bin ich mir sicher, dass es schneller geht, da dort die Zeit vom Auftrag bis zum tatsächlichen Start des Versands (also Paket geht bei der Post ein) schon eine gute Woche beträgt.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon ralfk » 06.08.2007, 18:11

Die Annahme ist natürlich, dass die meisten Händler so nett sind und das Gerät direkt tauschen und sich dann selber mit dem Hersteller auseinander sezten (oder das vermeintlich kaputte Gerät an den nächsten Kunden schicken), aber dazu sind sie halt nicht verpflichtet.

Ähm, gerade dazu sind die Händler gemäß Gesetz verpflichtet, zwar nicht zum direkten Austausch aber dazu, sich mit dem Hersteller zu einigen. Das Abwälzen auf "mit dem Hersteller selbst in Verbindung treten" muss nicht akzeptiert werden.
Natürlich kann man im Einvernehmen mit dem Händler oder wenn es einfach mehr Sinn macht das Gerät auch direkt zum Hersteller bringen, aber per default ist der Händler dazu verpflichtet.
Ein direktes Austauschen des Geräts ist optional, das stimmt. Man muss dem Händler zuerst z.B. einige Versuche zur Nachbesserung geben.

Vielleicht hier noch ein Link, wo das ganz gut beschrieben ist:
http://www.mdr.de/ratgeber/geld_versicherung/1227194.html
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Beitragvon NetGear » 08.08.2007, 12:00

Um hat das abkommen, aber mit den Firmen das wenn sich ein KD meldet wird das direkt ausgetauscht durch den Hersteller!

Bevor das paket bei UM ist zugewiesen wurde und weiter geleitet wurde, dann vom Hersteller zurück kommt UM schauen muss wem gehört das jetzt und schickt es dann raus vergehen Tage!

Da ist die variante an den Hersteller wenden, wesentlich einfacher und zeit ersparender als über UM!

Weil so ein W-Lan Router kann schon was wichtiges sein, wenn LAN nicht möglich!
NetGear
inaktiver User
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media, Yahoo [Bot] und 9 Gäste