- Anzeige -

Garantie?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Garantie?

Beitragvon Kunde » 02.08.2007, 13:18

Habe seit gestern 3play bin aber über alle Maßen enttäuscht!

1. Der WLAN Router ist defekt geliefert worden. Ein Anruf bei der technischen Hotline brachte zutage, dass Unitymedia nun kein Interesse mehr daran hat ob ich ins Internet komme oder nicht.
Die Antwort war: Rufen Sie D-Link an und klären Sie dort ihre Garantieansprüche. Mehr kann ich nicht für Sie tun!
Im Kundenservice bekam ich dann auf meine Beschwerde recht mit der Aussage: Natürlich kümmern wir uns um diese Sache. Einen Augenblick, Ich kläre das und verbinde Sie dann wieder zur Technik.
Bei der Technik dann: Die im Kundenservice haben keine Ahnung. Es ist so wie wir vorhin gesagt haben: Rufen Sie D-Link an und klären Sie ihr Problem dort.

2. Den Anschluß des Receivers wurde mir überlassen und gestaltete sich nicht so einfach. Da ich keinen freien Euro-AV Anschluß am Fernseher hatte, konnte ich die digitalen Programme nicht sehen. Über den Antenneneingang konnte der Fernseher kein Signel des Receivers finden.
Bei einem anderen Freund probierte ich den Receiver aus, ob er nicht auch defekt war. Dort bekam ich die Verbindung hin, musste aber feststellen, dass es fast keine zusätzlichen Programme gab, da ich auch vorher schon einen digitalen Receiver von Premiere hatte. Die Smartcard ist also nur ein Marketing Gag wegen einem Fußballspiel am WE und drei kostenlosen Filmen.

Alles in allem: Es ist das Geld nicht wert. Den Umzug hätte ich mir getrost sparen können und kann eigentlich nur jedem abraten nach UnityMedia zu wechseln. (Außer Kunden die Rechtsanwalt mit sehr guten technischem Wissen sind und arbeits- und zeitmäßig nicht ausgelastet sind.)[/i]
Kunde
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.08.2007, 13:00
Wohnort: Kassel

Beitragvon Moses » 02.08.2007, 14:23

1. Der D-Link Router gehört ja auch dir... 99% der Händler würden den auch einfach nur selber zu D-Link schicken oder dich genauso an D-Link verweisen (zweiteres besonders bei Versandhändlern!). Wo ist dein Problem? D-Link wird dir sehr viel schneller helfen können als UM.

2. Da hast du dich leider selber reingelegt. Über den Antennen Anschluss leitet der Reciever das ankommende Kabelsignal einfach nur weiter. Darüber bekommst du dann nur die analogen Kabelkanäle, ganz genauso, wie wenn du den Fernseher direkt an die Kabeldose klemmst...
Da solltest du den Reciever schonmal an den Scart Anschluss anschließen und gucken, was da passiert... da gibt's schon einige Programme mehr. ;)

Naja.. was erwartest du für die 3,90€ im Monat, wenn das komplette Bundesliga Paket schon 15€ im Monat kostet usw... die 3,90€ sind eigentlich nur die Miete für Reciever & Smartkarte. Alles andere von den 30€ ist Telefon + Internet.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon Kunde » 02.08.2007, 17:15

@Moses

1. Der D-Link Router gehört ja auch dir...
Wenn ich so was lese..... :wut:

Dieses "Ding" wurde mir geschenkt, damit UM sein Angebot überhaupt machen konnte. Ohne den Router ist nämlich bei mir gar kein Internet machbar - auch wenn es bis zum Modem funktioniert.

D-Link wird dir sehr viel schneller helfen können als UM
D-Link schickt ein neues Gerät. Darum geht es aber gar nicht. UM-Service ist liederlich wenn dieser Anruf vom Kunden selbst gemacht werden muss.


Da solltest du den Reciever schonmal an den Scart Anschluss anschließen und gucken, was da passiert... da gibt's schon einige Programme mehr.
Was ist, wenn kein Scart Anschluss vorhanden ist? Dieses Wissen vorauszusetzen betrachte ich fast als Betrugsversuch

Naja.. was erwartest du für die 3,90€ im Monat, wenn das komplette Bundesliga Paket schon 15€ im Monat kostet usw... die 3,90€ sind eigentlich nur die Miete für Reciever & Smartkarte. Alles andere von den 30€ ist Telefon + Internet.
Jeder der auf die angepriesenen zusätzlichen digitalen Programme gefreut hat wird bitter enttäuscht sein. Es scheint, der interessanteste Sender ist RBB - ein regionalsender aus Berlin. Wer wirklich zusätzliche Senderauswahl haben möchte wird zur Kasse gebeten. So sieht Marketing bei "new economy" aus.
und ich dachte diese Zeit wäre vorbei.
Enttäuschter UnityMedia Kunde
Kunde
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.08.2007, 13:00
Wohnort: Kassel

Beitragvon Viper2020 » 02.08.2007, 18:02

also den w-lan router bekommt man geschenkt??

wie siehts mit dem kabelmodem aus?????

ein kumpel von mir hat gekündigt und sollte das kabelmodem inklusive netzteil und netzwerkkabel zurück zu ish schicken!!
ist dann also doch nicht "meins" ??!!!


mfg
Viper2020
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 96
Registriert: 31.07.2007, 23:23

Beitragvon orman » 02.08.2007, 18:04

Richtig, das Kabelmodem gehört ish/Unitymedia. Dafür wird es von Unitymedia auch ausgetauscht, wenn es defekt ist.
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Beitragvon Jolander » 03.08.2007, 01:12

a.)
Mit Ablauf der Mindestvertragslaufzeit gehört der Wireless-LAN-Router Ihnen.


Wenn mir der Router vorher abraucht, dann erwarte ich Hilfestellung. Ich habe ja noch nicht einmal eine Rechnung...

b.) Warum kommst Du ohne Router nicht ins Internet? Ish/Unity hat Dir den Anschluss geschaltet und der funktioniert ja. Wie Du den nutzen möchtest ... ist Dein Bier. Es gibt z.B. auch keine Hilfe bei W-Lan usw. Der Router ist lediglich eine "Zugabe" und hat mit dem Anschluss nichts zu tun. Steht auch irgendwo auf der HP, aber bin zu faul es zu suchen :schnarch:

c.) Hast Du keinen Scart an Deinem Fernseher? Dann ist die Kiste so alt, dass Du auch auf Digital verzichten kannst. Ist der Scart mit Video-Recorder belegt? Dann stecke den Video in den Receiver, so wie es angedacht ist.

Hast Du denn vorher eigentlich nicht mal gefragt, wie/wo man so einen Receiver anschliesst? :kratz:

d.) Was für Sender hast Du denn erwartet? Steht doch genau beschrieben, welche Sender Du bekommst
http://www.unitymedia.de/digitaltv/basi ... index.html

Und auch in den mir vorliegenden Prospekten steht es so.

Mir scheint es so, als ob Du Dich vorher sehr wenig mit dem Thema beschäftigt hast, sorry. Ich sehe keinen Betrug von Unity und was für eine Zeit ist denn vorbei?

Wo die Hamburger in der Werbung 3x so gross und 4x leckerer aussehen? Wo die T-Komiker mit einer Flatrate werben und im Kleingedruckten steht dann "Anrufe in Fremdnetze kosten einen Zuschlag"? Wo M$ ein "sicheres, besseres" Betriebssystem herausbringt und jeder 2. User muss sich neue Hardware kaufen und ist genervt von 1000 "Sicherheits"-Nachfragen?

Willkommen in der Realität :kiss:

Thema "Modem":
Kann man sowieso nichts mit anfangen ohne Kabelanschluss ... Und steht auch dick&fett überall, dass es nur während der Vertragslaufzeit kostenlos überlassen wird. Wenn ich mich richtig erinnere, dann musste man früher sogar Miete bezahlen.
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Beitragvon Moses » 03.08.2007, 01:26

Kunde hat geschrieben:@Moses

1. Der D-Link Router gehört ja auch dir...
Wenn ich so was lese..... :wut:

Dieses "Ding" wurde mir geschenkt, damit UM sein Angebot überhaupt machen konnte. Ohne den Router ist nämlich bei mir gar kein Internet machbar - auch wenn es bis zum Modem funktioniert.


Wenn du deine Wohnung / Haus nicht ordentlich verkabeln kannst oder sonstige Probleme hast, dann ist das wohl nicht das Problem / der Fehler von UM... UM legt dir den Anschluss bis zur Kabeldose bzw. dem Kabelmodem... für alles, was danach kommt, musst du selber sorgen, oder extra Zahlen. Das geht beim Telefon Anschluss ganz genauso. Und den Elektriker, der den Strom verlegt hat, muss man beim Hausbau auch selber zahlen... warum sollte also UM dazu verpflichtet sein sich um die Infrastruktur in deinem Haus zu kümmern? Dazu haben die überhaupt kein Recht.

Kunde hat geschrieben:
D-Link wird dir sehr viel schneller helfen können als UM
D-Link schickt ein neues Gerät. Darum geht es aber gar nicht. UM-Service ist liederlich wenn dieser Anruf vom Kunden selbst gemacht werden muss.


Darüber lässt sich streiten... persönlich hätte ich überhaupt nicht darüber nachgedacht bei UM anzurufen, sondern hätte mich direkt an D-Link gewendet... Aber vielleicht hab ich auch nur einfach schon viel zu viel über's Internet eingekauft ;)

Kunde hat geschrieben:
Da solltest du den Reciever schonmal an den Scart Anschluss anschließen und gucken, was da passiert... da gibt's schon einige Programme mehr.
Was ist, wenn kein Scart Anschluss vorhanden ist? Dieses Wissen vorauszusetzen betrachte ich fast als Betrugsversuch


Tja.. da solltest du aber mal Bedienungsanleitungen lesen.... also bei mir war eine Anschlussanleitung dabei, woraus klar hervor ging, dass der Reciever an einen Scart Anschluss angeschlossen werden will und an sonst nichts. Wenn man keinen Scart Anschluss hat, sollte man den vorsinflutlichen Fernseher mal entfernen... wenn man zu wenigen hat, gibt's da nette Umschaltboxen. Hatte ich auch ne Zeitlang in Betrieb. :)
Ansonsten kann man das Scart Kabel über Adapter noch zu S-Video oder Chinch machen... falls der Fernseher zu neu für einen Scart Anschluss ist, aber das existiert glaub ich noch nicht so richtig... ;)

Übrigens konnte man das mit dem Scart Anschluss auch schon der UM Homepage entnehmen, z.B. hier:
http://www.unitymedia.de/service/digita ... ungen.html

Der "Service" Bereich auf der Homepage ist so oder so eine sehr interessante Lektüre, kann ich nur empfehlen :)

Kunde hat geschrieben:
Naja.. was erwartest du für die 3,90€ im Monat, wenn das komplette Bundesliga Paket schon 15€ im Monat kostet usw... die 3,90€ sind eigentlich nur die Miete für Reciever & Smartkarte. Alles andere von den 30€ ist Telefon + Internet.
Jeder der auf die angepriesenen zusätzlichen digitalen Programme gefreut hat wird bitter enttäuscht sein. Es scheint, der interessanteste Sender ist RBB - ein regionalsender aus Berlin. Wer wirklich zusätzliche Senderauswahl haben möchte wird zur Kasse gebeten. So sieht Marketing bei "new economy" aus.
und ich dachte diese Zeit wäre vorbei.


Auf der Webseite steht ganz klar 70 Programme und da steht auch ganz genau, welche Programme das sind. Ich weiß ja nicht, was du für Wunder erwartest... aber das deutsche Free-TV Angebot ist damit schon sehr gut abgedeckt... mehr bekommt man im Basic Paket halt nicht, das hat nix mit "new economy" zu tun... Pay-TV heißt Pay-TV, weil man dafür extra Scheinchen auf den Tisch legen muss... das ist nicht mit Reciever & Smartcard Miete getan... :P
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Garantie?

Beitragvon NetGear » 03.08.2007, 23:32

Kunde hat geschrieben:Habe seit gestern 3play bin aber über alle Maßen enttäuscht!

1. Der W-LAN Router ist defekt geliefert worden. Ein Anruf bei der technischen Hotline brachte zutage, dass Unitymedia nun kein Interesse mehr daran hat ob ich ins Internet komme oder nicht.
Die Antwort war: Rufen Sie D-Link an und klären Sie dort ihre Garantieansprüche. Mehr kann ich nicht für Sie tun!
Im Kundenservice bekam ich dann auf meine Beschwerde recht mit der Aussage: Natürlich kümmern wir uns um diese Sache. Einen Augenblick, Ich kläre das und verbinde Sie dann wieder zur Technik.
Bei der Technik dann: Die im Kundenservice haben keine Ahnung. Es ist so wie wir vorhin gesagt haben: Rufen Sie D-Link an und klären Sie ihr Problem dort.

2. Den Anschluß des Receivers wurde mir überlassen und gestaltete sich nicht so einfach. Da ich keinen freien Euro-AV Anschluß am Fernseher hatte, konnte ich die digitalen Programme nicht sehen. Über den Antenneneingang konnte der Fernseher kein Signel des Receivers finden.
Bei einem anderen Freund probierte ich den Receiver aus, ob er nicht auch defekt war. Dort bekam ich die Verbindung hin, musste aber feststellen, dass es fast keine zusätzlichen Programme gab, da ich auch vorher schon einen digitalen Receiver von Premiere hatte. Die Smartcard ist also nur ein Marketing Gag wegen einem Fußballspiel am WE und drei kostenlosen Filmen.

Alles in allem: Es ist das Geld nicht wert. Den Umzug hätte ich mir getrost sparen können und kann eigentlich nur jedem abraten nach UnityMedia zu wechseln. (Außer Kunden die Rechtsanwalt mit sehr guten technischem Wissen sind und arbeits- und zeitmäßig nicht ausgelastet sind.)[/i]



Zu 1) Wie du sagst Router ist geschenkt. Auch du kannst was kaufen gehen im Geschäft und es ist defekt.
Da wir das gerät nicht produzieren können wir es nicht reparieren. Garantie Ansprüche hat man immer nur beim Hersteller!

Beispiel: Du machst nen Handyvertrag mit nem handy, dein handy geht kaputt wo schickst du es hin? Zum Mobilfunk Anbieter oder zum Handy Hersteller? ich muss es leider zum hersteller in rep schicken.
Da hat dich die Dame im Kunden Service ganz einfach und kalt abserviert!
Liegt aber in der regel an einem selbst wie mit einem umgegangen wird.
Weil Sie selbst hat sich nicht drum gekümmert.
Aus der Technik kann auch nichts versandt werden!

Zu 2) eine digi box anzuschließen ist keine Kunst! Zumal es bild für bild erklärt wird! Also wenn du das nicht hin bekommst Sorry beauftrage nen techniker der installiert es dir für grade einmal nur 45EUR!
Kein Freier AV Eingang? Wie wäre es mit nem Av Adapter für mehrer Anschlüße oder richtig die Anleitung anschauen?!

Also du bekommst weiter über 199 Digitale TV Programme!
Analog bekommt man maximal an die 30!
Also wenn das nicht mal ein vielfaches mehr ist!
Für mangelhafte hausverteiler anlagen kann man doch UM nicht haftbar machen?! Da muss man sich als Eigentümer den Schuh anziehen oder als Mieter dem Vermieter aufs Dach steigen!
Und ich finde das du ein Gag bist!

Also ich sehe da einfach nur jemanden der keine Ahnung hat! Da hilft dir selbst ein Rechtsanwalt nicht!

So allen in allem find ich den Beitrag also überflüssig.

Naja wollts halt nur mal geschrieben haben.

Solche Kunden habe ich immer geliebt in der Hotline. :dialog:

da kam immer wieder Freude auf, das waren dann auch die, die immer drohten mit Kündigung und Anwalt und immer den vorgesetzten wollten. Und sich keine fehler eingestehen!
NetGear
inaktiver User
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitragvon ralfk » 05.08.2007, 10:45

Zuerst einmal möchte ich dem Ersteller des Threads ("Kunde") raten, nicht alle Unzulänglichkeiten bei der Inbetriebnahme des Internet- bzw. Digital-TV-Anschlusses dem Provider anzulasten. Ich denke, die Antworten der anderen sprechen für sich. Es ist nicht alles perfekt bei Unitymedia, aber die Technik funktioniert eigentlich sehr ordentlich. Und wenn es Probleme gibt, kann man sich ja auch hier im Forum Hilfe holen, vorausgesetzt man bleibt sachlich und poltert nicht zu sehr drauf los.

Trotzdem gibt es eine Sache, die hier IMHO falsch dargestellt wurde. Der WLAN-Router wird zwar "gratis" im Paket angeboten, geht aber erst nach der Mindestvertragslaufzeit in den Besitz des Kunden über. Daher ist es falsch zu sagen, dass für Gratis-Produkte seitens des Verkäufers nicht eingestanden werden müsse. Der Preis des Routers ist "virtuell" in den monatlichen Kosten eingerechnet.
Desweiteren ist bei defekter Ware seitens des Verkäufers - also Unitymedia - die gesetzliche Gewährleistung zu erbringen - und eben nicht vom Hersteller des Produkts. Unitymedia muss hier also IMHO das Gerät - sollte es denn wirklich defekt sein - reparieren (lassen) oder umtauschen.
Die Garantie ist demgegenüber eine freiwillige Leistung des Herstellers (hier D-Link). Der Kunde hat die Wahl, sich entweder beim Verkäufer (über die Gewährleistung) oder beim Hersteller (über die Garantie) zu melden. In aller Regel sollte man zuerst die Gewährleistung in Anspruch nehmen.

Weitere Infos zu Garantie/Gewährleistung:
http://www.heise.de/ct/faq/hotline/05/03/10.shtml
http://www.eastcomp.de/gewaehrleistung-garantie.htm

So ist es beim oben angesprochenen Beispiel mit dem Handy, welches man beim Abschluss eine Mobilfunkvertrages für z.B. 0 oder 1 EUR erhält, eben nicht so, dass man keine Ansprüche gegenüber dem Mobilfunkanbieter hat. Denn dieser ist der Verkäufer der Ware und bei Defekten muss dieser über die Gewährleistung einstehen und das Handy z.B. reparieren lassen.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Beitragvon Jolander » 06.08.2007, 07:04

ralfk hat geschrieben:Desweiteren ist bei defekter Ware seitens des Verkäufers - also Unitymedia - die gesetzliche Gewährleistung zu erbringen - und eben nicht vom Hersteller des Produkts. Unitymedia muss hier also IMHO das Gerät - sollte es denn wirklich defekt sein - reparieren (lassen) oder umtauschen.

Wollte nicht alles quoten, aber stimme Deinem gesamten Posting zu. Da macht es sich UM etwas zu einfach.
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], MSNbot Media und 51 Gäste