- Anzeige -

Multimediadose in anderem Zimmer

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Beitragvon Kunde » 02.08.2007, 16:19

hi ormann,

hab es schon verstanden. Router ist verschenkt worden.

jetzt gilt es die Interessen von UM und Kunden zusammen zu bringen. Kunde will Internet am PC nutzen und UM braucht es nur bis zum Modem zu liefern. Das stückchen dazwischen ist für UM nur bis zum Vertragsabschluss wichtig - für den Kunden aber immer.

Bei dir natürlich nicht..... Wenn's WLAN nich tut, dann legst du eben ein Kabel
Enttäuschter UnityMedia Kunde
Kunde
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.08.2007, 13:00
Wohnort: Kassel

Beitragvon HariBo » 02.08.2007, 16:42

da dieser Thread nun eh schon missbraucht wird für alles, geb ich meinen Senf auch noch dazu.....
Bei den Providern, die ich auch praktisch kenne, wie Alice, Arcor oder T-com, bekkommt man die Geräte, sei es nur Modem, oder Modem mit integriertem W-LAN Router oder externem W-LAN Router, zugeschickt und das wars, konfiguriert wird nichts vor Ort. Und ein W-LAN muss nun mal eingerichtet werden, das funktioniert niemals fabrikfrisch.

Um aber rallis Problem aufzugreifen........
wohnst du in einem Mehr oder Einfamilienhaus?
ist eine Stern oder Baumverkabelung im Haus?
wenn ein Verstärker von UM gesetzt wurde, wo ist der installiert, im Keller, klar, aber verstärkt er die ganze Anlage oder nur einen Teil?
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Beitragvon rallis » 02.08.2007, 17:20

HariBo hat geschrieben:Um aber rallis Problem aufzugreifen........
wohnst du in einem Mehr oder Einfamilienhaus?
ist eine Stern oder Baumverkabelung im Haus?
wenn ein Verstärker von UM gesetzt wurde, wo ist der installiert, im Keller, klar, aber verstärkt er die ganze Anlage oder nur einen Teil?

1.Mehrfamilienhaus
2.Also, im Keller kommen drei Kabel des Anschlusses zusammen. Für jeweils übereinanderliegende Wohnungen ist wohl 1 Kabel da..Pro Stockwerk sind das 3 Wohnungen. Ich denke alle die rechts ihren Wohnungseingang haben, sind meiner Meinung nach irgendwie verbunden, alle die in der Mitte ihren Eingang haben usw.
3.Der alte Verstärker wurde ausgetauscht und durch einen neuen ersetzt, der für alle Wohnungen arbeitet.
rallis
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 31.07.2007, 23:42

Beitragvon HariBo » 02.08.2007, 18:05

so wie du es beschreibst, dürfte in jeder Wohnung nur eine Anschlussdose sein, du hast aber wie eingangs beschrieben zwei (mindestens). Frage: woher kommt das Signal für die anderen Dosen. Ist es vielleicht eine alte Dachantennenverteilung, die einfach ans Kabel mit angeschlossen wurde? Dann könnte es sein, dass der Verteiler auf dem Dachboden nicht rückkanalfähig ist, ist aber jetzt reine Spekulation von mir, was ich allerdings bereits schon alles an Verteilanlagen gesehen habe, ist das nicht unmöglich.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Beitragvon rallis » 02.08.2007, 21:26

Also es ist ein Neubau (5 Jahre alt) und wir besitzen in drei Zimmern jeweils eine Kabelanschlussdose. Während der 3-Play-Installation fragte der Techniker wie viele Wohnungen es gäbe und er wunderte sich etwas, dass es 9 sind. Es gibt nur eine Anlage im Keller. Früher dachte ich immer, dass zwei unserer Kabeldosen irgendwie an die dritte angeschlossen wären.
Jedenfalls kommen an insgesamtr drei verschiedenen Stellen im Keller Kabel (für alle 9 Wohnungen) raus und die werden dann in einen Raum geführt, wo sich der Verstärker befindet.
rallis
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 31.07.2007, 23:42

Beitragvon HariBo » 02.08.2007, 21:35

dann wundert es mich um so mehr, dass es mit deinem router nicht klappt...........
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Beitragvon Moses » 03.08.2007, 01:43

rallis hat geschrieben:Also mein WLAN läuft schon, aber ich bin von der Geschwindigkeit nicht überzeugt...mit Kabel ist es etwas schneller under Ping ist besser...deswegen überlege ich jetzt das Kabel,was gerade einfach auf dem Fußboden liegt irgendwie nicht sichtbar zu verlegen oder nochmal einen Techniker kommen zu lassen, der mir den Anschluss ins andere Zimmer verlegt..


Das ist das Problem von WLAN, es ist Funk... der wird von allen Seiten gestört, da WLAN halt im offenen Frequenzbereich arbeitet, wo jeder ungestört rumfunken darf... dadurch gibt's sehr oft Pakete, die einfach verloren gehen, womit wiederum TCP nicht wirklich klar kommt...
Für TCP bedeutet ein verlorenes Paket, dass irgendwo ein Router überlastet ist, der das Paket einfach weggeschmissen hat, in folge dessen versucht TCP den Router zu entlasten und fährt die Geschwindigkeit runter... fertig ist der Salat. Im Prinzip ist die Kombination WLAN und TCP nicht wirklich glücklich... aber was will man machen ;)

Kunde hat geschrieben:Das stückchen dazwischen ist für UM nur bis zum Vertragsabschluss wichtig - für den Kunden aber immer.


Und genau da ist der Denkfehler, der sich bis jetzt durch alle deine Posts durchzieht. Das Stückchen zwischen Kabelmodem und PC ist allein Sache des Kunden! UM ist so nett und greift dir mit einem kostenlosen WLAN Router unter die Arme... aber die Infrastruktur, die du an das Modem oder den Reciever hängst, ist allein deine Entscheidung und auch dein Problem. Das ist, wie gesagt, bei DSL genau dasselbe.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon NetGear » 03.08.2007, 23:42

Am besten bieten wir dem User "Kunde" alles um sonst und zahlen ihm noch nen monatlichen beitrag dafür das er Kunde bei uns ist!

Warum hast du nicht innerhalb der 14 tage gekündigt?

Aber im prinzip schließe ich mich den anderen an!

Armes Deutschland
NetGear
inaktiver User
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Re: Multimediadose in anderem Zimmer

Beitragvon phoenixx4000 » 26.09.2008, 17:45

Hab da auch noch mal einen zum Kostenfaktor !

In letzer Zeit kommt es häufiger vor, daß diese "Provisionsgeier" von UM (Außendienstmitarbeiter /Klinkenputzer) den Kunden das blaue vom Himmel erzählen. Nach dem Motto KEINE ZUSATZKOSTEN ... wenn der Techniker kommt macht der alles !!!! kostenlos fertig. Die sind sogar schon so dreist, das die die PC-Routerkonfiguration auf dem Antrag als kostenlos vermerken !!!!!

Das ist ne absolute Sauerei!!

Wenn man als subunternehmer unterwegs ist und jeden Cent dreimal umdrehen muss, weil man von pontius nach pilatus und von schei...... benhonig zum noch mehr sch... disponiert wirst, dann kriegt man echt die pimpanellen, wenn man sich noch mit den Kunden rumschlagen muss, warum und wieso denn dafü ne gebür fällig wird.
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Multimediadose in anderem Zimmer

Beitragvon Visitor » 26.09.2008, 21:09

Willkommen in der Unitymediahölle. :D
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3093
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste