- Anzeige -

2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon Si-me » 20.12.2010, 21:53

Hallo und guten Abend,
unser UM Anschluss ist im KG. Zur Zeit steht dort das Modem und ein WLan Router. Unsere Tochter wohnt im KG und geht über Wlan ins Netz.
Am Router im KG sind EG und OG über dlan mit einem wLan Access Point (OG) angeschlossen. Soweit so gut.

Nun möchte ich aber gerne eine Netzwerkfestplatte im EG und OG betreiben.
Wenn ich die nun ins vorhandene Netzwerk einbinde würden die Daten immer per dlan erst in den Keller zum Router geschickt, dort verteilt und
gehen wieder nach oben. Das macht keinen Sinn (Geschwindigkeit).

Deshalb dachte ich mir:
Keller - Modem - Switch - wlan Router für meine Tochter im KG
für EG und OG vom Switch per dlan nach oben - wlan Router - NAS und PC1 per Kabel an den Router und PC2 per wlan.

Dann würde nur die Internet Verbindung per dlan nach unten gehen. Ich hätte aber 2 Router die parallel eine Verbindung zum Modem/Internet hätten.
Geht das überhaput, oder kann man das geschickter lösen?

Ist etwas kniffelig, und ich bin für jeden Ratschlag sehr dankbar!

Viele Grüße
Frank
Si-me
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2010, 21:27

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon oxygen » 20.12.2010, 21:59

Si-me hat geschrieben:Hallo und guten Abend,
unser UM Anschluss ist im KG. Zur Zeit steht dort das Modem und ein WLan Router. Unsere Tochter wohnt im KG und geht über Wlan ins Netz.
Am Router im KG sind EG und OG über dlan mit einem wLan Access Point (OG) angeschlossen. Soweit so gut.

Nun möchte ich aber gerne eine Netzwerkfestplatte im EG und OG betreiben.
Wenn ich die nun ins vorhandene Netzwerk einbinde würden die Daten immer per dlan erst in den Keller zum Router geschickt, dort verteilt und
gehen wieder nach oben. Das macht keinen Sinn (Geschwindigkeit).

Nicht wirklich.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon Moses » 20.12.2010, 22:40

Si-me hat geschrieben:Nun möchte ich aber gerne eine Netzwerkfestplatte im EG und OG betreiben.
Wenn ich die nun ins vorhandene Netzwerk einbinde würden die Daten immer per dlan erst in den Keller zum Router geschickt, dort verteilt und gehen wieder nach oben. Das macht keinen Sinn (Geschwindigkeit).


Irgendwie macht diese Aussage noch keinen großen Sinn... Die Daten gehen im LAN direkt zum richtigen Rechner, ohne zwangsweise über den Router zu müssen. Oder sind EG und OG jeweils einzeln mit eigenen dLan-Strecken an den Router angeschlossen? Nein, oder? Die drei dLan Adapter reden doch auch untereinander, richtig? Dann kommunizieren die Rechner im EG und OG auch auf direktem Weg miteinander. Die dLAN Strecke ist natürlich trotzdem ein gewisser "Bottleneck", da sie einmal langsamer als LAN ist und zweitens ein Sharedmedium hat, also nur einer der Adapter gleichzeitig senden darf. Daher würde ich im EG oder OG einen Switch aufstellen und da die Netzwerkfestplatte anschließen.

Du kannst natürlich einen zweiten Router betreiben, müsstest es aber so anschließen:
Modem -> Router 1 (WLAN für KG) -> dLAN -> Router 2 -> Verteilung EG/OG (ggf. über WLAN).
Damit hättest du im Gegensatz zu jetzt aber nur den Vorteil, dass du das Netzwerk EG/OG, also "hinter" Router 2 von dem Netz im Keller, also "hinter" Router 1 getrennt hast. Das kann auch Sinnvoll sein, wenn die Tochter nicht auf die anderen Daten zugreifen soll. Ansonsten würde ich davon abraten das so zu lösen und eher zum Switch tendieren.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon piotr » 20.12.2010, 22:45

Das Modem laesst nur 1 Geraet gleichzeitig zu.

Ein zweiter Router kann nur an den Switchports des 1. Routers (auch via dlan) haengen.

Es wuerde dann als 2. Geraet im EG oder OG ein Switch -oder wenn es ein Router ist dessen Switchports- ausreichen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon Si-me » 20.12.2010, 23:04

Moses hat geschrieben:
Irgendwie macht diese Aussage noch keinen großen Sinn... Die Daten gehen im LAN direkt zum richtigen Rechner, ohne zwangsweise über den Router zu müssen. Oder sind EG und OG jeweils einzeln mit eigenen dLan-Strecken an den Router angeschlossen? Nein, oder? Die drei dLan Adapter reden doch auch untereinander, richtig? Dann kommunizieren die Rechner im EG und OG auch auf direktem Weg miteinander.


Hm, wenn das wirklich so ist, dann kann ich ja letztlich alles so lassen wie es ist. Nach oben geht nämlich nur ein dlan Adapter, der einen eingebauten 4-Port Switch hat. Dort sind zur Zeit PC1 und der
w-lan Accesspoint für den Rechner im EG angeschlossen. Ich müsste das NAS einfach nur dazustecken. Und du bist ganz sicher, dass die Pakete nicht erst zum Router gehen?! Ich kann mir das nämlich eigentlich nicht so recht vorstellen, hab aber zu wenig Ahnung davon.

piotr hat geschrieben:Das Modem laesst nur 1 Geraet gleichzeitig zu.

Ein zweiter Router kann nur an den Switchports des 1. Routers (auch via dlan) haengen.

Es wuerde dann als 2. Geraet im EG oder OG ein Switch -oder wenn es ein Router ist dessen Switchports- ausreichen.


Prima, ihr habt mir sehr geholfen!! Danke!

Frank
Si-me
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2010, 21:27

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon piotr » 21.12.2010, 00:22

Es geht nur in 2 Faellen zum Router im KG:

- wenn eins der Geraete ins Internet geht

- wenn dessen LAN- und falls auch genutzt dessen WLAN-Teilnehmer angesprochen werden.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon Moses » 21.12.2010, 12:15

Falls dich interessiert, wie das funktioniert, empfehle ich Dinge über das MAC Layer und insbesondere unter dem Stichwort ARP nachzulesen. Hier z.B.: http://de.wikipedia.org/wiki/Address_Re ... n_Protocol

Für alle Rechner im gleichen Netzsegment (z.B. wenn der Rechner IP 192.168.1.5 und Nerzwerkmaske 255.255.255.0 hat, dann ist alles mit IPs 192.168.1.* im gleichen Netzsegment) macht das System eine solche ARP Anfrage, bekommt so direkt die MAC Adresse des Zielgeräts und kann das Paket gezielt dahin schicken (bzw. der Switch kümmert sich dann drum). Der Router (bzw. Gateway, die Bezeichnung beschreibt viel besser, was der in den meisten Hausnetzen tut) wird nur verwendet, wenn eine Ziel-IP nicht im gleichen Netzsegment ist (z.B. alles im Internet), dann wird das Paket an die MAC Adresse des Routers geschickt, der sich dann weiter drum kümmern muss.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon Si-me » 21.12.2010, 13:32

Prima! Danke für die Erklärung und die Hilfe!
Das guck ich mir gerne mal in Ruhe an.

Frohe Feiertage
Frank
Si-me
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2010, 21:27

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon elo22 » 25.12.2010, 08:35

Si-me hat geschrieben:Hm, wenn das wirklich so ist, dann kann ich ja letztlich alles so lassen wie es ist. Nach oben geht nämlich nur ein dlan Adapter, der einen eingebauten 4-Port Switch hat.


Das will ich sehen. Alle mir bekannten PowerLan Adapter haben nur eine Buchse.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: 2 Router an einem Modem geht das? Denksportaufgabe!

Beitragvon Si-me » 25.12.2010, 18:57

Hallo Lutz,
hier ist die Bezeichnung:
Netgear XE104 85 MBPS WALL-PLUGGED Powerline Ethernet Adapter (220V, Homeplug Standard) with 4 x 10/100 Switch

Gruß Frank
Si-me
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2010, 21:27


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste