- Anzeige -

MM-Dose hinter "normaler" Dose

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

MM-Dose hinter "normaler" Dose

Beitragvon dasshuhn » 01.12.2010, 15:07

Hallo,

da ich Neuling bin habe ich jetzt mal eine Frage.
1. Für den Internetzugang braucht man eine Multimedia-Dose
2. Kann diese Dose auch an ein Kabel angeschlossen werden, dass schon aus einer normalen Dose kommt.
z.B. Kann man das Kabel nehmen, dass zur Stereo-Analge geht und dort nicht die Stereo-Anlage anschließen, sondern die Multimedia-Dose? Praktisch als Verlängerung um einfacher zu ISDN-Anlage zukommen um dort dann Modem etc. anzuschließen?

Vielen Dank für die hoffentlich kompetente Hilfe!

Gruß

Dasshuhn
dasshuhn
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2010, 14:56

Re: MM-Dose hinter "normaler" Dose

Beitragvon oxygen » 01.12.2010, 15:10

Generell ist das keine gute Idee. Tausche (bzw. lasse tauschen) die vorhandene Dose gegen eine MMD.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: MM-Dose hinter "normaler" Dose

Beitragvon dasshuhn » 01.12.2010, 15:15

Dann müsste ich aber neben dem Kabel für die Stereo-Anlage noch ein zweites Kabel an die Wand bringen.... und das würde ich gerne vermeiden....

Ich muss nämlich bis zur Stereo-Anlage, weil dort die ISDN-Anlage ist. Und von dort aus wird das Telefon weiterverteilt......
dasshuhn
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2010, 14:56

Re: MM-Dose hinter "normaler" Dose

Beitragvon koax » 01.12.2010, 15:30

dasshuhn hat geschrieben:2. Kann diese Dose auch an ein Kabel angeschlossen werden, dass schon aus einer normalen Dose kommt.
z.B. Kann man das Kabel nehmen, dass zur Stereo-Analge geht und dort nicht die Stereo-Anlage anschließen, sondern die Multimedia-Dose? Praktisch als Verlängerung um einfacher zu ISDN-Anlage zukommen um dort dann Modem etc. anzuschließen?

Was meinst Du mit "Aus der Dose kommt?" Eine Weiterleitung bei einer Durchgangsdose oder ein an die Dose per Stecker angeschlossenes Kabel?

Deine Frage lässt sich technisch exakt nicht ohne genaues Wissen der Hausanlage und der vorhandenen Dosen beantworten.
Ich formuliere es mal so:
In der Regel sind Durchgangsdosen verbaut, d.h. man kann eine weitere Dose nach ihnen installieren.
Das kann gegebenfalls auch das Ersetzen der vorhandenen Dose erfordern.
Versuch mit dem Techniker zu klären, dass er Dir eine Dose an der gewünschten Stelle setzt.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: MM-Dose hinter "normaler" Dose

Beitragvon DarkMasterCh1ef » 02.12.2010, 00:20

du meinst das kabel von der MMD von einem der beiden anschlüsse deiner alten dose?
wenn das so ist,dann sag ich dir mal fett NEIN!
du hast A) keinen Rückkanal(zu90%der alten dosen ist das an den anschlüssen vorne) und B) ist deine dämpfung zu hoch.
entweder deine dose wird getauscht oder es geht nicht
HSI Techniker in M-Gladbach,D-Dorf,Krefeld,Viersen,Neuss,Kaarst etc
BildBild
Benutzeravatar
DarkMasterCh1ef
Übergabepunkt
 
Beiträge: 286
Registriert: 14.06.2010, 18:00
Wohnort: Mönchengladbach

Re: MM-Dose hinter "normaler" Dose

Beitragvon dasshuhn » 02.12.2010, 08:59

Also noch mal zur Erklärung:

Ich habe eine alte Dose. An der ist bisher ein TV und eine Radio dran ist.
An das Kabel das zum Radio geht, möchte ich gerne anstatt dem Radio eine MM-Dose anschließen.
Also das Kabel zum Radio praktisch als Verlängerung um eine MM-Dose anzuschließen.

Ist die Erklärung besser???
dasshuhn
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2010, 14:56

Re: MM-Dose hinter "normaler" Dose

Beitragvon Moses » 02.12.2010, 12:45

Also an den normalen Radioausgang der Dose eine MMD anschließen nicht so gut, da die Dosen oft Teile des Signals wegdämpfen usw...

Du könntest die erste Dose gegen eine Durchgangsdose ersetzen, dann ein Kabel "zum Radio" verlegen, an den "Ausgang" der alten Dose anschließen und dann auf der anderen Seite die MMD anschließen. Dann könntest du Modem + Radio über kurze Kabel von der neuen Dose aus befeuern.

Problem was dabei bleibt:
1. Muss das ordentlich gemacht werden.
2. Braucht das Modem "saubere Pegel", weshalb wahrscheinlich die Anlage neu eingepegelt werden muss

Ich würde sagen: Das klingt nach einem Techniker Auftrag.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste