- Anzeige -

Bandbreite eingeben in Fritz Box

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon larry1899 » 13.11.2010, 22:10

...habe 3 Play 32000 bestellt und will Internet mit meiner vorhandenen Fritz Box 7270 nutzen ...
in der Einstellung muß ich ja eingeben das ich die FB über Kabel nutze ...in der letzten Einstellung muß ich Download & Upload des Anbieters eingeben ...
was muß ich dort eingeben ? woher soll ich die Werte kennen ? sind das Standartwerte ?
Bild
larry1899
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2010, 16:41

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon Knifte » 13.11.2010, 23:08

Also bei mir steht bei Upload: 1458 und bei Download 34122.

Damit funktioniert es auf jeden Fall mit Vollgas. Allerdings bei ner FritzBox 7170.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon larry1899 » 14.11.2010, 00:15

woher kommen die Werte denn ? also in meinem Feldern steht noch garnichts von Deinen Werten ...werden die übermittelt sobald der Router am Modem angeschlossen ist ??
Bild
larry1899
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2010, 16:41

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon __QT__ » 14.11.2010, 00:40

larry1899 hat geschrieben:woher kommen die Werte denn ?

Hi,

normalerweise übernimmt die Box diese Werte vom Sync am DSL Anschluss. Betreibt man die Box hinter einem anderen Modem oder Router, so muss man die Werte selbst eintragen. Letztlich sind diese in erste Linie für die Priorisierung der Pakete wichtig - insbesondere für Telefonie - aber es spielt dabei sicher keine Rolle, ob dort die exakten Werte eingetragen sind oder leicht abweichen. Du limitierst damit sicher nicht die Verbindung. Ich hab dort 64000 und 5000 eingetragen, bekomme aber dennoch schnellere Verbindungen (zB Speedtests),

Grüsse,
QT
Bild
Benutzeravatar
__QT__
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 14.11.2010, 00:00

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon Knifte » 14.11.2010, 09:34

Bei einem Freund von mir standen noch die niedrigen Werte seines DSL-Anschlusses drin (Down irgendwas mit 1000 und Up was mit 200) und der hat nach der Umstellung auf UM auch sehr schlechte Download-Werte gehabt (ca. 6 Mbit sehr stark schwankend). Nachdem wir die Werte geändert haben, war mit dem Download (und Upload) alles bestens.

Ich meine, dass ich die Werte hier irgendwo im Forum gefunden habe.

Die sind wohl relativ wichtig, wenn du z.B. die TelefonPlus Option gebucht hast, da mit Hilfe dieser Werte die Aufteilung des Traffics bzgl. der Voip-Telefonie bei gleichzeitigem Download geregelt wird.

Wenn du aber kein TelefonPlus hast und nur über die Telefonbuchse am Modem telefonierst, dann kannst du hier auch höhere Werte eintragen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon Joshua » 14.11.2010, 13:46

larry1899 hat geschrieben:woher kommen die Werte denn ?[...]

Die Werte werden ja nicht ausgewürfelt, sondern lassen sich ganz einfach ermitteln.
32Mbit/s. Internetanbindung => 32x1024 = 32768kbit/s. <<< Das wäre mal dein Downstream

Die 32er Leitung hat afaik 1Mbit/s. Upstream, also
1Mbit/s. => 1x1024 = 1024kbit/s. <<< Das ist dein Upstream

Bei der 64.000er Leitung eben 64x1024 für den Down- und 5x1024 für den Upstream.

Mathestunde beendet. ;-)
Das Rechenbeispiel alle verstanden? ;-)

Gruss,
Der Josh
Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
 
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 12:56
Wohnort: Offenbach

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon larry1899 » 14.11.2010, 14:18

Joshua hat geschrieben:
larry1899 hat geschrieben:woher kommen die Werte denn ?[...]

Die Werte werden ja nicht ausgewürfelt, sondern lassen sich ganz einfach ermitteln.
32Mbit/s. Internetanbindung => 32x1024 = 32768kbit/s. <<< Das wäre mal dein Downstream

Die 32er Leitung hat afaik 1Mbit/s. Upstream, also
1Mbit/s. => 1x1024 = 1024kbit/s. <<< Das ist dein Upstream

Bei der 64.000er Leitung eben 64x1024 für den Down- und 5x1024 für den Upstream.

Mathestunde beendet. ;-)
Das Rechenbeispiel alle verstanden? ;-)

Gruss,
Der Josh



...bestens , das war die Antwort die ich damit gesucht habe ...!! hatte mir das schon gedacht die 1024 mal x zu nehmen !!
Danke !!
Bild
larry1899
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2010, 16:41

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon Visitor » 14.11.2010, 14:28

Diese Werte gelten für die 7170, kannst ja mal probieren, ob mit deiner Fritze auch konform.



Telefon PLUS Traffic Shaping

Upstream Downstream

6 Mbit Platin 1000 7030
10 Mbit Pearl 1000 11330
16 Mbit Premium 1354 17107
20 Mbit Titan 1458 21616
32 Mbit Diamond 1458 34122
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon Knifte » 14.11.2010, 18:04

Joshua hat geschrieben:Die Werte werden ja nicht ausgewürfelt, sondern lassen sich ganz einfach ermitteln.

Mathestunde beendet. ;-)
Das Rechenbeispiel alle verstanden? ;-)


Aber es handelt sich bei den von UM vorgegebenen Werten nicht um die Werte, die du hier errechnest. Die Konfig-Files, die im Post über mir benannt sind rechnen das ja nicht einfach hoch, sondern bei TelefonPlus scheint de facto eine höhere Bandbreite als 32768 kbit zur Verfügung zu stehen, die dann aber wahrscheinlich nur fürs Telefonieren genutzt werden kann.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Bandbreite eingeben in Fritz Box

Beitragvon Joshua » 14.11.2010, 18:41

Knifte hat geschrieben:[...]sondern bei TelefonPlus scheint de facto eine höhere Bandbreite als 32768 kbit zur Verfügung zu stehen, die dann aber wahrscheinlich nur fürs Telefonieren genutzt werden kann.

Interessante Theorie. Ich weiß nicht, wieviele Telefonate du gleichzeitig führen willst, wenn ein VoIP-Gespräch selbst in HD-Qualität max. 512kbit/s. inkl. der Overheads benötigt.

Bei VoIP kommt es mit Sicherheit NICHT auf die Bandbreite an, einzig entscheidend sind die Latenzen auf der Leitung, damit einhergehend ist auch die Priorisierung des Traffics nötig und wichtig. Da wiederum nicht jeder Router vernünftig priorisieren kann, mag es durchaus möglich sein, das UM dieses Manko damit umgeht, das auf einer bestimmten Bandbreite auf Seite von UM die Priorisierung entsprechend eingestellt ist.

An meinem Rechenbeispielt ändert das nichts.

Gruss,
Der Josh
Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
 
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 12:56
Wohnort: Offenbach

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media, Yahoo [Bot] und 71 Gäste