- Anzeige -

Probleme mit der Fritzbox 6360

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon frogga » 13.11.2010, 10:36

Nun habe ich wieder Empfang, ich steig da net mehr durch, aber wenn die Box hier oben Empfang hat, die Powerlvl okay sind etc, dann muss das Problem doch auf Seiten von UM liegen?
frogga
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 27.10.2010, 18:19

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon frogga » 13.11.2010, 13:36

Habe iwie immer noch einen Haufen Fehler, wüsste gerne mal wie die Fehler bei den andern Nutzern so aussehen, oder haben die nix mit der Leitung zu tun?

edit: gerade mit einer sehr unfreundlichen frau inner technik gesprochen, die mir a) nicht zugehört hat und b) auch keinen rat wusste... sie erzählte mir zum 100sten mal das nen techniker vorbei kommn müsste und die leitung zu prüfen, worauf hin ich ihr sagte das der gute kerl hier schon mehr als einmal alle leitungen gemessen hat, sowohl vom hauptanschluss im keller als auch jede dose für sich...

oder liegt das extrem lange verbinden an der hardware, also an der fritzbox?
frogga
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 27.10.2010, 18:19

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon FRAC » 13.11.2010, 16:31

Meiner bescheiden Meinung nach muss da der Technikus nochmal ran und sein Werk vollenden. Ich hoffe mal, UM sieht das ähnlich und schickt dir nochmal jemand.

Wie gesagt, bei mir ist der Techniker erst gegangen, nachdem die Box lief, sowohl mit seinem Rechner und seinem Testtelefon. Was mir genug Zeit lies, zumindest auch meinen eigenen Rechner fix per WLAN zu verbinden und anzutesten.

FRAC
3play 32.000; Telefon Plus; FritzBox 6360 (FW: 85.04.86-18612); TT-micro C274; Fritz!Fon MT-F (FW: 1.02.27)
Schmittmanns Tipp, wie ein Fritz!Fon Firmwareupdate trotz 6360 klappt!
FRAC
Kabelexperte
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.10.2010, 15:41

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon frogga » 13.11.2010, 16:56

Hm bei meinem jetzigen Problem bringt mir das nur herzliche wenig, wenn meine Fritzbox ca. 12h braucht bis sie connected, bleibt der Ärmste dann 12h und übernachtet hier? Und wenn es denn mal doch klappt, sobald ich den Stecker ziehe ist ja kein Techniker da :D
frogga
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 27.10.2010, 18:19

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon frogga » 13.11.2010, 18:57

Das Versprochene Update, den Stecker zieh ich nun bis zum 19ten nimmer^^

Bild

Kabel-Internet aktiv
Verbindungsdauer: 14926:16:58:08
EuroDOCSIS 3.0
4 Kanäle in Empfangsrichtung
1 Kanal in Senderichtung

wtf?
frogga
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 27.10.2010, 18:19

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon Micha2k » 13.11.2010, 21:11

Ist die Frage, in welchen Einheiten die Verbindungsdauer angegeben wird. In H:M:S wohl kaum.
Micha2k
Übergabepunkt
 
Beiträge: 276
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon frogga » 13.11.2010, 22:20

doch, drum wunder ich mich ja ;) das wären locker 10Jahre, aber wie gesagt bei mir spinnt eh iwas xD

Richte jetzt auch nur das nötigste auf der Box ein und spiel nen bissel rum, bevor ich alles erledige udn dann gibts nen Austauschgerät :D

Ne kurze Frage am Rande, IPs zuweisen von der Box, geht nur mit zuvor per dhcp zugewiesenen IPs? ist nämlich so nen bissel umständlich, oder steh ich auffem Schlauch :)
frogga
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 27.10.2010, 18:19

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon koax » 13.11.2010, 23:52

frogga hat geschrieben:Ne kurze Frage am Rande, IPs zuweisen von der Box, geht nur mit zuvor per dhcp zugewiesenen IPs? ist nämlich so nen bissel umständlich, oder steh ich auffem Schlauch :)

Ich verstehe die Frage nicht.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon frogga » 14.11.2010, 00:00

Du kannst entweder static IPs vergeben, oder per dhcp dynamische IPs automatisch verteilen, ... ODER du weist einer bestimmten MAC eine bestimmte IP zu, letzteres unterstützt die Fritzbox, allerdings kann man die IP im Interface nicht ändern, sondern nur bestätigen, dass diese MAC von nun an diese IP zugewiesen bekommt(die IP die vorher per dhcp vergeben wurde)

Ich hab die Lösung aber gefunden, lässt sich in der config der Fritzbox von Hand ändern.

Code: Alles auswählen
dhcpserver {
        saveinterval = 1h;
        generic {
                default_lease_time = 10d;
                max_lease_time = 13d;
        }
        statics {
                macaddr = xx:xx:xx:xx:xx:xx;
                ipaddr = 192.168.178.xx;
        } {
                macaddr = xx:xx:xx:xx:xx:xx;
                ipaddr = 192.168.178.xx;
        } {
               ...
        }
}



Code: Alles auswählen
landevices {
        landevices {
                ip = 192.168.178.xx;
                name = "Rechner 1";
                mac = xx:xx:xx:xx:xx:xx;
                medium = medium_wlan;
        } {
                ip = 192.168.178.xx;
                name = "Rechner 2";
                mac = xx:xx:xx:xx:xx:xx;
                medium = medium_unknown;
        } {
               ...
        }
}


Nur hab ich leider nicht bedacht, dass die [zensiert] Box beim aufspielen der Config nen Reboot macht, .... und so sitze ich mal wieder vor einer blinkenden Box :(
Mal gucken wie lange es diesmal dauert, es ist echt zum Mäuse melken...
frogga
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 27.10.2010, 18:19

Re: Probleme mit der Fritzbox 6360

Beitragvon FRAC » 14.11.2010, 01:09

Wie bist du denn auf die Box gekommen, um die config Files zu ändern? Ich dachte, telnet ginge bei der 6360 nicht ?!?! Gibt's da einen Trick?

Bezgl. Techniker: Die "Der Techniker kann ja eh nichts ausrichten, weil meine Internetverbindung klappt ja nicht" Logik erschließt sich mir nicht so richtig. Kling wie "Mein Auto kann nicht repariert werden, weil der Motor kaputt ist." Das die Box Stunden zum Verbinden braucht, ist doch ein prima Fehler. Wenn der Techniker den nicht in den Griff kriegt, kann er ja gleich ein Feldbett bei dir aufschlagen ;). Besser wäre, er sorgt dafür, das die Box rappzap eine Verbindung herstellt, so wie sich das gehört. Da kann er eine Menge tun: Die Pegel an der MM Dose messen um ggf. korrigieren. Falls die OK sind die Box gegen ein anderes Exemplar tauschen. Probeweise mal ein ganz anderes Kabelmoden anschließen - wenn das auch zickt, liegt's wohl eher an der Leitung und UM muss nochmal ran.

Bedenke das die ganze Klamotte UM gehört und nur geliehen ist. Das heißt für mich: Wenn's nicht funktioniert, muss UM ran und es richten.

Andersherum: Um so mehr du selber an der Box machst, um so größer ist das Risiko, das UM nachher eine fette Rechnung schreibt mir der Begründung, du hättest deine Konfiguration selber verbaselt.

FRAC
3play 32.000; Telefon Plus; FritzBox 6360 (FW: 85.04.86-18612); TT-micro C274; Fritz!Fon MT-F (FW: 1.02.27)
Schmittmanns Tipp, wie ein Fritz!Fon Firmwareupdate trotz 6360 klappt!
FRAC
Kabelexperte
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.10.2010, 15:41

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 15 Gäste