- Anzeige -

Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon Metalocalypse » 08.11.2010, 20:42

Guten Abend,

ich habe, nachdem Unitymedia auch auf dem Land seinen Feldzug gestartet hat ;), am Freitag meinen Digital TV Basic Anschluss auf einen 3Play Anschluss umstellen lassen. Als der nette Mitarbeiter von Unitymedia mich fragte ob ich für 25€ einen W-Lan Router für meine neue 32MBit Leitung haben wollte, fragte ich ihn ob den mein alter Telekom Router auch funktionieren würde, was mir sofort bestätigt wurde. Nunja ich habe jedoch nicht bedacht, dass mein Router, ein Speedport W502V, (meines Wissens nach) ein integriertes ADSL2+ Modem hat und ansonsten kein WAN unterstützt. Also habe ich nun das Problem dass morgen der Techniker kommt und im unterstens Stockwerk meines Hauses den Anschluss für das Modem installiert (dies lässt sich auch nicht ändern, da ich das Telefon gerne im untersten Stockwerk haben möchte), ich aber keinen Funktionierenden W-Lan Router habe und die PCs/Laptops die einen Zugang benötigen im 1. und 2. Obergeschoss sind. Also wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als entweder bei Unitymedia den Router nachzubestellen oder eben einen anderen zu kaufen. Habe gelesen, dass z.B. der Linksys WRT160N ein gutes Angebot sei.

Könntet ihr/Sie mir vllt eine Empfehlung geben was ich nun tun soll?

mfG Thomas
Metalocalypse
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2010, 20:34

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon ernstdo » 08.11.2010, 21:15

Also da der Router von UM nur für die Vertragslaufzeit für 24,90 zur Verfügung gestellt wird kann man sich eigentlich auch selbst einen kaufen.
Ich habe den TP- Link TL-WR841ND und bin zufrieden damit, schafft auch die 32 Mbit/s per WLAN.
Zukunftssicherer wäre aber z. B. der TP- Link TL-WR1043ND da dieser Gigabit Ports hat und wenn man doch mal auf 128 MB bei UM umstellt braucht man keinen neuen kaufen.
Ach so, den 841 gibt es schon ab ca. 30 € inkl. Versand in verschiedenen Onlineshops und bei Ebay.
Aber es wird hier sicherlich wieder User geben die von TP Link nichts halten und auf andere Hersteller schwören.
Da muß man selbst schon mal ein bißchen googeln und lesen.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon Metalocalypse » 08.11.2010, 21:41

Danke schonmal für die schnelle Antwort.

Habe mich gerade mal schnell über den Router schlau gemacht und dort stand, dass die Einrichtung kompliziert sei. Schätze mich selbst nicht als Laien, also wenn es kein ganz harter Brocken ist, sollte das machbar sein oder? 128Mbit wird es in diesem Haushalt denke ich nicht geben, weil ich hier wohl nicht mehr soooo lange wohnen werde und meine Eltern ganz sicher kein 128Mbit Internet brauchen ;)

Also ich denke für den Preis kann ich nicht viel falsch machen.
Metalocalypse
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2010, 20:34

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon oxygen » 08.11.2010, 21:44

Also wenn du WLAN über mehrere Etagen nutzen willst, solltest du nicht zu TP-Link greifen, die effektive WLAN Reichweite bei diesen Geräten ist gerade mal so weit ich meine Arme ausstrecken kann, kann man auch in Reviews etc überall nachlesen. Geben dann lieber etwas mehr aus und greif zu Linksys oder Netgear.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon Metalocalypse » 08.11.2010, 21:50

Könnte der Router den ich oben gennant haeb denn was taugen? Ich meine es ist ja auch eher einer der sehr günstigen von Linksys.
Metalocalypse
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2010, 20:34

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon ernstdo » 08.11.2010, 22:07

Also wenn du WLAN über mehrere Etagen nutzen willst, solltest du nicht zu TP-Link greifen, die effektive WLAN Reichweite bei diesen Geräten ist gerade mal so weit ich meine Arme ausstrecken kann


Dann hast Du aber sehr lange Arme oder selbst solch einen Router noch nicht getestet ...

Von zu schlechter Reichweite habe ich noch nichts festgestellt.
Also Router steht im 2. OG und im EG hab ich immer noch sehr guten Empfang .....

Wenn das Gerät so schlecht wäre würde ich es hier auch schreiben und nicht noch empfehlen ..... :traurig:

Edit Hatte ich noch vergessen, den Router einzurichten ist auch nicht schwierig, also auch nicht schwieriger als ne FB oder eine Netgear.
Zuletzt geändert von ernstdo am 08.11.2010, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon Volkergb » 08.11.2010, 23:01

Ich glaube Du wirst Probleme mit deinem 3play bekommen, wenn dein Router keine integrierte Telefonanlage besitzt, wie der UM-Router ( FritzBox 7170). Ich habe heute mit der Premium-Hotline von Unitymedia telefoniert, weil ich meine FritzBox hinter einem anderen Router betreiben will. Das funktioniert auch insoweit, als dass die FritzBox Internetkonektivität bekommt. Aber die Telefonanlage der FritzBox kann sich hinter dem Router nicht beim UM-TelefonServer identifizieren, weil der die MAC-Adresse des Routers zur Identifizierung braucht.
Ich fürchte also, dass Du mit einem anderen Router als der FritzBox nicht telefonieren können wirst. Die FritzBox wird bei der Erstinitialisierung durch den Servicemann mit der MAC-Adresse registriert und nur mit der einen FritzBox funktioniert dann die Telefonie.
So haben es mir die Spezies von der Hotline erklärt.
Viel Spaß noch. Und wenn dein UM-Servicemann es besser weiß, dann melde dich doch bitte mal. Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
Volker
Volkergb
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.11.2010, 22:49

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon Radiot » 08.11.2010, 23:28

Volkergb hat geschrieben: Die FritzBox wird bei der Erstinitialisierung durch den Servicemann mit der MAC-Adresse registriert und nur mit der einen FritzBox funktioniert dann die Telefonie.


Hi,
wenn die Fritzbox das Modem integriert hat, wird diese registriert und kann nicht hinter einem anderem Router angeschlossen werden.
Hast du aber Modem und Router getrennt, kommt der Router sowie das Telefon ans Modem, dem Modem ist es somit ertsmal Wurscht was am LAN-Port passiert.


Ich denke du hast Telefon+ gebucht, da wird ne Fritzkiste mit eingebautem Modem verwendet, also brauchst du die auch an der MMD.

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon ernstdo » 08.11.2010, 23:51

Der TO hat doch nirgends etwas von Telefon Plus geschrieben und wenn er Tel + gebucht hätte würde ihm der Hotlinemitarbeiter wohl nicht einen normalen Router anbieten ....... :traurig:

Also verwirrt ihn jetzt nicht noch zusätzlich.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Unitymedia Router nehmen oder selber kaufen?

Beitragvon Radiot » 09.11.2010, 00:12

ernstdo hat geschrieben:Der TO hat doch nirgends etwas von Telefon Plus geschrieben und wenn er Tel + gebucht hätte würde ihm der Hotlinemitarbeiter wohl nicht einen normalen Router anbieten ....... :traurig:

Also verwirrt ihn jetzt nicht noch zusätzlich.


War auch mehr an den Volker gerichtet...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste