- Anzeige -

FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon receat » 03.11.2010, 13:12

Hey zusammen,

mir ist gestern aufgefallen, dass die Modemwerte der 6360 durch die Anzahl der belegten Lanports fallen.
Ohne das etwas an den Lanports hängt, habe ich einen MSE Wert von 36 (niedrigster) und 37,5 (höchster Wert).
Wenn ich allerdings drei Router an den Ports hängen habe, dann sind die MSE Werte um ca. 1dB schlechter.
Am gravierensten ist es mir aufgefallen, als ich gestern den 3. Router angeschlossen habe.
Das Powerlevel ist dagegen ziemlich gleichbleibend ( liegt zwischen 4,5 und 6).

Hat jemand ähnliches beobachtet?
Kommt die 6360 damit nicht so ganz klar?

Ich mein, solange es meinen Speed nicht beeinflusst, ist es mir egal. Die Werte sind immer noch gut und der Speed Topp, trotzdem wollt ich mal nachhören.
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K
receat
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 20:09

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon receat » 05.11.2010, 11:58

So, habe das ganze mal AVM gemeldet. Mal sehen, was die dazu sagen. wie sieht das denn bei euch aus? Habt ihr auch niedrigere MSE werte, sobald die lanports belegt sind? Würde mich mal interessieren, ob meine 6360 nur ein Einzelfall ist oder nicht.
receat
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 20:09

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon receat » 25.11.2010, 12:15

Habe gestern eine Antwort bezüglich des Problems von AVM erhalten:

Diese will ich euch nicht vorenthalten:

Guten Tag xxxxxxxxxxxx

Wir gehen in Ihrem Fall davon aus, dass die Masse-Leiter der bei Ihnen angeschlossenen Netzwerkkabel ein leichtes Störpotenzial einstreuen und somit der Pegel leicht verändert wird. Solange hieraus keine negativen Begleiterscheinungen festzustellen sind, kann dieses Verhalten vernachlässigt werden.

Freundliche Grüße aus Berlin

xxxxxx (AVM Support)


Nunja, bei mir treten keine negativen Begleiterscheinungen auf, da die MSE Werte immer noch über 35, bzw 36 liegen. Wie ist es aber bei Leuten, wo der Wert schon standardmäßig sehr niedrig ist.
Die Werte sind nach dem FW Update übrigens genauso wie vorher, habe gedacht, dass es damit evtl Besserungen gibt.

Kann das vllt. mal jemand bei sich testen? Dann wüßte ich, dass ich nicht der einzige bin oder vllt doch :confused:

Die verschiedenen Netzwerkgeräte hängen im Keller an einem Patchpanel (ist geerdet) und von dort aus geht es dann in die 6360. Kann es damit zusammenhängen?
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K
receat
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 20:09

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon Knifte » 25.11.2010, 12:20

Versuch doch mal einfach nur LAN-Kabel ohne metallene Steckgehäuse zu verwenden. Also das "Drumherum" muss komplett aus Kunststoff sein.

Weil, wenn es aus Metall ist, dann wird ja eine "leitende" Verbindung zur Erdung hergestellt (bin kein Elektriker, daher kann ichs nicht besser erklären) durch die dann evtl. Störsignale ins Netz bzw. die FritzBox kommen.

Hast du nur Netzwerkkabel mit Kunststoff-Steckern (komplett ohne äussere Metallteile), dann probiere einfach mal Kable mit den Metallteilen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon Neukundenrabatt » 25.11.2010, 13:11

Das dürfte wohl auf ein Kabel mit (STP) und ohne (UTP) Schirmung hinauslaufen.
Wikipedia hilft mit den Bezeichnungen weiter: https://secure.wikimedia.org/wikipedia/ ... -Kabel#UTP
Neukundenrabatt
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon Knifte » 25.11.2010, 13:17

Genau sowas habe ich gesucht und zu beschreiben versucht ;-)

Wobei der metallene Stecker sich primär auf den äußeren Schirm und weniger auf die Schirmung der einzelnen Aderpaare bezieht, soweit ich weiss.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon receat » 25.11.2010, 13:24

Ja die Frage ist jetzt, ob Kabel ohne metallenen Stecker reichen oder ob die Schrimung der Adern auch noch wichtig ist.

Muss gleich mal suchen, ob ich hier noch welche ohne Metallstecker rumfliegen habe.
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K
receat
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 20:09

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon Neukundenrabatt » 25.11.2010, 15:00

U -> Unshielded -> ungeschirmt. TP -> TwistedPair -> verdrehte Adernpaare.
UTP hat überhaupt keine Schirmung, das ist nur verdrillt. Da würden Metallstecker kaum Sinn machen, die hätten nichts zum Anschließen :D

Das ist i.d.R. auf das Kabel aufgedruckt, schau da einfach mal drauf.
Neukundenrabatt
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon receat » 25.11.2010, 15:06

Ah ok :)
Ja werde ich gleich mal schauen. Allerdings habe ich glaub ich nicht genügend utp Kabel zuhause, bin ich mir ziemlich sicher.
Wenn man wenigstens von UM/AVM für den betatest gesponsored werden würde, aber nein man muss noch selber blechen :nein:
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K
receat
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 20:09

Re: FB 6360 Modemwerte in Abhängigkeit benutzter Lanports

Beitragvon Micha2k » 25.11.2010, 18:34

Kann das Phänomen bestätigen, allerdings nur mit mehr als einem belegten LAN-Port. Ob an LAN 1 FTP oder UTP hängt, hat auf den MSE keinen Einfluss. Ab zwei wirds schlechter.
Micha2k
Übergabepunkt
 
Beiträge: 276
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MartinDJR, Yahoo [Bot] und 41 Gäste