- Anzeige -

möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon w00tw00t » 18.10.2010, 00:18

hallo, da ich bald umziehe und mir einen internetanschluss anschaffen möchte, dachte ich an unitymedia auf grund von guten erfahrungen in der vergangenheit.
ich habe in meiner mietwohnung einen kabelanschluss und meine vormieterin hat nie etwas von der gez gehört und ich hätte gerne, dass das bei mir genau so bleibt.
ich schaue weder tv noch höre ich radio generell..also weder privat noch öffentlich rechlich.

jetzt habe ich schon öfters gelesen, dass leute nachdem sie einen unitymedia vertrag abgeschlossen haben ominöserweise ne woche später auch die gez vor der tür hatten obwohl sich diese die ganzen jahre davor noch NIE gemeldet hat und die leute in ihren wohnungen nichtmal offiziell gemeldet waren und auch nichts auf der klingel stand..

fragen:
1. gibt unitymedia daten an die gez weiter und ich muss mit dem erscheinen der gez rechnen?
2. kabelanschluss ist ja vorhanden, kabelvertrag allerdings nicht. kann man wenn man 2play nimmt sich irgendwie vor dem kabelvertrag drücken (glaube 18€ oder so im monat) bzw. kann unitymedia mir internet über mein kabel liefern, aber das fernsehsignal abschalten o.ä. ?

da ich nicht in geld schwimme, würde ich mir hier gerne ein paar fachmännische meinungen einholen, wie ich jetzt vorgehen sollte um nciht gleich ein ganzes vermögen loszusein und tausend verträge an der backe zu haben obwohl ich nur internet wollte...
mfg
w00tw00t
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 17.06.2009, 20:25

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon Yamro » 18.10.2010, 03:13

Im Ernstfall hast Du monatlich 5,76 EUR an die GEZ zu zahlen, da Du durch den Internetanschluß
deinen PC zu einem "Neuartigen Rundfunkgerät" machst. In Einzelfällen kann man sich aber von
den Gebühren befreien lassen.

Ob UM Deine Daten weitergibt und die GEZ an Deiner Tür klopfen kommt wenn Du über UM einen
2Play Vertrag abschließt vermag ich nicht zu sagen.
FRITZ!Box 6490 mit FRITZ!OS 141.06.20
Unitymedia NRW - ALLES ausser TV (SAT rulez)

Bild
Yamro
Kabelexperte
 
Beiträge: 130
Registriert: 25.04.2010, 20:05
Wohnort: Neuss

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon Norbert » 18.10.2010, 08:09

da ich nicht in geld schwimme, würde ich mir hier gerne ein paar fachmännische meinungen einholen, wie ich jetzt vorgehen sollte um nciht gleich ein ganzes vermögen loszusein und tausend verträge an der backe zu haben obwohl ich nur internet wollte...

Soweit mir das bekannt ist muss man auch für einen Internetfähigen PC GEZ Gebühren zahlen.
Da Du hier sicher keine Anleitung zum GEZ Betrug möchtest, da hätte der Forenbetreiber sicher etwas dagegen, würde ich einfach raten es sein zu lassen wenn Du Dir nichtmal die paar Kröten für die GEZ Gebühren Leisten kannst ;)
Dies spiegelt zwar nicht meine Meinung zu den GEZ Gebühren wieder, aber man muss sie halt zahlen und fertig ;)
BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon Desperados-1984 » 18.10.2010, 10:53

für 2Play brauchst du keinen Kabelanschlussvertrag für 18€, du kannst 2Play auch ohne Fernsehen nehmen. Dann bezahlst du die normalen 2Play Gebühren, kannst aber dann naütrlich auch kein Fernseh gucken weil UM dir höchst wahrscheinlich einen Sperrfilter fürs TV-Signal installiert.

Zur GEZ kann ich nichts sagen, aber eigentlich musst du mit einem PC die Radiogebühr bezahlen.
Desperados-1984
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon w00tw00t » 18.10.2010, 14:41

hmm schade dass ein wechsel eventuell so viele nacheile mit sich bringen kann...sonst hätt ich es schon längst angeleiert...

mich interessiert das mit der gez leider immernoch..hätte da gerne mal nen klares statement von UM oder einem mitarbeiter oder so...
schade
w00tw00t
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 17.06.2009, 20:25

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon Grothesk » 18.10.2010, 14:48

Was denn für einen Nachteil?
GEZ für einen PC fällt ganz unabhängig vom Anbieter an.
Ob das sinnvoll ist oder nicht ist eine andere Frage, hängt aber nicht vom Anbieter ab.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon dg1qkt » 18.10.2010, 15:05

OK hier haste nen klares Statement, dafür braucht man auch kein UM Mitarbeiter sein.

1.GEZ ist für einen Internetfähigen PC zu bezahlen egal wechler Anbieter etc. Wer das nicht tut muss mit den folgen rechnen wenn er erwischt wird.
2. Das UM die Daten weiter gibt halte ich für sehr unwahrscheinlich. Sie haben nix davon und bei unserem Umzug haben sie es auch definitiv nicht getan. Viel wahrscheinlicher ist das Einwohnermeldeamt, denn nach erfolgter Ummeldung hatte ich instant GEZ Post und das obwohl ich die Anmeldung da schon abgeschickt hatte.
Bild
dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon ernstdo » 18.10.2010, 17:00

Ich nehme auch an das es eher das Einwohnermeldeamt ist die die Daten weitergeben denn ich habe mich trotz mehrerer Umzüge noch nie bei der GEZ umgemeldet.
Bei der letzten Wohnung traf ich dann mal vor der Haustür jemand den ich fragte ob ich ihm helfen kann und er mich nur nach meinem Namen fragte und ich fragte ihn wiederum wer das wissen will, er gab sich als GEZ Mitarbeiter zu erkennen und da ich da keine Befürchtungen haben muß/te habe ich ihm meinen Namen genannt, er guckte auf seine Liste und meinte ah ja, alles i. O.
Das gleiche ist mir vor einiger Zeit auch an meiner aktuellen Adresse passiert.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon Yamro » 18.10.2010, 17:55

w00tw00t hat geschrieben:hmm schade dass ein wechsel eventuell so viele nacheile mit sich bringen kann...


Da Du es nicht verstehst oder verstehen willst!
Selbst wenn UM Deine Daten weitergibt, wäre das vollkommen i.O. abgesehen vom Datenschutz.
Wenn Du einen Internetfähigen PC betreibst hast Du halt die 5,76 EUR monatlich an die GEZ
zu entrichten, wie viele andere Millionen BRD Bürger auch! Wer es nicht macht, macht sich strafbar.

Das ist kein Nachteil das ist ein Staatsvertrag. Wenn es so ist wie Du sagtest, dass Du dir
aufgrund Deiner finanziellen Situation keine GEZ Gebühren leisten kannst, prüfe ob
für dich eine Befreiung in Frage kommt oder lass es. (s. www.gez.de)
Jedenfalls gehört eine "ich will keine GEZ zahlen" Diskussion meines Erachtens nicht in dieses Forum.
Dafür gibt es schon genug andere Foren im I-Net, die Du ja nicht kennst weil Du ja noch keinen I-Net Anschluss hast.
FRITZ!Box 6490 mit FRITZ!OS 141.06.20
Unitymedia NRW - ALLES ausser TV (SAT rulez)

Bild
Yamro
Kabelexperte
 
Beiträge: 130
Registriert: 25.04.2010, 20:05
Wohnort: Neuss

Re: möchte mir unitymedia 2play zulegen. mit gez rechnen?

Beitragvon w00tw00t » 18.10.2010, 18:13

die 6€ im monat krieg ich wohl hin, ich hab nur keine lust dass ich hinterher noch nen kabelvertrag oder ähnliches an der backe habe weil es hinterher heißt ich hätte irgendwo zugestimmt oder ähnliches..

ob staatlicher vertrag oder nicht..
ich finde es traurig, dass man pauschal für sachen zahlen muss, die man noch nie wahr genommen hat NUR weil man die möglichkeit hat.ich geh doch auch nicht durch die stadt, mache jedem menschen ne brosche an die jacke und verlang danach 5€ dafür, ob sie es haben wollen oder nciht ist mir egal.

ich glaub ich stelle jetzt auch nen podcast täglich im internet zur verfügung und verlange pauschal von jedem deutschen bürger 1€ pro monat dafür, weil sie es ja theoretisch empfangen könnten :D
w00tw00t
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 17.06.2009, 20:25

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 14 Gäste