- Anzeige -

FritzBox 6360 und Fritzfax - bitte um Hilfe

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: FritzBox 6360 und Fritzfax - bitte um Hilfe

Beitragvon Yamro » 02.11.2010, 20:42

fjr1300 hat geschrieben:Ich habe Fritz!Fax nicht installiert. Ich versende über ein analoges Fax


Hast aber die o.g. Einstellungen durchgeführt ?!?
Mir fehlen die Worte, einen schönen Abend noch !
FRITZ!Box 6490 mit FRITZ!OS 141.06.20
Unitymedia NRW - ALLES ausser TV (SAT rulez)

Bild
Yamro
Kabelexperte
 
Beiträge: 130
Registriert: 25.04.2010, 20:05
Wohnort: Neuss

Re: FritzBox 6360 und Fritzfax - bitte um Hilfe

Beitragvon fjr1300 » 02.11.2010, 23:22

Yamro hat geschrieben:
fjr1300 hat geschrieben:Ich habe Fritz!Fax nicht installiert. Ich versende über ein analoges Fax


Hast aber die o.g. Einstellungen durchgeführt ?!?
Mir fehlen die Worte, einen schönen Abend noch !


Hallo Yamro,

das verstehe ich nicht. Benötige ich diese Einstellungen auch wenn ich nicht über den PC Faxe sondern über ein analoges Fax oder die Weiterleitung per Mail aus der 6360 heraus nutze?

Gruss fjr
Viele Grüße

fjr 1300
fjr1300
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 14.09.2010, 12:56

Re: FritzBox 6360 und Fritzfax - bitte um Hilfe

Beitragvon Alter_Analog-Nutzer » 15.01.2011, 15:25

fjr1300 hat geschrieben:So, jetzt funktioniert es bei mir nicht mehr trotz der o.g. Einstellungen. Kann keine Faxe mehr empfangen. Das sendende Fax legt nach eine Weile auf.
Wer hat ähnliche Erfahrungen und evtl. eine Lösung parat?

Gruß für


Hallo fjr1300,

hatte nach der Umstellung von der 7170 (mit Kabelmodem) auf die 6360 das gleiche Problem, obwohl der TelefonPlus-Anschluss unverändert geblieben ist. Der Fax-Versand klappte reibungslos, der Empfang aber eben nicht.

Nach der Deaktivierung von T.38 habe ich die Geschwindigkeit am Faxgerät von "mittel" (V.17 bzw. 14.400 Baud) auf "langsam" (V.29 bzw. 9.600 Baud) reduziert und siehe da: Plötzlich klappte der Empfang! :smile:
Alter_Analog-Nutzer
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 30.10.2008, 13:25

Re: FritzBox 6360 und Fritzfax - bitte um Hilfe

Beitragvon Alter_Analog-Nutzer » 19.01.2011, 17:21

Alter_Analog-Nutzer hat geschrieben:
fjr1300 hat geschrieben:So, jetzt funktioniert es bei mir nicht mehr trotz der o.g. Einstellungen. Kann keine Faxe mehr empfangen. Das sendende Fax legt nach eine Weile auf.
Wer hat ähnliche Erfahrungen und evtl. eine Lösung parat?

Gruß für


Hallo fjr1300,

hatte nach der Umstellung von der 7170 (mit Kabelmodem) auf die 6360 das gleiche Problem, obwohl der TelefonPlus-Anschluss unverändert geblieben ist. Der Fax-Versand klappte reibungslos, der Empfang aber eben nicht.

Nach der Deaktivierung von T.38 habe ich die Geschwindigkeit am Faxgerät von "mittel" (V.17 bzw. 14.400 Baud) auf "langsam" (V.29 bzw. 9.600 Baud) reduziert und siehe da: Plötzlich klappte der Empfang! :smile:


----- Ergänzung -----

Ich habe auf meinen Problemhinweis bzw. dessen "Lösung" bei AVM heute folgende Antwort erhalten:

[Zitat- Anfang]

… vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Auf Basis Ihres Hinweises wird die Firmware der Fritz!Box derzeit nochmal überarbeitet und hinsichtlich Fax optimiert. Das Problem wird über eine nachfolgende Firmware-Version gelöst.

Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Woche!

Freundliche Grüße aus Berlin

[Zitat-Ende]
Alter_Analog-Nutzer
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 30.10.2008, 13:25

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 21 Gäste