- Anzeige -

Hallo habe da ein problem mit meiner Fritz box

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Hallo habe da ein problem mit meiner Fritz box

Beitragvon My_World81 » 14.10.2010, 18:47

Ein Switch hat doch nur die Aufgabe einen LAN Anschluss in mehrere Anschlüsse zu Splitten. Wen du nun soeinen HUB / Switch zwischen deinen PC und dem Kabelmodem hängst, dürfte dein PC wieder die selbe WAN IP bekommen und der Switch bekommt nichts. Das Modem merkt ja garnicht, das soein Ding dazwischen hängt wie auch.

Wenn du dann noch einen 2en PC an diesen Switch hängst, dürfte im Grunde genommen dieser PC einfach keine IP bekommen oder beide PC´s bekommen keine IP mehr. Es ist also im Prinzip unsinnig so einen Switch an ein Kabelmodem zwischen zu hängen.
Bild Bild
My_World81
Kabelexperte
 
Beiträge: 130
Registriert: 27.04.2010, 02:34

Re: Hallo habe da ein problem mit meiner Fritz box

Beitragvon HariBo » 14.10.2010, 19:16

My_World81 hat geschrieben:
So viel wie ich weiß, ging das früher bei einigen ISP - ich meine auch bei UM, bin mir aber nicht sicher. Jetzt geht's bei UM wohl nicht mehr.


Kann ich mir nicht Vorstellen, dass das jemals irgendwo möglich gewesen wäre also nicht bei Kabel. Im grunde bräuchte man dafür Theoretisch eine Art "Dual-Kabelmodem" also ein Kabelmodem was im Grunde die Technik von 2 Kabelmodems beherbergt mit 2 LAN Anschlüssen. Und ich glaube nicht, das es sowas gibt.

Oder aber ein Kabelmodem mit Integriertem Router was mehrere LAN Anschlüsse hat aber das ist ja im Grunde nicht das was du willst. Sowas wäre zb. eine Fritzbox.



Das erste 4500er Motorola Modem konnte sowohl mit LAN und gleichzeitig auch mit dem USB Anschluss betrieben werden, von diesen Modems sind nur noch ganz wenige im Einsatz, weil bei 6 mbit Schluß war.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Hallo habe da ein problem mit meiner Fritz box

Beitragvon My_World81 » 14.10.2010, 19:36

Das erste 4500er Motorola Modem konnte sowohl mit LAN und gleichzeitig auch mit dem USB Anschluss betrieben werden, von diesen Modems sind nur noch ganz wenige im Einsatz, weil bei 6 mbit Schluß war.


Interessant wäre hierbei ja zu wissen, ob Unitymedia bei dieser Variante tatsässlich 2 mal eine WAN IP vergibt / vergeben hat also du Quasi mit 2 mal 6 MBIT (2 Anschlüssen) gleichzeitig Online bist oder ob das Modem intern den 2en Rechner quasi über USB nur geroutet hat (Falls über LAN schon einer Angeschlossen ist) mit einer lokalen Netzwerk IP zb. 192.168..... das Modem also trotz Anschluss von 2 PC´s deine Bandbreite nur auf die 2 Rechner eben aufgeteilt hat. Was ich mir eher vorstellen kann als das es tatsässlich Möglich war aus 1 Anschluss 2 zu zaubern und nur 1 zu Bezahlen. Aber naja mag ja sein aber irgendwie schwer vorstellbar.
Bild Bild
My_World81
Kabelexperte
 
Beiträge: 130
Registriert: 27.04.2010, 02:34

Re: Hallo habe da ein problem mit meiner Fritz box

Beitragvon piotr » 15.10.2010, 04:42

UM hat keine Modems im Angebot, die mehr als eine MAC-Adresse zulassen.

Damit funktioniert halt nur ein Router, der per NAT dahinterliegende PCs ins Internet verbindet.

Wem die 3 nutzbaren LAN-Anschluesse einer Fritzbox nicht ausreichen, kann diese ja per Switch an der Fritzbox erweitern.
Hauptsache das Modem haengt bei den Fritzboxen am LAN1 und die Fritzbox laeuft im LAN1-Modus und damit als Router.

Das CG4500 gibt es bei UM nicht mehr, das kann nur Docsis 1.1.
Alle UM Gebiete sind auf Docsis 2.0 bzw. viele auch schon auf 3.0.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 15 Gäste