- Anzeige -

Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon Joshua » 21.10.2010, 07:34

Vinc hat geschrieben:Das kann gut sein, aber mit der 6360 scheint es jedoch bei einigen Usern zu funktionieren. Optimal ist die Lösung mit einem Gerät sowieso nicht. Besser wären zwei Geräte, einer für das Internet und einer für VoIP. Aber wenn es auch mit einem Gerät funktioniert, dann spar ich mir den Rest.

Ähhm, nur um nochmal nachgefragt zu haben:
Du bist per WLAN mit der Box verbunden und hast einen VoIP-Client auf dem Rechner, mit dem du gleichzeitig telefonierst?
Oder hast du dein Telefon direkt an der Box dranhängen?

Ich bin bis grad eben von ersterem ausgegangen, da wäre es nur logisch, wenn das VoIP-Gespräch Aussetzer hat. Wenn du aber dein Telefon direkt an der Box hast, sollten Downloads -insbesondere, wenn sie die Leitung nicht auslasten- keinen Einfluss auf die Sprachqualität haben.

Gruss,
Der Josh
Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
 
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 12:56
Wohnort: Offenbach

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon Vinc » 21.10.2010, 11:04

Joshua hat geschrieben:
Vinc hat geschrieben:Das kann gut sein, aber mit der 6360 scheint es jedoch bei einigen Usern zu funktionieren. Optimal ist die Lösung mit einem Gerät sowieso nicht. Besser wären zwei Geräte, einer für das Internet und einer für VoIP. Aber wenn es auch mit einem Gerät funktioniert, dann spar ich mir den Rest.

Ähhm, nur um nochmal nachgefragt zu haben:
Du bist per WLAN mit der Box verbunden und hast einen VoIP-Client auf dem Rechner, mit dem du gleichzeitig telefonierst?
Oder hast du dein Telefon direkt an der Box dranhängen?

Ich bin bis grad eben von ersterem ausgegangen, da wäre es nur logisch, wenn das VoIP-Gespräch Aussetzer hat. Wenn du aber dein Telefon direkt an der Box hast, sollten Downloads -insbesondere, wenn sie die Leitung nicht auslasten- keinen Einfluss auf die Sprachqualität haben.

Gruss,
Der Josh


Hallo Josh,

bei mir treten beide Fälle auf.

1. Ich bin mit einem PC per LAN mit der FritzBox verbunden und nutze eine VPN Verbindung zu einem externen VoIP Server. Da habe ich teilweise sehr krasse Sprachaussetzer, so dass ich meinen Gesprächspartner und er mich nicht mehr verstehen kann. Dieses Problem hat nicht unbedingt etwas mit der FritzBox zu tun sondern kann verschiedene Ursachen haben.

2. Ich telefoniere mit einem ISDN Telefon, dass an den S0 Port der FritzBox angeschlossen ist. Gleichzeitig lade ich mit einem über WLAN verbundenen PC eine Datei mit einer Geschwindigkeit von ca. 1Mb/s runter. Das Telefongespräch wird dadurch völlig unverständlich. Breche ich den Download ab, läuft alles wieder. Das Problem habe ich nicht, wenn ich über LAN runterlade, da kann ich sogar mit voller Geschwindigkeit (2Mb/s) laden.

Fall 2 wird m.E. durch die FritzBox verursacht. User mit dem gleichen Problem haben es durch einen Wechsel auf die 6360 behoben.

Gruß
Vinc
Vinc
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 24.12.2008, 00:45

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon schmittmann » 21.10.2010, 15:29

Ist die Weboberfläche bei Deinen Beispielen noch bedienbar? Falls nicht ist das ein Zeichen, dass der Prozessor der FB überlastet ist und daher VoIP nicht in Echtzeit bedienen kann.
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon Vinc » 21.10.2010, 17:03

schmittmann hat geschrieben:Ist die Weboberfläche bei Deinen Beispielen noch bedienbar? Falls nicht ist das ein Zeichen, dass der Prozessor der FB überlastet ist und daher VoIP nicht in Echtzeit bedienen kann.


Die Weboberfläche ist noch zu erreichen, jedoch dauert es sehr lange bis sich die einzelnen Seiten aufbauen. Im Energiemonitor zeigt mir die FB jedoch gerade mal 70% CPU Aulastung an.
Vinc
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 24.12.2008, 00:45

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon schmittmann » 21.10.2010, 19:58

Typisches Zeichen, dass VPN bzw. das WLAN den Prozessor so stark beanspruchen, dass VoIP nicht korrekt funktioniert (kenne ich auch von meiner alten 7170).
Lösungen sind ja schon aufgezeigt worden. Also FB6360 oder preiswerten Router an Modem und die FB nur für VoIP hinter den Router.
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon Joshua » 21.10.2010, 23:40

schmittmann hat geschrieben:Typisches Zeichen, dass VPN bzw. das WLAN den Prozessor so stark beanspruchen[...]

Ich würde hier eher auf das VPN und das damit verbundene, zusätzliche NATting tippen, das die CPU so stark beansprucht.

Gruss,
Der Josh
Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
 
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 12:56
Wohnort: Offenbach

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon blakK1337 » 27.10.2010, 16:13

Hab vor einigen Tagen die 64 mbit Leitung installiert bekommen. Das Modem ist ein Cisco epc3212. Internet funktioniert auch ohne Probleme. Allerdings funktioniert es nicht zusammen mit der FB 7270 (also die Fritbox nur als Router). Egal mit welchen Netzwerkeinstellungen (DHCP u.a.) ich die Fritzbox laufen lasse, sie bekommt einfach keine Internetverbindung vom Modem. Auch im Cisco Interface lässt sich nichts einstellen, ggf. über die console, aber damit kenne ich mich nun garnicht aus. Bin mitlerweile etwas ratlos und würde gerne das Kabel los werden ;-)
blakK1337
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2010, 15:43

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon dg1qkt » 27.10.2010, 16:29

Fritzbox drann ans modem
Modem und Fritze Stromlos machen
Modem einschalten, warten bis das wirklich online ist
Fritze einschalten
fertig, allerdings schafft die 7270 keine 64mbi, dürftest also nur wenig Freude an der Kombination haben.
Bild
dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon koax » 27.10.2010, 16:56

dg1qkt hat geschrieben:Fritzbox drann ans modem
Modem und Fritze Stromlos machen
Modem einschalten, warten bis das wirklich online ist
Fritze einschalten
fertig, allerdings schafft die 7270 keine 64mbi, dürftest also nur wenig Freude an der Kombination haben.

Scherzkeks.

1. Fritzbox über LAN 1 (nicht DSL/WAN) ans Modem anschließen

2. In der Konfiguration der Fritzbox :
Internetzugang über LAN 1
Verbindung selbst aufbauen
Zugangsdaten werden nicht benötigt
IP-Adresse automatisch beziehen

3. Weitermachen wie obiges Zitat von "dg1qkt"
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Fritz!Box 7270 und 64000er Leitung?

Beitragvon blakK1337 » 27.10.2010, 17:17

Das habe ich schon x-Mal probiert.
Funktioniert hat es leider nie. Es hat den anschein als würde es einen IP-Conflict geben, da mit dieser Konfiguration zwar auf die Fritzbox zugreifen kann, aber nicht auf das Cisco Modem.
Wenn ich jetzt aber die IP-Adresse nicht automatisch zuweisen lasse und als Gateway das Modem einstelle dann klappt sogar die Verbindung, allerdings nur das intranet, Internet habe ich immernoch nicht...

EDIT: Mit vielen anderen Einstellungen kann ich garnicht mehr auf die FB zugreifen.
blakK1337
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2010, 15:43

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 40 Gäste