- Anzeige -

CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon HerrKommilitone » 06.10.2010, 13:55

Hallo zusammen,

ich versuche nun seit Stunden meinen neuen Internetanschluss von Unitymedia (Nutzt das Cisco 3212 also Kabelmodem) mit meiner FritzBox! (Modell Speed!Box) und einem Switch in meinem Netzwerk zum laufen zu bekommen.

Leider ohne Erfolg, ich komm' echt nicht klar.

Folgene Situation:
Im Wohnzimmer steht das Cisco Kabelmodem, dass mit einem Switch verbunden ist. An dem Switch hängen desweitern XBOX, MediaPlayer (usw.).
Von dem Switch geht ein CAT Kabel an die FritzBox!, an der dann das Büro (per Kabel) und Laptops per WLAN hängen.

Dieses Netz funzte bis heute echt prima, da die FritzBox! einfach nur per DSL Online ging und so alles versorgte....Und dann heute die Umstellung auf 64BMit Kabel :-(

Ich weiss, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, die FritzBox an das KabelModem zu hängen. (Auch, dass die FritzBox das Modem irgendwie steuert und sich darüber einwählt) Nur leider geht bisher nichts.

Ich kann weder an einem Netzwerk mit Internetverbindung teilnehmen, oder eben mich über die FritxBox! in das Netz einwählen (So die beiden EInstellungen in der Konfig der Box).

Erfolgreich per z.B. Kabel und WLAN kann ich mich aber mit beiden. Ich denke, dass es irgendein komisches IP Problem ist.

Hier mal der Auszug aus der IPCONFIG, wenn ich mit beiden Netzwerken verbinde:

ipconfig /all
Windows-IP-Konfiguration

Hostname . . . . . . . . . . . . : xxxxxxxxxxxx
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein
DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : fritz.box

Drahtlos-LAN-Adapter Drahtlosnetzwerkverbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Atheros AR5007EG Wireless Network Adapter

Physikalische Adresse . . . . . . : xxxxxxxxxxxxx
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::41e2:aa3e:d8df:dfb3%12(Bevorzugt)
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.178.21(Bevorzugt)
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Dienstag, 5. Oktober 2010 22:40:41
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Freitag, 15. Oktober 2010 22:40:41
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 218112355
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-14-06-D2-27-00-24-54-88-BF-A5

DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Marvell Yukon 88E8055 PCI-E Gigabit Ethernet Controller
Physikalische Adresse . . . . . . : xxxxxxxxxxxxxx
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::9859:87da:4198:4a2e%11(Bevorzugt)
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 95.223.57.xxx(Bevorzugt) [Meine stängige Unity IP,letzte 3 gelöscht]
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.252.0
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Dienstag, 5. Oktober 2010 22:37:02
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Dienstag, 5. Oktober 2010 23:24:04
Standardgateway . . . . . . . . . : 95.223.56.1
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 80.69.97.228
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 234890324
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-14-06-D2-27-00-24-54-88-BF-A5

DNS-Server . . . . . . . . . . . : 80.69.100.230
80.69.100.174
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Tunneladapter Teredo Tunneling Pseudo-Interface:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:5ef5:79fd:2800:1a7c:a020:c604(Bevorzugt)
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::2800:1a7c:a020:c604%13(Bevorzugt)
Standardgateway . . . . . . . . . :
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

Tunneladapter isatap.{CD932E5D-A2E8-4ECA-9916-927366E3CA06}:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter isatap.fritz.box:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #3
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter 6TO4 Adapter:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-6zu4-Adapter
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2002:5fdf:39fb::5fdf:39fb(Bevorzugt)
Standardgateway . . . . . . . . . : 2002:c058:6301::c058:6301
DNS-Server . . . . . . . . . . . : 80.69.100.230
80.69.100.174
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert


UND hier noch ein bisschen Schrott, dass ich aus dem Cisco Webinterface habe, evtl. sagt das auch noch irgendetwas aus...


Cable Modem IP Address: 10.85.26.135
Cable Modem Mask: 255.255.192.0
Cable Modem Gateway: 10.85.0.1
Cable Modem TFTP Server: 80.69.97.231

Wäre echt klasse, wenn Ihr mir mal auf die Sprünge helfen könntet.
Benutzeravatar
HerrKommilitone
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 88
Registriert: 06.10.2010, 13:47

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon RonnyHa » 06.10.2010, 14:09

HerrKommilitone hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich versuche nun seit Stunden meinen neuen Internetanschluss von Unitymedia (Nutzt das Cisco 3212 also Kabelmodem) mit meiner FritzBox! (Modell Speed!Box) und einem Switch in meinem Netzwerk zum laufen zu bekommen.

Leider ohne Erfolg, ich komm' echt nicht klar.

Folgene Situation:
Im Wohnzimmer steht das Cisco Kabelmodem, dass mit einem Switch verbunden ist. An dem Switch hängen desweitern XBOX, MediaPlayer (usw.).
Von dem Switch geht ein CAT Kabel an die FritzBox!, an der dann das Büro (per Kabel) und Laptops per WLAN hängen.

Dieses Netz funzte bis heute echt prima, da die FritzBox! einfach nur per DSL Online ging und so alles versorgte....Und dann heute die Umstellung auf 64BMit Kabel :-(

Ich weiss, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, die FritzBox an das KabelModem zu hängen. (Auch, dass die FritzBox das Modem irgendwie steuert und sich darüber einwählt) Nur leider geht bisher nichts.

Ich kann weder an einem Netzwerk mit Internetverbindung teilnehmen, oder eben mich über die FritxBox! in das Netz einwählen (So die beiden EInstellungen in der Konfig der Box).

Erfolgreich per z.B. Kabel und WLAN kann ich mich aber mit beiden. Ich denke, dass es irgendein komisches IP Problem ist.

Wäre echt klasse, wenn Ihr mir mal auf die Sprünge helfen könntet.



Hallo,

das geht nur, wenn du die FritzBox und das Modem über ein Lan-Kabel direkt verbindest, also ohne Switch dazwischen. Und auch nur über den Lan 1 Anschluss.
Näheres, zur genauen Anleitung, findest du hier:
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_S ... re=weitere

An die FritzBox dann einfach den Switch (Lan 2) anschliessen und dann sollte alles klappen.
RonnyHa
Kabelexperte
 
Beiträge: 245
Registriert: 11.06.2008, 09:58

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon koax » 06.10.2010, 14:19

HerrKommilitone hat geschrieben:Im Wohnzimmer steht das Cisco Kabelmodem, dass mit einem Switch verbunden ist. An dem Switch hängen desweitern XBOX, MediaPlayer (usw.).
Von dem Switch geht ein CAT Kabel an die FritzBox!, an der dann das Büro (per Kabel) und Laptops per WLAN hängen.

Der Router (Fritzbox, welches Modell eigentlich) gehört ans Modem. Ein zusätzlicher Switch gehört hinter den Router.

Ich weiss, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, die FritzBox an das KabelModem zu hängen. (Auch, dass die FritzBox das Modem irgendwie steuert und sich darüber einwählt) Nur leider geht bisher nichts.

Wenn Du die Fritzbox als Router verwenden willst, gibt es nur 1 Möglichkeit, nämlich sie an LAN1 zu hängen und in der Konfiguration LAN1 als WAN-Port zu konfigurieren. Ob das bei Dir geht, kann man erst sagen, wenn Du uns das Modell der Fritzbox mitteilst.

Ich kann weder an einem Netzwerk mit Internetverbindung teilnehmen, oder eben mich über die FritxBox! in das Netz einwählen (So die beiden EInstellungen in der Konfig der Box).

Die Fritzbox wählt sich bei einem Kabelmodem nicht ein. Das Kabelmodem stellst die Verbindung automatisch her und vergibt der Fritzbox eine IP aus dem UM-Netz.

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 95.223.57.xxx(Bevorzugt) [Meine stängige Unity IP,letzte 3 gelöscht]
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.252.0
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Dienstag, 5. Oktober 2010 22:37:02
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Dienstag, 5. Oktober 2010 23:24:04
Standardgateway . . . . . . . . . : 95.223.56.1
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 80.69.97.228

DNS-Server . . . . . . . . . . . : 80.69.100.230
80.69.100.174

Dein Rechner hängt direkt an Modem, da er eine externe IP von UM zugewiesen bekommen hat.
Er muss aber hinter dem Router hängen und von dem (wie bei Deinem WLAN-Adapter) eine interne IP von der Fritzbox per DHCP zugewiesen bekommen.

"Direkt am Modem" kann auch bedeuten, dass er
- am Switch hängt
- oder an der Fritzbox an einem LAN-Port und nicht am WAN-Port hängt. Entweder hängt der Rechner dann nicht an LAN1 oder LAN1 ist nicht als WAN-Port konfiguriert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon ernstdo » 06.10.2010, 15:07

FritzBox! (Modell Speed!Box)

Es ist nun eine Fritz Box oder ein Speedport Router?
Modell Speed!Box habe ich von AVM noch nirgends gesehen.
Nicht alle Speedport sind von AVM und können gefritzt werden.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon keyos » 16.04.2011, 12:58

Hallo zusammen,

hänge mich mal an dieses Thema dran - Verzweifelt bin ich auf jeden Fall.

Seit gestern habe ich mein Internet auch via Cisco EPC3212 mit UM.
Als Router verwende ich eine ehemals Fehlerfrei auf Telekom DSL konfigurierte Fritz!Box 7390

Soweit bin ich gekommen:
- Fritz!Box = Internetzugang über LAN1 + Verbindung selbst aufbauen + Zugangsdaten werden nicht benötigt
(Bei den Zugangsdaten/Verbindungseinstellungen/IP-Einstellungen ist "Ip atomatisch beziehen von fritz.fonwlan.box" ausgewählt bzw. "fritz.fonwlan.box" hat die Box von alleine eingetragen ?!?)
- Der Router wählt sich korrekt ein alle via LAN und WLAN angeschlossenen Geräte kommen ins Internet
- In der Übersicht der FB wird eine UM IP angezeigt
- der DHCP der Fritz box ist eingeschaltet und alle "Clienten" bekommen beim einschalten eine IP aus dem fritz-box-192.178.168.xxx-netz. (so wie bisher auch)

Wo liegt das Problem:
- Am der Fritz!Box hängt via LAN u.A. eine Windows Home Server
- Dieser hat war bisher einwandfrei über das Internet erreichbar
- Seit der Umstellung Zeigt mir meine HomeServerKonsole den Fehler "Fehler bei der Anschlussweiterleitung – Webseite evtl. nicht erreichbar)
- rufe ich meinen Server auf (port 80) komme ich via http maximal noch auf die http:80 Startseite.
(manchmal komme ich gar nicht soweit und bekomm „DNS lookup failure“ vom Browser zurück)

- sobald ich mich darauf einloggen will (wechsel zu https) gibt der server laut browser keine antwort mehr.
- die ports 80, 443 & 4125 sind unverändert (wie schon bei der tekekom dsl Konfiguration an den Server durchgeleitet (Habe die Freigaben auch mnal gelöscht/erneuert)
- an den IP-einstellungen im Server habe ich nichts verändert
- Die fritz.box Fernwartung über port 450 (auch https) funktioniert fehlerfrei

Bin ehrlich gesagt etwas ratlos primär geschuldet dem das ich mich sowieso kaum auskenne mit dem themen ip/dns/domain/subnetz. Habe wie beschrieben nur die Zugangsdaten der Fritz!box verändert und alle Geräte neu gestartet und irgendwie gehofft das reicht. :(

Kann mir irgendjemand dazu etwas sagen? Selbstredend poste ich gerne auch weitere Infos wenn ich wüsste was wichtig ist.

Vielen Dank falls es hier im Forum jemanden gibt der sich mit der Materie auskennt.

LG
keyos
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.04.2011, 12:15

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon Paddi.obi » 16.04.2011, 16:14

Hallo keyos,
hast du dein Kabelmodem neugestartet, nach dem du es an die Fritzbox angeschlossen hast?
Erst dann erhält die Fritzbox eine Ip Adresse vom UM Netz
Unitymedia3Play 32Mbits + TelefonPlus
Fritz!box 6360 Firmware-Version OS 06.03
TP-Link WR1043ND Firmwareversion 3.13.13 Build 130325 Rel.34960n
IP Telefon: Gigaset DE380 IP R
Paddi.obi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 99
Registriert: 09.09.2010, 18:43

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon addicted » 16.04.2011, 16:46

@Paddi.obi: Das hat nichts mit seinem Problem zu tun, seine Fritzbox bekommt eine IP und (fast) alles funktioniert ja auch.

keyos hat geschrieben:Seit der Umstellung Zeigt mir meine HomeServerKonsole den Fehler "Fehler bei der Anschlussweiterleitung – Webseite evtl. nicht erreichbar)

UPNP für Portweiterleitungen aktivieren.

keyos hat geschrieben:rufe ich meinen Server auf (port 80) komme ich via http maximal noch auf die http:80 Startseite.
(manchmal komme ich gar nicht soweit und bekomm „DNS lookup failure“ vom Browser zurück)

sobald ich mich darauf einloggen will (wechsel zu https) gibt der server laut browser keine antwort mehr.

Es war letztens schonmal jemand da, der aus dem internen Netz seine externe IP pingen wollte, was nicht klappte, aber bei DSL noch ging.
Es könnte sein, dass dies auch Portweiterleitungen betrifft, Du diese also nur über eingehende Verbindungen aus dem WAN Interface testen kannst. Falls Du das schon tust, beschreib den Vorgang bitte detaillierter.
Dashier könnte passieren:
Du rufst http://hostname.mit.a-record.auf.interne.ip:80 im Browser auf. Die Fritzbox ist Dein DNS Server, löst das aber nicht auf -> DNS lookup failure. In den Fällen wo es trotzdem klappt, kommt die IP vielleicht aus dem Cache des OS, oder über Bonjour/Avahi, oder über Netbios...
Beim Einloggen verweist die Webseite auf den externen Hostnamen mit der externen IP -> Timeout.

Teste es von extern.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1984
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon keyos » 16.04.2011, 16:56

Danke für die Antwort Paddi.obi!

ja, das war mit dem Punkt "- In der Übersicht der FB wird eine UM IP angezeigt" gemeint. (fb = fritzbox)

ich lass gerade intuitiv eine Systemwiederherstellung über den WHS laufen in der Hoffnung das dort irgendwas den Wechsel nicht überstanden hat. (Sicherheitszertifikate? RAS & Routing?)
Ansonsten bin ich leider immer noch ratlos.


EDIT:
Danke auch dir für die Antwort addicted.

upnp ist aktiv. Hab auch zwischenzeitlich die manuellen Portfreigaben gelöscht und UPNP machen lassen.

Dein zweiter Punkt ist interessant. DANKE (ich bin ein bisschen erstaunt das ich ihn verstehe :) )
Das an-pingen der UM IP hatte ich gestern getestet mit Zeitüberschreitung von daheim. Von extern ohne Verlust.
Leider war in dem Moment als ich an einem anderen PC saß (auf arbeit) der Server aus.
Sobald der Server wieder on ist probiere ich einen Besuch der Seite übers Handy.

Melde mich gleich.
keyos
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.04.2011, 12:15

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon keyos » 17.04.2011, 08:42

Tatsache - von Extern gehts von intern nicht mehr über die externe IP.
Rufe ich die interne IP des Servers auf gehts demnach logischerweise.

Also erst mal vielen Dank für die Hilfe. Das Problem ist dank dir behoben. :super:
Frag mich jetzt blos noch worin der Unterschied zur Telekom Konfiguration liegt bzw. warum im Netz von UM das anpingen der eigenen externen IP:Ports nicht möglich ist.
keyos
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.04.2011, 12:15

Re: CISCO EPC3212 und FritzBox! - Verzweifelung

Beitragvon koax » 17.04.2011, 09:29

keyos hat geschrieben:Frag mich jetzt blos noch worin der Unterschied zur Telekom Konfiguration liegt bzw. warum im Netz von UM das anpingen der eigenen externen IP:Ports nicht möglich ist.

Am UM-Netz dürfte es kaum liegen, wohl eher an der unterschiedlichen Nutzung der Fritzbox. Bei DSL hast Du sie über den WAN-Port und das eingebaute DSL-Modem genutzt. Jetzt nutzt Du sie über den als WAN-Port umkonfigurierten LAN1-Port. Das Anpingen der öffentlichen IP ging allerdings als ich noch eine Fritzbox 7170 über UM nutzte problemlos. Ein Test der externen Erreichbarkeit war allerdings aus dem eigenen Netz auch so nicht möglich, da der Aufruf eine "Abkürzung" vornahm und direkt zur Fritzbox ging. Offenbar hat AVM da was bei neueren Fritzboxen bzw. Firmwares geändert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 53 Gäste