- Anzeige -

Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon matz1907 » 03.10.2010, 12:08

Ich dachte ich mach mal ein Thema auf und frage mal nach, "WER" außer Geschäftsleute oder ne Familie, wo Tochter und Sohn noch eine eigene Telefonnummer haben wollen, braucht wirklich die neue Fritzbox?

Mit dem Cisco Modem kann man sehr gut Geschwindigkeiten von bis zu 130.000 fahren und 2 Telefone können auch angeschlossen werden. Dann holt man sich nen schicken Router und der Apfel ist geschält.

Ansonsten...wer nutzt PC-Fax, Rufumleitung und sämtlichen anderen Schnickschnack??

Außerdem knallt AVM alles in so eine kleine Box, das eine Wärmeentwicklung entsteht womit man sein Wohnzimmer heizen kann.

Das die Cisco Modems so groß sind und viele Lüftungsöffnungen haben, hat schon seine Gründe.
matz1907
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.07.2010, 12:16

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon dgmx » 03.10.2010, 12:24

Wir haben Sie nicht (habe dafür die 7270 angeschlossen) aber brauchen könnten wir diese. :zwinker:

Wir haben:
- 2 Telefone + 1 Fax.
- Eine Rufumleitung aktiviert
- Nachtschaltung
- Klingelsperre
- Ab und an Anrufbeantworter

Also ich möchte die FB 7270 nicht missen. Das gleich würde bei mir auch für die 6360 gelten, allerdings habe ich diese nicht von UM bekommen.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon Kaeras » 03.10.2010, 14:03

matz1907 hat geschrieben:Mit dem Cisco Modem kann man sehr gut Geschwindigkeiten von bis zu 130.000 fahren und 2 Telefone können auch angeschlossen werden. Dann holt man sich nen schicken Router und der Apfel ist geschält.


Gegenfrage, heutzutage sitzt das Geld bei weitem nicht mehr so locker bei jedem, dass es sich mal EBEN einen Router zulegen kann. Für einen guten Router legt man auch locker seine 50-100 Euro an. Warum sollte ich mir also einen kaufen wenn ich von UM einen kostenlos bekommen kann? Und ich zudem bei Problemen einen Ansprechpartner habe?

Natürlich muss UM solche Sachen anbieten, weil auch die Konkurrenz es so vorgibt. Da sind heutzutage bei JEDEM Anbieter (egal ob DSL oder Kabel) solche Features eingebaut. Es ist halt ein Verkaufsargument und wenn man es seitens UM anbietet, darf man es a) auch bestellen und b) auch fehlerfrei nutzen.

Die Box macht doch auch ihre Aufgabe soweit ordentlich (bei mir zumindest seit dem Reboot-Bugfix-Patch), sofern sie die Kinderkrankheiten hinter sich hat. Das wir die Kinderkrankheiten ausbaden müssen, ist schlichtweg und ausschliesslich ein Fehler von UM und/oder AVM (So in Sachen interne Tests, oder Tests in kleinem Rahmen mit Freiwilligen). So ein Desaster wie das Reboot-Problem hätte man seitens UM / AVM auf jeden Fall finden müssen bevor die Box auf die Kunden losgelassen wird, somit wäre der derzeit schlechte Ruf der Box gar nicht erst zum Thema geworden.

Das Produkt FB6360 ist gut! Und wird nach den Kinderkrankheiten sicher noch besser werden. UM hat sie einfach nur im guten Glauben und Vertrauen auf AVM zu früh auf den Markt gebracht. Eierlegende Wollmilchsäue sind halt immer auch mit kleinen Nachteilen behaftet, sie kann viel aber nicht alles wirklich sehr gut oder perfekt! Die Cracks die alles perfekt und "sehr gut" haben wollen/müssen, haben eh schon längst alternative Hardware gekauft. Für 95% aller UM Kunden ist und bleibt die FB6360 die Eierlegende Wollmilchsau die vollkommen ausreicht und die sehr wahrscheinlich auch eure künftige Standard-Hardware sein wird bei UM für ALLE KUNDEN aller Pakete, allein schon weil sie Modem und Router vereint.

Es wird sicherlich intern schon Gespräche geben eine FB6360 wie gesagt als Standard auszuliefern auch für die kleinsten einfachen Verträge, da wie gesagt Modem und Router in einem Gerät sind und der Kunde hat damit auch jederzeit quasi INSTANT die Möglichkeit auf höhere Pakete umzusteigen (zum größten Teil auch mit erheblicher Einsparung an Techniker-Einsätzen = Kostenersparnis für UM).

Die Frage bessere Frage wäre eigentlich nicht: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?, sonder eher:

Warum wird die FB6360 angeboten, verkauft und installiert und das ohne sie vorher richtig getestet zu haben?

Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin
Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
 
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon matz1907 » 03.10.2010, 14:29

naja, ein Tel+ Anschluss kostet immer 5 Euro mehr

und den W-Lan Router muss man auch bei unity jetzt für 25€ kaufen. Das mit dem Geld ist keine passende Begründung.

Tel+ kostet mind. 30€ und der billigste 3Play kostet 20€ und den WLAN Router muss man seit dem 1.9.2010 eh dazu kaufen für 25€

Und zum Standard wird die F!B sicher nicht, da die 6360 dreimal soviel kostet wie die 7270!

Alleine die normalen Docsis 3 Modems sind schon ein erheblicher Kostenfaktor

Hinzukommt, das eine Fritzboxinstallation Unity richtig Geld kostet, da die Ersteinrichtung sehr Oft viel Zeit in Anspruch nimmt
matz1907
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.07.2010, 12:16

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon Kaeras » 03.10.2010, 14:44

... ich bin seit über 2 Jahren bei UM (und bisher auch immer zufrieden, naja bis auf das HD-Receiver-Geschiss und halt zuletzt die FB6360), und die Kostenaufstellung fällt so für mich nicht an, da ich als Bestandskunde meistens eher sogar noch 5-10 Euro im Monat gespart hatte zB bei der Umstellung 16.000 auf 20.000, dann bei Angebot auf 32.000 und dann nochmals auf 64.000. Zudem war bei mir vorher auch immer Hardware dabei und wurde bis jetzt auch immer kostenfrei ersetzt durch "bessere". Daher ist es für mich als Bestandskunden sehrwohl eine passende Begründung :)

Aso, *g* .... 6360 dreimal soviel kostet wie die 7270!, aber da muss dann auch fairerweise noch das Modem abgezogen werden beim Direkt-Vergleich, für die 7270 braucht man ja eben noch eins dazu und bei der FB6360 fällt es ja dann weg ...

>>Hinzukommt, das eine Fritzboxinstallation Unity richtig Geld kostet, da die Ersteinrichtung sehr Oft viel Zeit in Anspruch nimmt ...

Ja, deswegen ja meine Vermutung es einmal zu machen mit der FB6360 und dann kann der Kunde quasi instant bis 128000 + TelefonPlus upgraden ohne weitere Technikerkosten. Ihr fahrt doch jetzt teilweise bei Erstinstallation, dann wieder bei Änderungen und Upgrades auch fast jedes mal raus ... Sei es in der Summe beider Varianten auch nur 5%-10% teuer mit der FB6360 wird sich die FB6360 letztendlich als "All-Inklusive-Eierlegende-Wollmichsau" im nachhinein mehr und mehr rechnen.

Auch ist das ganze gar nicht so einfach zu berechnen wie du es hier schreibst, es würden im Falle das ALLE Kunden als Standard diese Box bekommen, ja ALLE Kunden bedient. Es würden Schulungen, Lehrgänge und auch Fehler die durch verschiedene Modem + Router Kombinationen auftreten wegfallen, und noch viel viel mehr. Auch der Support einer Standard-Box wäre viel einfacher. Die Stückzahlen der FB6360 würden höher und damit billiger usw. Das müsste man alles miteinberechnen ... Und UM wäre kaufmännisch sicherlich nicht gut drauf, wenn solche Berechnungen nicht schon lange im Hintergrund laufen würden. Und meiner Meinung nach sieht es ganz klar danach aus, das UM diese FB6360 künftig erst einmal als Standard für alle Kunden etablieren wird. AVM baut sicher auch nicht ins blaue einfach mal eine BOX mit der eigentlich nur die Kabel-Anbieter bedient werden ... Meine Meinung dazu :)
Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin
Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
 
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon matz1907 » 03.10.2010, 15:29

Wir kommen zuweit vom Thema ab!

Ich habe das Thema eröffnet, weil viele Leute garnicht wissen was sie damit bestellen und mit den Funktionen der Box garnichts anfangen können.
matz1907
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.07.2010, 12:16

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon Suko1962 » 04.10.2010, 16:04

matz1907 hat geschrieben:.... weil viele Leute garnicht wissen was sie damit bestellen und mit den Funktionen der Box garnichts anfangen können.


Mich würde mal das Fundament für diese Aussage interessieren.....
Suko1962
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.10.2010, 12:53

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon Ru1964 » 04.10.2010, 19:14

Wieso kostet die 6360 dreimal soviel??
Hat einer von euch sie schon im freien Verkauf gesehen??

Nee nee die Box kommt mit dem Provider und das ist auch gut so.

Kinderkrankheiten hat jede Fritzbox bis jetzt gehabt.
Nur bei der 6360 waren diese schon im jugendlichen Alter (Pupertät) :D
Hoffentlich kriegt die Box keine Kinder in der nächste Zeit. :zerstör: :D
Provider: Unitymedia NRW 2Play 200
Hardware: Fritzbox 6490 Firmware 6.50
Ru1964
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 14.08.2008, 18:59
Wohnort: Langenfeld-Reusrath

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon silver2k1 » 04.10.2010, 20:52

Was denn eigentlich für ein cicsco modem ? Geht das alternativ ?
silver2k1
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 19.09.2010, 15:28

Re: Fritzbox 6360 Wer braucht sie wirklich?

Beitragvon Dringi » 05.10.2010, 07:44

2/3 Play 16000/32000/64000/128000 - Wer braucht das eigentlich? Warum bietet UM das eigentlich an? Würde nicht ein schönes Analog-Modem mit 56KBit reichen? :radio: :radio: :radio:
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste