- Anzeige -

Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon dgmx » 20.01.2011, 22:12

Dinniz hat geschrieben:Allerdings sollte natürlich die Bandbreite nur bis zu einem bestimmten Punkt schwanken.


Und du meinst dieser Punkt wird bei mir teilweise mit ~ 20 Mbit/s unterschritten?
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon dgmx » 21.01.2011, 22:09

Habe mal bei UM angerufen, der letzte Eintrag zu meiner Störung datiert angeblich vom 14.11.2010, schon interessant das die dann jetzt geschlossen wurde. Er will der entsprechenden Abteilung aber mal eine Mail schreiben....

Also abwarten.....
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon CD62c » 22.01.2011, 10:30

Das mit dem Ticketabschluß würde mir bei dem doch deutlich gestiegenen SNR nicht zu denken geben, der steigt nicht zufällig ;-)

Ist bei Deinem Anruf denn überhaupt etwas geprüft worden? Wenn ein Kunde ziemlich genau sagen kann "Ich hatte von 15 bis 17 Uhr eine Einschränkung der Bandbreite", dann läßt sich das recht gut nachvollziehen. Ich würde erwarten, daß genau das passiert, wenn ein Kunde mit so einem Thema an der Hotline aufschlägt, denn dann kann man den Kunden auch informieren und beraten oder zumindest mitteilen, daß man das Problem nachvollziehen kann.

Es ist schon möglich, daß die Übertragungskapazität bei mehreren Powersaugern zeitweise einbrechen kann, ist nur eine simple Rechenaufgabe. Solange das aber keiner genau geprüft hat, ist das alles nur Rätselraten. Ist ein neues Ticket für Deinen Anruf aufgenommen worden?

CD62c
CD62c
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 62
Registriert: 30.01.2010, 22:30
Wohnort: Links von Köln

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon dgmx » 22.01.2011, 14:54

CD62c hat geschrieben:Das mit dem Ticketabschluß würde mir bei dem doch deutlich gestiegenen SNR nicht zu denken geben, der steigt nicht zufällig ;-)


Auch wieder wahr, aber ein vermerk im System wäre dann gut gewesen.

Ist bei Deinem Anruf denn überhaupt etwas geprüft worden? Wenn ein Kunde ziemlich genau sagen kann "Ich hatte von 15 bis 17 Uhr eine Einschränkung der Bandbreite", dann läßt sich das recht gut nachvollziehen. Ich würde erwarten, daß genau das passiert, wenn ein Kunde mit so einem Thema an der Hotline aufschlägt, denn dann kann man den Kunden auch informieren und beraten oder zumindest mitteilen, daß man das Problem nachvollziehen kann.


Ich konnte ja genau sagen wann die Leitung eingebrochen ist, sogar die ID eines Speedtest von UM hatte ich, aber die Daten wollte der Mitarbeiter gar nicht haben.

Es ist schon möglich, daß die Übertragungskapazität bei mehreren Powersaugern zeitweise einbrechen kann, ist nur eine simple Rechenaufgabe.


Da ist natürlich auch die Frage, in welchem Umkreis man mehrere Power User dazu braucht, ich weiß nämlich das außer unseren direkten Nachbarn hier auf der Straße sonst niemand einen Internet-Anschluss von UM hat. Das hat mir einer der Techniker die hier waren mal verraten, er meinte das es dadurch auch schwieriger sei den Fehler einzugrenzen.

Ist ein neues Ticket für Deinen Anruf aufgenommen worden?


Ich glaube nicht das der ein Ticket aufgemacht hat, der wollte nur eine Mail an die entsprechende Abteilung schicken und die würden sich dann bei mir melden.

Manchmal denke ich, am einfachsten wäre es alles so zu lassen wie es ist......

Edit:
z.B. habe ich aktuell nur ca. 12 Mbit/s. Das zeigt mir sowohl der Speedtest von UM an aber auch der Download von einem flotten Server im Internet geht nicht schneller als 1,1 MB/s. Und wenn ich eine Testdatei vom QSC Testserver herunterlade erreiche ich auch nur diesen Speed.

Könnte es denn sein das nachdem sich nun der SNR erhöht hat, weil die irgendwo am Netz was gemacht haben, die Hausanlage neu eingestellt werden muss? :confused:
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon Team 62 » 22.01.2011, 19:03

dgmx hat geschrieben:
CD62c hat geschrieben:Das mit dem Ticketabschluß würde mir bei dem doch deutlich gestiegenen SNR nicht zu denken geben, der steigt nicht zufällig ;-)


Auch wieder wahr, aber ein vermerk im System wäre dann gut gewesen.

Ist bei Deinem Anruf denn überhaupt etwas geprüft worden? Wenn ein Kunde ziemlich genau sagen kann "Ich hatte von 15 bis 17 Uhr eine Einschränkung der Bandbreite", dann läßt sich das recht gut nachvollziehen. Ich würde erwarten, daß genau das passiert, wenn ein Kunde mit so einem Thema an der Hotline aufschlägt, denn dann kann man den Kunden auch informieren und beraten oder zumindest mitteilen, daß man das Problem nachvollziehen kann.


Ich konnte ja genau sagen wann die Leitung eingebrochen ist, sogar die ID eines Speedtest von UM hatte ich, aber die Daten wollte der Mitarbeiter gar nicht haben.

Es ist schon möglich, daß die Übertragungskapazität bei mehreren Powersaugern zeitweise einbrechen kann, ist nur eine simple Rechenaufgabe.


Da ist natürlich auch die Frage, in welchem Umkreis man mehrere Power User dazu braucht, ich weiß nämlich das außer unseren direkten Nachbarn hier auf der Straße sonst niemand einen Internet-Anschluss von UM hat. Das hat mir einer der Techniker die hier waren mal verraten, er meinte das es dadurch auch schwieriger sei den Fehler einzugrenzen.

Ist ein neues Ticket für Deinen Anruf aufgenommen worden?


Ich glaube nicht das der ein Ticket aufgemacht hat, der wollte nur eine Mail an die entsprechende Abteilung schicken und die würden sich dann bei mir melden.

Manchmal denke ich, am einfachsten wäre es alles so zu lassen wie es ist......

Edit:
z.B. habe ich aktuell nur ca. 12 Mbit/s. Das zeigt mir sowohl der Speedtest von UM an aber auch der Download von einem flotten Server im Internet geht nicht schneller als 1,1 MB/s. Und wenn ich eine Testdatei vom QSC Testserver herunterlade erreiche ich auch nur diesen Speed.

Könnte es denn sein das nachdem sich nun der SNR erhöht hat, weil die irgendwo am Netz was gemacht haben, die Hausanlage neu eingestellt werden muss? :confused:


Meinst du, dass hat was mit den SNR aufsich ?
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon Dinniz » 22.01.2011, 19:42

Es kommt auch vor dass nach einem Clustersplit der SNR hochgeht.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon dgmx » 22.01.2011, 20:06

Keine Ahnung, kann es nicht am SNR liegen? Ich kenne mich halt nicht aus.....
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon Team 62 » 23.01.2011, 20:32

dgmx hat geschrieben:Keine Ahnung, kann es nicht am SNR liegen? Ich kenne mich halt nicht aus.....


Schau dir bitte meine Werte an. ISt doch wohl aussagekräftigt genug, oder ? :D
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon dgmx » 24.01.2011, 09:24

Jau nicht schlecht. Aber weiss man denn woran es bei dir liegt?
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Extreme Schwankungen im Download, Modem werte ok?

Beitragvon CD62c » 24.01.2011, 18:51

dgmx hat geschrieben:Jau nicht schlecht. Aber weiss man denn woran es bei dir liegt?

Er wohnt im Hub *g*

Klingt witzig, aber ist gar nicht so weit weg von der Wahrheit. Der SNR wird mit steigender Anzahl und sinkender Qualität der Verstärker zwischen Sender und Empfänger immer schlechter. Ich kann Dich aber beruhigen, ein sehr hoher SNR schadet nicht, er bringt aber auch keine Vorteile. Wichtig für die Qualität Deiner Leitung (und Deinen Durchsatz) ist letztendlich, ob Bitfehler entstehen. Für das von Deinem Modem empfangene Signal kannst Du das zwar sehr grob ermitteln, aber das ist sehr unkomfortabel und ungenau, daher empfehle ich, es bleiben zu lassen, die Zeit kannst Du sicher besser verwenden.

Der Netzbetreiber kann das besser, der hat Tools dafür und er kann es nicht nur in Abwärtsrichtung, er kann's auch in Aufwärtsrichtung, für die kannst Du selbst ja keinen einzigen Qualitätsparameter ermitteln. Und bevor der Einwand kommt: ein Sendepegel ist kein echter Qualitätsparameter für ein Upstreamsignal, allenfalls ein (schwacher) Indikator.

Mit anderen Worten: das Wenige, das wir hier beurteilen können, sieht OK aus. Weitergehende Fragen kann und sollte nur UM beantworten, denn von unseren Spekulationen hast Du ja nichts.

CD62c
Zuletzt geändert von CD62c am 24.01.2011, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
CD62c
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 62
Registriert: 30.01.2010, 22:30
Wohnort: Links von Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 42 Gäste