- Anzeige -

Cisco-Modem EPC3212 erkennt faxgerät nicht

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Cisco-Modem EPC3212 erkennt faxgerät nicht

Beitragvon R.Langanke » 28.09.2010, 22:43

Ich habe folgendes Problem:

Ich habe am 06. September 2010 von UM 2play 3200 installiert bekommen.
Gleichzeitig wurden auch zwei Telefonleitungen installiert, eine zum Telefonieren, die zweite ist für mein Faxgerät vorgesehen.
Dazu installierten zwei Techniker der Firma Mediatec, die im Auftrag von UM arbeiten, ein CISCO-Modem EPC 3212.
Das Telefon an der Leitung 1 funktioniert einwandfrei.
Das an Leitung 2 angeschlossenen Brother Laser-Faxgerät Typ 8050 P wird nicht erkannt.
Sobald das Telefonkabel in die Anschlußbuchse des Faxgerätes (RJ45) eingesteckt wird, erscheint im Display das Wort "TELEFON", obwohl dort Datum und Uhrzeit stehen müßte. Gleichzeitig beginnt die grüne LED TEL2 im Cisca-Modem zu blinken. Diese blinkende LED würde anzeigen, dass der Anschluß besetzt ist.
Wenn ich trotzdem versuche, ein Fax zu senden, wählt das Gerät zwar die eingetippte Nummer, aber es bekommt keine Verbindung.
Ziehe ich das Telefonkabel wieder raus, erscheinen im Faxdisplay wieder Datum und Uhrzeit. In der TEL2-Buchse am Cisco-Modem ist ein NFN-kodierter Adapter angeschlossen und das Faxkabel in den N-kodierten Anschluß eingesteckt worden.
Schließe ich an diese 2. Leitung ein Telefon an, kann ich damit telefonieren und auch angerufen werden.
Damit war für die Techniker der Beweis erbracht, dass die Leitung angeblich in Ordnung ist.
Anfangs schoben die Techniker dieses Nichtfunktionieren des Faxgerätes auf ein schlechtes Telefonkabel, welches ich beistellte.
Ein Austausch der Leitung von Modem zum Faxgerät durch ein noch original verpacktes Kabel brachte keine Veränderung. Nach Meinung der Techniker kann dieser Fehler dann nur noch an meinem Faxgerät liegen.
Ich behaupte, dass das Faxgerät in Ordnung ist. Es fuktionierte zuvor 4 Jahre lang ein einer UM-Telefonleitung hier in Bad Nauheim. Außer, dass die alte Leitung aus dem Anschluß herausgezogen wurde und das Faxgerät in einer anderen Wohnung wieder angeschlossen wurde, gab es keine Veränderung an irgendeiner Einstellung.
Eine Hilfemail an UM wird seit über einer Woche ignoriert.
Inzwischen habe ich das Faxgerät von einem Fachbetrieb überprüfen lassen. Ergebins: Das Gerät arbeitet einwandfrei.
Auch ein Umstellen auf FAX- bzw- Fax-/Telefon-Modus brachte nicht den gewünschten Erfolg.
Reklamationen bei Mediatec helfen nicht. Diese Firma will mir nun seit einer Woche einen neunen N-kodierten Adapter schicken. Angeblich liege es daran. Aber verstehen tu ich es nicht, steckt im Anschluß doch ein N-F-N-kodierter Adapter drin. Seit fast einen Monat bezahle ich nun für eine Leistung, die ich nicht nutzen kann (Mehrpreis für die zweite Nummer: 5 €).
Es wäre toll, wenn mir hier jemand einen Rat geben könnte, wie ich das Problem lösen kann.
Im voraus herzlichen Dank.

Rainer Langanke
R.Langanke
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2010, 21:28

Re: Cisco-Modem EPC3212 erkennt faxgerät nicht

Beitragvon albatros » 29.09.2010, 11:25

Hast Du den Adapter auch ausgetauscht?
Wenn sich beim Einstöpseln des Faxgerätes sowohl der Zustand des Kabelmodems als auch des Faxgerätes ändert, kann es eigentlich nur noch an der Verbindung zwischen Kabelmodem und Fax liegen.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: Cisco-Modem EPC3212 erkennt faxgerät nicht

Beitragvon Kaeras » 29.09.2010, 14:46

R.Langanke hat geschrieben:Ich behaupte, dass das Faxgerät in Ordnung ist. Es fuktionierte zuvor 4 Jahre lang ein einer UM-Telefonleitung hier in Bad Nauheim. Außer, dass die alte Leitung aus dem Anschluß herausgezogen wurde und das Faxgerät in einer anderen Wohnung wieder angeschlossen wurde, gab es keine Veränderung an irgendeiner Einstellung.


Zwischenfrage ... es funktionierte 4 Jahre lang zwar bei UM aber auch an der gleichen Hardware? oder ist das nun eine andere in der neuen Wohnung? Also anderes Modem, Typ .... usw. ? Oder hast du auch Modem, Router usw. aus der alten Wohnung mit in die neue genommen?


Also mit solchen "Sachen" hatte ich auch schon mehrfach Probleme gehabt, gerade auch in Verbindung mit mehreren Fax-Geräten die ich schon hatte. Letztendlich lag es meistens doch dann an diesen "Adaptern". Die Adapter haben ja auch meistens interne Umschaltungsmechanismen gerade bei diesen Kombinations-Steckdosen.

Das ganze ist hier auf den Seiten gut einsehbar, es sind also nicht einfach nur "Steckdosen". In dem Moment wo du den Stecker reinsteckst werden zB teilweise Kontakte geöffnet/geschlossen (meistens mechanisch).

http://www.tocker.de/tae/tae.html

http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 302271.htm

Wenn ein Telefon ganz normal an dem 2ten Anschluß läuft (hat der Techniker ja getestet) liegt dein Problem in der Regel auch dahinter. Das fängt schon an, dass es Faxgeräte gibt die ein N-kodiertes Kabel nutzen, andere wieder ein F-kodiertes Kabel. Mir ist auch schon mehr wie einmal passiert, dass ich schlichtweg das falsche Kabel nach dem Umzug für ein Gerät genommen hatte.

Das Cisco Modem hat 2 RJ11-Anschlüsse und dein Brother Laser-Faxgerät Typ 8050 P nutzt laut Hersteller ein TAE-N-Kabel sprich dein Stecker müsste die Nase wie auf dem Bild hier haben:

Bild

Wie du hier lesen kannst auf der Seite: http://www.tocker.de/tae/tae.html

Zitat:

TAE Kabel / Anschlusskabel
Bis zur TAE Anschlussdose und weiter zum TAE Stecker ist noch alles schön einheitlich. Beim folgenden TAE Kabel in Richtung Telefon hört dies aber auf. Nicht jedes TAE Kabel passt an jedes Telefon! Je nach Hersteller und Baujahr des Telefons haben diese Kabel teils sehr verschiedene Belegungen. Meist unterscheidet man zwischen US-Norm und deutscher Norm, aber es gibt viele weitere Varianten. Man kann teilweise nicht einmal TAE Anschlusskabel unterschiedlicher Telefone ein und des selben Herstellers untereinander tauschen. Benötigen Sie ein neues TAE Anschlusskabel für Ihr Telefon, nehmen Sie dringend Ihr Telefon mit in den Laden! Bei Fehlkauf bleibt sonst nur das emsige tauschen aller Adern am TAE Stecker Pin 1 und 2.


Eventuell hast du ja genau so ein Problem ^^

Keine Ahnung wie technisch du drauf bist, aber zuhause hätte ich mir erst mal ein altes rumliegendes F-TAE-kabel genommen, es in der Mitte abgeschnitten, die Adern freigelegt und abisoliert und erst einmal mit den 2 Adern die "Saft" haben und vom abgeschnittenen Kabel kommen an deinem Fax-Gerät einfach mal die Adern an 1 und 2 ODER 5 und 6 vom N-kodierten Stecker vom FAX angelegt (passiert nichts ist ja nur Schwachstrom *g*) und dann mal sehen ob dein Fax erwacht und funktioniert. Wenn ja, ...

entweder einen passenden Adapter suchen (viel Spass *g*)

oder basteln: das o.g. Kabel nehmen und dir aus dem Baumarkt oder sonst wo eine TAE Dose kaufen mit Schraubklemmen die du dann so belegst, das es passt (eventuell die Kodierungs-Nase die festlegt ob es N oder F kodiert ist mit einem Cuttermesser abschneiden generell auf F-Kodierung umstellen, sprich Stecker in F-rein und dann die 2 Adern der Leitung auf 1 und 2 belegen) falls bei deinem Original-Kabel vom Fax der Stecker zu öffnen geht, kannst du da auch die Nase abschneiden und die 2 Adern der "Leitung" auf 1 und 2 legen und dann ganz normal den original Adapter nutzen als F-Kodierung ...

Alles OHNE GEWÄHR! - KEINE HAFTUNG! :P

Lese dir mal diesen Link hier durch, ich schätze mal das könnte genau dein Problem sein: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=133138

Hier noch ein Auszug aus dem Manual vom Cisco-Modem:

Anzahl der Telefoniegeräte
Jeder der RJ-11-Telefonanschlüsse am Kabelmodem bietet Telefondienste für mehrere Telefone, Faxgeräte und Analogmodems.
Die maximale Anzahl der Telefoniegeräte, die mit jedem RJ-11-Anschluss verbunden werden können, hängt von der Gesamtrufsignallast der angeschlossenen Telefoniegeräte ab. Viele Telefoniegeräte weisen eine so genannte Ringer Equivalence Number (REN) auf. Jeder Telefonanschluss des Kabelmodems kann eine Last bis zu 5 REN unterstützen.
Die Summe der REN-Last aller an einen Anschluss angeschlossenen Telefoniegeräte darf 5 REN nicht überschreiten.

Arten von Telefoniegeräten
Sie können zwar Telefoniegeräte ohne REN verwenden, allerdings kann in diesem Fall die Anzahl der angeschlossenen Telefoniegeräte nicht genau berechnet werden. Beim Anschließen nicht gekennzeichneter Telefoniegeräte muss das Rufsignal getestet werden, bevor Sie weitere Telefoniegeräte anschließen. Wurden zu viele Telefoniegeräte angeschlossen, ist das Rufsignal nicht mehr hörbar. In diesem Fall müssen Sie ein Gerät nach dem anderen entfernen, bis das Rufsignal wieder zu hören ist.

Telefone, Faxgeräte und andere Telefoniegeräte müssen über die beiden mittleren Kontakte des RJ-11-Anschlusses mit den Telefonanschlüssen des Kabelmodems verbunden werden. Einige Telefone verwenden andere Kontakte des RJ-11-Anschlusses und können nur mit einem Adapter angeschlossen werden.

https://www.cisco.com/en/US/docs/video/ ... 6185_A.pdf


Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin
Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
 
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Cisco-Modem EPC3212 erkennt faxgerät nicht

Beitragvon R.Langanke » 30.09.2010, 22:32

Danke dir für die vielen Tipps. Nun weiß ich gar nicht mehr.
Ich werde mir ein altes Kabel nehmen, wie vorgeschlagen,
es auftrennen und solange probieren, bis es paßt, dh. bis das Faxgerät funktioniert.
Herzlichen Dank,

Rainer
R.Langanke
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2010, 21:28

Re: Cisco-Modem EPC3212 erkennt faxgerät nicht

Beitragvon Riplex » 01.10.2010, 11:28

Das Problem hatte ich auch. Mit den TAE Adapter eines Motorola Modems funktioniert es dann problemlos !
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: Cisco-Modem EPC3212 erkennt faxgerät nicht

Beitragvon R.Langanke » 01.10.2010, 17:30

Riplex hat geschrieben:Das Problem hatte ich auch. Mit den TAE Adapter eines Motorola Modems funktioniert es dann problemlos !

Hallo allen, dir mir mit ihren Ratschlägen geschrieben haben, danke ich vielmals.

Ich habe das Problem lösen können, indem ich einfach ein Verbindungskabel Modem - Faxgerät genommen habe, das beidseitig einen RJ11-Stecker hat. Und schon funktioniert mein Faxgerät.
Nochmals vielen herzlichen Dank.

Das nächste Problem steht aber schon an, lach:

Ich will versuchen, den D-LINK WLAN-Router DIR-600 in Betrieb zu nehmen, um auch mit meinem Laptop wieder ins Internet zu kommen.
Wenn ich nicht klar komme, melde ich mich hier wieder.

Gruß, Rainer
R.Langanke
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.09.2010, 21:28


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chrisl und 30 Gäste