- Anzeige -

Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

Beitragvon dgmx » 21.09.2010, 11:54

Ich bekomme nächste Woche wohl 3Play 32.000 mit TelefonPlus von UM. Also bekomme ich auch entweder die FB 7170 oder 6360.

Von meinem jetzigen Anbieter (QSC) habe ich 3 VOIP-Rufnummern, die dann später zu UM portiert werden. Momentan betreibe ich diese in einer FB 7270.
Ist es möglich, dass ich die Nummern vom alten Anbieter einfach in der FB eintrage die dann am UM-Anschluss hängt, oder geht das irgendeinem Grund nicht? Falls ich die FB 7170 bekomme, würde ich natürlich lieber meine eigenen 7270 nehmen.

So könnte ich mir sparen das ich zwei FB zur gleichen zeit paralel betreiben muss, und vorallem würde die eine FB ja nur wegen der Telefonnie laufen.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

Beitragvon dg1qkt » 21.09.2010, 12:29

Du kannst das Unitymedia VIOP ohne weiteres mit deiner 7270 betreiben musst natürlich die logindaten anpassen.
Bild
dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

Beitragvon dgmx » 21.09.2010, 12:46

Kann ich denn auch die alten VOIP Nummern von QSC dann gleichzeitig in der FB betreiben? Darum geht e smir eigentlich. Das ich nicht 2 Fritzboxen zugleich betreiben muss. :zwinker:
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

Beitragvon oxygen » 21.09.2010, 12:49

dgmx hat geschrieben:Kann ich denn auch die alten VOIP Nummern von QSC dann gleichzeitig in der FB betreiben? Darum geht e smir eigentlich. Das ich nicht 2 Fritzboxen zugleich betreiben muss. :zwinker:

Wenn QSC nicht verhindert, das du von Unitymedia aus eine Verbindung zu deren Server aufbaust, ja.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

Beitragvon dgmx » 21.09.2010, 12:59

Alles klar, dann muss ich es also einfach ausprobieren.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

Beitragvon Judgemen » 23.09.2010, 18:59

Müsste normalerweise funktionieren. Ich betreibe auch eine 7270 mit drei Telefonplus Nr. von UM in der Box und einer zus. Sipgate VoIP Nummer. funktioniert problemlos :super:
Grüße vom Judge :firefox:
_____________________________
Bild
Internet / VoIP: Unitymedia - 2play plus 100 mit Telefon-Komfort
Router:
AVM FRITZ!Box Fon WLAN 6360
Firmware: FRITZ!OS 06.04
AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2 Switch und WLAN
Firmware: FRITZ!OS 06.05
AVM FRITZ!Box WLAN 3370 Switch und WLAN
Firmware: FRITZ!OS 06.20
Benutzeravatar
Judgemen
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 02.03.2010, 21:42
Wohnort: Südhessen, Rhein-Main

Re: Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

Beitragvon Kaeras » 24.09.2010, 09:35

... ehm kleine Frage zum Verständnis ...

Also bei QSC hast du demnach gekündigt oder? Sprich zum Kündigungstermin ist der Zugang zu deinen VOIP-Nummern von QSC aus gekündigt und wohl auch gesperrt.

Demnach kannst du also BIS zum Kündigungsdatum die QSC-VOIP-Nummern-Zugänge nutzen und danach düften sie doch dann mit alten Daten gar nicht mehr gehen, sprich wenn UM die Nummern übernimmt/portiert ab dann ganz normal mit UM-Zugangsdaten. Oder?

Somit gäbe es das Problem 2er Boxen gleichzeitig wegen QSC-Nummern doch eigentlich gar nicht, weil entweder hat QSC die Nummern oder UM hat sie portiert bis du deinen Auftrag installiert bekommst? Setzt eine Portierung nicht sowieso eine Kündigung des alten Vertrages vorraus? So könnte es zu dem Scenario doch gar nicht kommen? Oder kriegst du bis zu durchgeführten Portierung andere Übergangsnummern von UM, was ich eigentlich nicht glaube ...

Ansonsten wie oxygen schon schrieb: "Wenn QSC nicht verhindert, das du von Unitymedia aus eine Verbindung zu deren Server aufbaust, ja."


>>> Du kannst das Unitymedia VIOP ohne weiteres mit deiner 7270 betreiben musst natürlich die logindaten anpassen.
... ist natürlich die Frage inwieweit es bei Problemen dann Hilfe durch den Support geben wird, wenn statt der gelieferten Hardware eine andere Hardware genutzt wird. Das solltest du ggf. abklären ...


Zum Thema:
Also ich betreibe mit TelefonPlus und FB6360 völlig problemlos:

3 UM Nummern
1 Sipgate-Nummer
3 EX-Carpo-Nummern

Da ich unter Sipgate und Ex-Carpo nur erreichbar sein will, hab ich das dann so eingestellt das ich rausgehend mit einer der UM-Nummern telefoniere (innerhalb der UM Telefonflat). Scenario ist halt bei mir, dass meine Kinder jeweils ne eigene Nummer haben sollten wo sie erreichbar sind. Schöner wäre natürlich gewesen wenn UM endlich (wenigstens optional) mehr Nummern anbieten würde!
Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin
Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
 
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Fremde VOIP Nummern am UM-Anschluss?

Beitragvon dgmx » 24.09.2010, 10:38

Naja es verhält sich etwas anders.
QSC wird noch durch UM im Zuge der Portierung der Rufnummern gekündigt. :zwinker:
Aber die Portierung kann ich ja erst beauftragen wenn der Techniker am 29.09. hier war. Bzw. ich kann die ja auch jetzt schon beantragen, aber UM würde eh erst nach der Installtion durch den Techniker tätig.

Dann läuft ja bereits der UM Anschluss aber gleichzeitig auch noch der QSC-Anschluss, also die Rufnummern sind ja noch bis zum Ende der MVLZ und der dann folgenden Portierung bei QSC. :zwinker: Also müsste ich theoretisch zwei Anschlüsse und somit auch 2 Fritzboxen betreiben, einmal die 7270 am QSC Anschluss um mit den gewohnten Nummern telefonieren zu können und dann die Fritzbox von UM halt zu surfen über UM. :zwinker:

Wenn ich aber die QSC Nummern auch in der FB von UM eintragen und dann darüber telefonieren kann, so brauche ich nur die UM Fritzbox und der QSC-Anschluss würde garnicht mehr benötigt.

Hoffe das war verständlich. :confused:
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste