- Anzeige -

DIR-300 und Fritz Repeater N/G

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

DIR-300 und Fritz Repeater N/G

Beitragvon Monty » 20.09.2010, 23:12

Hallo Zusammen,

ich bin neu im Forum angemeldet und würde mich über Eure Hilfe sehr freuen.

Mein DIR-300 steht im Erdgeschoss und funktioniert einwandfrei. Mein Arbeitszimmer befindet sich allerdings im 2.OG und die Verbindungsstärke ist natürlich nicht besonders gut. Daher habe ich einen Fritz Repeater N/G gekauft, den ich im 1.OG betreiben möchte. Ich habe ihn bereits in Betrieb genommen allerdings weiss ich nicht, ob er sich lediglich mit dem FritzStick an meinem PC im 2.OG verbindet oder doch tatsächlich mit der DIR-300. Der FritzStick ist mit ca. 40 Mbit/s mit der DIR-300 verbunden (4 von 5 Balken). Wenn das Signal tatsächlich vom Repeater verstärkt wäre, dann müssten doch eigentlich die Maximalwerte anliegen.

Ich fürchte daher , dass ich den Repeater nicht vernünftig eingebunden habe. Kann mir jemand erklären, wie die Einbindung in die DIR-300 funktioniert?
Falls noch weitere Informationen nötig sein sollten, so poste ich sie gern auf Anfrage!

Vielen dank im Voraus für Eure Hilfe !!
Monty
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.09.2010, 22:53

Re: DIR-300 und Fritz Repeater N/G

Beitragvon oxygen » 20.09.2010, 23:24

Monty hat geschrieben:Mein DIR-300 steht im Erdgeschoss und funktioniert einwandfrei. Mein Arbeitszimmer befindet sich allerdings im 2.OG und die Verbindungsstärke ist natürlich nicht besonders gut. Daher habe ich einen Fritz Repeater N/G gekauft, den ich im 1.OG betreiben möchte. Ich habe ihn bereits in Betrieb genommen allerdings weiss ich nicht, ob er sich lediglich mit dem FritzStick an meinem PC im 2.OG verbindet oder doch tatsächlich mit der DIR-300.

Lad mal was runter und zieh währenddessen den Repeater aus der Steckdose, dann weißt du ob er gearbeitet hat.
Der FritzStick ist mit ca. 40 Mbit/s mit der DIR-300 verbunden (4 von 5 Balken). Wenn das Signal tatsächlich vom Repeater verstärkt wäre, dann müssten doch eigentlich die Maximalwerte anliegen.

Nein, wieso auch?

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 44 Gäste