- Anzeige -

max. Patchkabellänge Kabelmodem / Router

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

max. Patchkabellänge Kabelmodem / Router

Beitragvon Baseindy » 29.06.2007, 11:00

Hi,

ich habe vor mir iesy 1play zu bestellen. Da das Modem im Keller seinen Platz finden soll/muss muss ich etwa ein 30-40 Meter langes Patchkabel bis zum Router verlegen. Ist es möglich diese länge zu verwenden oder muss man da ein Repeater verwenden?

Kann man das Modem an die FritzBox Fon 7170 an Lan1 anschließen?

Gruß
Baseindy
Baseindy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Beitragvon ralfk » 29.06.2007, 14:41

Zur Kabellänge:
Bei 10/100 MBit Ethernet über Ethernet-Patchkabel (Kupfer) können Kabel eine Länge von max. 100 Metern haben. Genauer gesagt ist 100m die maximale Segmentlänge (ohne Zwischenschaltung eines aktiven Netzelementes). Deine 30-40 Meter sind also kein Problem. Du solltest aber möglichst hochwertiges und geschirmtes FTP- oder S/UTP-Kabel verwenden, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#Schirmung.

Zur FritzBox Fon 7170:
Ich kenne die FritzBox nicht, aber laut meinen Informationen geht das über LAN A. Siehe http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/11582.php3.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Beitragvon Baseindy » 29.06.2007, 15:14

vielen Dank für die schnelle Hilfe, ralfk!

Ich habe mir eben folgendes Kabel bestellt und bin mal gespannt ob's damit geht.

Patchkabel S/STP CAT6 / 40 m

* 40 m Patchkabel CAT6 S/STP
* Spezifikationen nach ISO/IEC 11801 Class E, Entwurf II
* Steckerkontakte vergoldet (50µ)
* angespritzter Knickschutz,Zugentlastung
* flexibel PIMF (Paare einzeln geschirmt)
* halogenfrei
* mit Längenaufdruck auf dem Stecker
* Kabel zur Verbindung von Rechnern mit Hubs/Switches oder Routern
* absolut hochwertige Markenqualität
* geeignet für 10/100/1000 Mbit/s (gigabit)
* geeignet für Netzwerk/ISDN/DSL
* 8 Adern nach internationaler Norm 1:1
* Farbe: Grau
* Länge:40 m

In der FritzBox Fon 7170 gibt es eine Einstellung für ein Kabelmodem.
Die Betriebsart müßte ja diese
-> Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client) <- da das Kabelmodem ja selber die Verbindung aufbaut und die "Benutzerdaten" im Modem sind, oder?

Gruss
Baseindy
Baseindy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Beitragvon ralfk » 29.06.2007, 15:28

Die Betriebsart müßte ja diese
-> Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client) <- da das Kabelmodem ja selber die Verbindung aufbaut und die "Benutzerdaten" im Modem sind, oder?

Hört sich gut an. Die FritzBox sollte dann eine öffentliche IP-Adresse vom Modem erhalten (per DHCP), z.B. 62.143.192.100.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option
Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 13 Gäste