- Anzeige -

Telefonkabel der T-Com weiterverwenden?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefonkabel der T-Com weiterverwenden?

Beitragvon gimme5 » 24.06.2007, 13:42

Hiho,

ich beschäftige mich gerade mit einem Provider-Wechsel von der Telekom zur UM und interessiere mich für das 3play (?).
Bisher habe ich einen ISDN-Anschluß, 1 ISDN Telefon, 1 Fax-Gerät, ein analoges Telefon und 2 PC angeschlossen. Alle Geräte befinden sich im Büro und sollen nach Möglichkeit auch dort bleiben. Leider habe ich im Büro keinen Kabelanschluß. Wäre machbar, aber dann eine größere Umbauaktion.
Der Kabelanschluß (digital) befindet sich bei mir im Wohnzimmer. Die PC könnten mittels WLAN an das Modem angeschlossen werden, genauso das analoge Telefon im WZ platzieren. Das ISDN-Telefon kann ich ja leider vergessen. Aber was passiert mit dem Fax? Ein Aufstellen incl. Anschluß im WZ wäre nicht so prickelnd. Ein Kabel ziehen vom WZ ins Büro genauso wenig.
Die Frage ist nun, kann man eigentlich das vorhandene, verlegte Telefonkabel der Telekom innerhalb der Wohnung weiterverwenden? Ich habe in jeden Zimmer eine Teledose installiert.

Noch eine weitere Frage zum Kündigen. Man soll den Telefontarif nicht selbst kündigen, sondern das übernimmt UM. Jetzt habe ich bei T-Online noch eine Flat VOIP laufen mit einer Kündigungszeit von 3 Monaten. Übernimmt diese Kündigung ebenfalls UM? Oder muß ich das selber machen und mich dann nach ca. 2 Monaten bei UM anmelden?
Und noch eine letzte Frage: Schließt der Techniker auch meine PC´s ans Netz oder muß ich das selber machen?
Vielen Dank schon mal vorab für die Antworten
Cu
Zuletzt geändert von gimme5 am 24.06.2007, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.
gimme5
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Beitragvon DJCoci » 24.06.2007, 14:31

Guten Tag, das weiterverwenden der vorhanden Telekomleitung ist leider nicht möglich, es sei denn, das es sich hierbei um eine selbstverlegte Verlängerung vom Übergabepunkt in Ihrer Wohnung handelt. Dieses Kabel müßte dann mittels Westernstecker mit dem Kabelmodem verbunden werden. Ihr Telefon und weitere Engeräte werden an das Kabelmodem angeschlossen, das heisst, Sie müssten ein Telefonkabel vom Kabelmodem ins Arbeitszimmer legen und daran Ihre Endgeräte anschliessen.
Ich hoffe Ihnen hiermit ein klein wenig weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen weiterhin einen wunderschönen Tag.
DJCoci
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.05.2007, 19:43

Beitragvon gimme5 » 24.06.2007, 16:45

Habe ich das jetzt richtig verstanden?
Wenn ich das Kabelmodem mit einer Teledose im WZ verbinde, dann kann ich mein Fax an der dortigen Dose im Büro weiterhin verwenden, da diese ja in Reihe geschaltet sind? Klappt das? Das wäre natürlich super.
gimme5
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Beitragvon DJCoci » 24.06.2007, 17:37

Nein, das ist leider so nicht richtig. Sie können das Kabelmodem nicht mit Ihrem Übergabepunkt (Telefondose) von der Telekom verbinden. Sie können nur ein Telefonkabel mit einem Westernstecker in das Kabelmodem stecken und an dieses Kabel eine TAE Dose montieren, die Sie dann bis ins Arbeitszimmer verlegen.
Ich kenne natürlich Ihre heimische Verkabelung nicht. Ich weiß nicht wo Ihr Übergabepunkt der Telekom ist. Wohnzimmer, Diele oder Arbeitszimmer?
Angenommen der Übergabepunkt befindet sich im Wohnzimmer, und Sie haben sich eine Verlängerung vom Wohnzimmer in das Arbeitszimmer verlegt, dann könnten Sie an dieser Verlängerung den TAE Stecker, der im Übergabepunkt steckt, abschneiden und mit einem Westernstecker versehen, diesen verbinden Sie dann mit Ihrem Kabelmodem.
Sie brauchen also eine direkte, von der Telekom unabhängige Kabelverbindung, die zum Arbeitszimmer läuft.
Ich hoffe Ihnen hiermit ein klein wenig weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen weiterhin einen wunderschönen Tag.
DJCoci
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.05.2007, 19:43

Beitragvon gimme5 » 24.06.2007, 19:04

Mmmh, also der Übergabepunkt befindet sich bei mir im Keller. Von dort aus habe ich das Kabel quasi durch das ganze Haus gezogen und in jedes Zimmer eine Dose montiert (war vor den ganzen Mobiltelefonen). Die Dosen sind also miteinander verbunden. Wenn ich jetzt die Leitung am Übergabepunkt der T-Com kappen würde, dann müßte doch eigentlich meine Schaltung von oben richtig sein, oder bin ich auf dem Holzweg?
gimme5
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Beitragvon Red-Bull » 24.06.2007, 20:04

Das ist bei uns auch so..
Also bei uns wird 44.Kw ausgebaut und wir haben unten hier ISDN anschluss und da gehen aber 2 paare wegen ISDN nach oben weil oben Telefon steht.. wenn jetzt das Kabelmodem kommt holen wir uns neue Analog Telefon und nehmen dann halt nur noch 1 paar und machen westernstecker drann und dann ans Kabelmodem :D
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Beitragvon orman » 24.06.2007, 20:23

orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Beitragvon Moses » 25.06.2007, 01:10

Wenn von der Dose im Wohnzimmer eine Kabel zur Dose im Arbeitszimmer liegt, dann kann man das wiederverwenden. :)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

ISDN Endgeräte

Beitragvon chris711 » 25.06.2007, 10:11

Hallo,

aber bitte daran denken, dass das Kabelmodem von Unitymedia im Moment keine ISDN Endgeräte unterstützt, die analogen Endgeräte können weiterverwendet werden !

Ja , sobald die Verbindung zum T-Com Netz unterbrochen wurde, können in der Wohnung vorhandenen Telefondosen weitergenutzt werden ! Auch eine analoge Telefonanlage wäre möglich einzusetzten !

Gruß Chris
chris711
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 07.04.2006, 20:37

Beitragvon gimme5 » 26.06.2007, 09:09

Hi,

vielen Dank für die Antworten. Wenn ich die alte Verkabelung in meinem Haus weiter benutzen kann ist mir schon sehr geholfen.

Jetzt habe ich eine Frage noch zum Router. Unterstützt er eigentlich auch 108 MB/sec oder nur den Standard 54 MB/sec? Da ich mir neue PCI WLAN Karten kaufen muß, möchte ich mir natürlich die "richtigen" Karten kaufen.
gimme5
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.06.2007, 19:27

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot], Bing [Bot] und 39 Gäste