- Anzeige -

Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon HariBo » 31.08.2010, 20:47

immer 6 + 12
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon dgmx » 31.08.2010, 21:52

@HariBo
Danke für deine bisherige hilfe, ich weiß ich bin nervig :-)
Ich frage aber immer lieber vorher öfter als es später zu bereuen.

Muss nochmal fragen wie das mit den sechs freimonaten läuft, bekommt man die nur wenn man UM gleichzeitig mit der kündigung des alten anbieters beauftragt?

Oder kann ich auch später noch, wenn der UM anschluss bereits läuft, noch die portierung in auftrag geben? Dann könnte ich jetzt bereits bestellen, die sechs freimonate nutzen und die portierung z.b. erst im oktober beauftragen?
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon dfarin » 31.08.2010, 22:46

Ich konnte das sogar rückwirkend machen, hab einfach nur erklärt das die das bei mir vergessen haben. Ist nun aber auch schon 2 Jahre her :)
32Mbit sind zu WENIG !
Meine Arbeit -> http://www.sterkl.de -> Mein Blog http://dennisfarin.de
Mein LastactionSEO -> http://dennisfarin.de/seo/lastactionseo/
dfarin
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 22.09.2009, 12:44
Wohnort: NRW

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon dgmx » 01.09.2010, 17:28

dfarin hat geschrieben:Ich konnte das sogar rückwirkend machen, hab einfach nur erklärt das die das bei mir vergessen haben. Ist nun aber auch schon 2 Jahre her :)


Na aber ich weiß ja nicht ob ich die 6 Freimonate einfach so bekomme wenn ich nun den Vertrag abschließe. :zwinker:
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon tousc » 01.09.2010, 17:34

Also ich habe bei meiner telefonischen Bestellung angegeben, dass ich ein Wechsler bin, was dann auch irgendwo in meinem Datensatz vermekt ist. Daher habe ich auch mit den diversen Vertragsunterlagen ein Wechselformular bekommen, was ich ausgefüllt und mittlerweile auch zurückgeschickt habe; die Kündigung beim alten Anbieter macht ja UM, die kann aber bei mir eh erst im Februar wirksam werden, da der alte Vertrag so lange läuft.

Da ich ungeschickt zu früh bestellt habe, hab ich keine Freimonate (oder vllt. bald doch?), aber solange UK alle Kündigungen macht, ist das kein Problem.

Gruß

Tousc
tousc
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 26.07.2010, 23:25

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon HariBo » 01.09.2010, 17:50

dgmx hat geschrieben:@HariBo
Danke für deine bisherige hilfe, ich weiß ich bin nervig :-)
Ich frage aber immer lieber vorher öfter als es später zu bereuen.

Muss nochmal fragen wie das mit den sechs freimonaten läuft, bekommt man die nur wenn man UM gleichzeitig mit der kündigung des alten anbieters beauftragt?

Oder kann ich auch später noch, wenn der UM anschluss bereits läuft, noch die portierung in auftrag geben? Dann könnte ich jetzt bereits bestellen, die sechs freimonate nutzen und die portierung z.b. erst im oktober beauftragen?



Für die 6 Freimonate musst du nachweisen, dass dein Altvertrag noch länger als 3 Monate läuft.
Die Portierung wird erst eingeleitet, wenn der Anschluß erfolgreich eingerichtet wurde.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon dgmx » 01.09.2010, 17:52

Hm ich habe mal die Hotline bemüht.

Die 6 Freimonate bekommt man wenn man eine Nummer portieren will eh automatisch. Denn dann sieht UM ja durch die Kündigung des alten Anbieters ja das der Vertrag noch länger wie 3 Monate läuft. :zwinker:

Wenn man keine Nummer portieren will so muss man binnen 4 Wochen nach Bestellung den Nachweis erbringen wie lange der Vertrag mit dem alten Anbieter noch läuft.

Aber der nette Mann an der Hotline hat nochmal ausdrücklich erwähnt, das UM den alten Anbieter erst kündigt nachdem der Techniker hier war. Also erst nachdem UM auf geschaltet wurde wird der alte Anbieter gekündigt. Das sollte man entsprechend berücksichtigen da man ja auch die Kündigungsfrist beim alten Anbieter einhalten muss.

EDIT:
HariBo war schneller :zwinker:
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon addicted » 02.09.2010, 08:54

Oder man Bestellt bei UM ohne Portierung, erbringt den Nachweis und portiert dann nachträglich :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1977
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon dgmx » 02.09.2010, 09:58

Auch ne Möglichkeit aber ist die Frage ob das dann so reibungslos klappt das ich immer unter der Nummer zu erreichen bin. :confused:

Kann ich jederzeit wenn der Vertrag schon läuft einen Portierungsantrag stellen? Ich meine beim alten Anbieter wäre ja noch bis anfang Dezember zeit bis dieser die Kündigung durch die Portierung erhalten muss. Dann könnte ich jetzt bereits UM bestellen. :smile:

Welchen Nachweis möchte UM denn genau haben das mein alter Vertrag noch länger wie 3 Monate läuft? :confused:
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitragvon dgmx » 02.09.2010, 19:29

Bekommt man eigentlich ein gesondertes Portierungsformular wie bei anderen Anbietern, welches man dann unterschreiben und zurück faxen oder schicken muss?

Denn wenn ja, kann ich den Versand dieses Schreibens ja bis zu 3 Monate verzögern, denn 3 Gratis Monate bekomme ich ja so oder so....

Oder gibt es da irgendwelche Fristen? Außer natürlich da sich die Kündigungsfrist beim alten Anbieter einhalten muss.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 15 Gäste