- Anzeige -

Signal to Noicewert verbessern?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Baseindy » 14.08.2010, 22:50

Hi

Kann man selber den Signal to Noicewert verbessern außer dass man die Kabellänge reduziert?
Gibt's da eine Möglichkeit im Hirschmannverstärker GHV 820 C ein paar Jumper zu verändern um das zu verbessern?

Ich habe zwischen dem Verstärker bis zur Multimediadose eine recht lange Strecke (15m).
Die Multimediadose ist im Keller dort steht auch das Modem. Mit einem 15m langen RJ45 Patchlabel gehts dann in den 1. Stock. Der aktuelle Wert beträgt 33.9 dB.

Das Modem soll nun auch in den 1. Stock d.h. ich hätte dann 30m Koaxkabel zwischen Verstärker und der Multimediadose. Schafft der Hirschmannverstärker das noch?
Es liegt 4fach geschirmtes sehr dämpfungsarmes Koaxialkabel (120 dB).

Ich habe testweise mal am DATA-Anschluß der MM-Dose ein 15m langes dämpfungsarmes Koaxialkabel angeschlossen dass in den 1. Stock geht. Der Signal to Noicewert hat sich um 1 dB verschlechtert auf 32.9 dB.
1Play Internet 50
Cisco EPC3208
Fritz!Box 7390
Sipgate
Astra 19,2°, 23,5°, 28,2°
Baseindy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Bastler » 15.08.2010, 09:19

Der Signal/Rauschabstand wird nicht irgendwo" eingsestellt", sondern dieser ergibt sich aus Kabel-, Bauteildämpfungen, Verstärkung, Rauschmaß und nicht zuletzt durch die Qualität des Übergabesignals (genau die ist besonders wichtig).

Per Jumper oder Regler am Verstärker schon gar nicht. Wenn ein Verstärker mit passender Verstärkung verbaut wurde (bei UM alledings seltener der Fall :zwinker: ), muss man möglichst wenig bis gar nichts verstellen oder "jumpern", um den bestmöglichen Signal/Rauschabstand zu erhalten.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Baseindy » 15.08.2010, 11:48

Der Signal to Noicewert am HÜP beträgt 36,1 dB. Ich habe gerade mal das Modem direkt vorm Verstärker angeschlossen. Man konnte sogar surfen obwohl die Upstreampower nur bei 38 dBmV lag.
Die Einstellungen (Jumper) im Verstärker sind tätsächlich die Werkvorgabe bis auf der bei Att. RC 10dB.

Die 30m Koaialkabel vom Verstärker bis zur Dose dämpfen den Signal to Noicewert um 2,9 dB. Damit werd ich wohl leben müssen.

Ein paar Fragen zum Verstärker habe ich noch.
Regelt der die benötigete Verstärkung selbstständig? Ich habe dort nur die Eingansdämpfungsjumper gesehen.
Wann wendet man den Equalizer zur Leitungsentzerrung an? Kann dieser den Signal to Noicewert verbessern?
1Play Internet 50
Cisco EPC3208
Fritz!Box 7390
Sipgate
Astra 19,2°, 23,5°, 28,2°
Baseindy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Bastler » 15.08.2010, 14:55

Die Einstellungen (Jumper) im Verstärker sind tätsächlich die Werkvorgabe bis auf der bei Att. RC 10dB.

Und genau das ist schon schlecht, das Eingangssignal erst mal um 10 dB zu dämpfen (ich kenne die Pegel am HÜP bei dir nicht, aber in vielen Fällen macht man sich damit das Signal schon kaputt.
Vernünftige Lösung: Verstärker mit kleinerer Verstärkung wählen - gibt es auf der Unity-Verstärkerliste aber nicht, obwohl man durchaus öfter mit weniger Verstärkung hinkommen würde...)
Not-Lösung, die bei Unity aber die Regel ist :zwinker: : Signal hinter dem Verstärker dämpfen, denn da ist das problemloser möglich, da das Signal ein ganzes Stück stärker ist.

Ein paar Fragen zum Verstärker habe ich noch.
Regelt der die benötigte Verstärkung selbstständig? Ich habe dort nur die Eingansdämpfungsjumper gesehen.

Verstärkung kann man bei BK-Verstärkern überhaupt nicht regeln. Die ergibt sich durch die verwendeten Transistoren bzw. Modulule und deren Beschaltung, die ist also fest vorgegeben. Die Pegel lassen sich also nur durch dämpfen entweder vor oder hinter dem Verstärker verstellen, aber das geht eben nur in einem sehr kleinen Bereich ohne Einbußen in der Signalqualität (=SNR). Deswegen ist es ja eben normalerweise so, dass man einen Verstärker wählt, der zu der nachfolgenden Dämpfung passt (oder eben nach Unity-Logik die Hausämpfung anpasst, um den zu großen Verstärker zu rechtfertigen :zwinker: ). Außerdem muss man die Einganspegel kennen, um erst mal zu wissen, ob man vor oder hinter dem Verstärker dämpfen (gilt auch für das Entzerren) sollte.
Das geht alles nur mit einem Messkoffer, den du sicher nicht hast

Wann wendet man den Equalizer zur Leitungsentzerrung an? Kann dieser den Signal to Noicewert verbessern?

Je nachdem, wie das Einganssignal über das Frequenzband verläuft kann es nötig sein, das Ganze vorzuntzerren. Genau dafür sind diese Jumper da. Den SNR beeinflusst man dadurch indirekt natürlich auch, jedoch durch blindes Umstecken ohne Messwerte und Messgerät eher zum negativen.
Darum: Finger weg.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Baseindy » 15.08.2010, 16:18

Ab welchem SNR wirds denn kritisch? Ich glaube ich habe mal unter 32 dB gelesen.
Was passiert dann?
Bricht die Verbindung zusammen oder stimmt dann der Down- Uploadspeed nicht mehr?
1Play Internet 50
Cisco EPC3208
Fritz!Box 7390
Sipgate
Astra 19,2°, 23,5°, 28,2°
Baseindy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Bastler » 15.08.2010, 17:20

Die nicht korrigierbaren Fehler steigen dann stark an > Downloadspeed stimmt nicht, lange "Wartezeiten" oder auch Verbindungsabbruch, Modem muss ständig neu booten u.ä. . Nebenbei ist das Telefonieren über den MTA dann auch abgehackt / "verblubbert". Da merkt man das sogar noch eher als nur an der Internetverbindung...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Baseindy » 15.08.2010, 17:56

Bastler hat geschrieben:Und genau das ist schon schlecht, das Eingangssignal erst mal um 10 dB zu dämpfen (ich kenne die Pegel am HÜP bei dir nicht, aber in vielen Fällen macht man sich damit das Signal schon kaputt.
Vernünftige Lösung: Verstärker mit kleinerer Verstärkung wählen - gibt es auf der Unity-Verstärkerliste aber nicht, obwohl man durchaus öfter mit weniger Verstärkung hinkommen würde...)
Not-Lösung, die bei Unity aber die Regel ist :zwinker: : Signal hinter dem Verstärker dämpfen, denn da ist das problemloser möglich, da das Signal ein ganzes Stück stärker ist.


Ich habe nochmal nach dem einzigen Jumper geschaut der nicht in Werkstellung steht. Der ist dafür da den Upstreampowerlevel um 10 dB zu erhöhen. Ich habe den mal kurz umgesteckt und der Upstreampowerlevel ging dann von 48 dbmV auf 38 dBmV runter. Ich habe das dann gleich wieder rückgängig gemacht.

Nach langem probieren mit Jumpern usw. habe ich jetzt trotz 30m Entfernung super Werte einstellen können.

SNR 36,1
The Downstream Power Level 2.6 dBmV
Upstreampower Level 45,2 dbmV
1Play Internet 50
Cisco EPC3208
Fritz!Box 7390
Sipgate
Astra 19,2°, 23,5°, 28,2°
Baseindy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Bastler » 15.08.2010, 19:16

Eventuell mit dem Nebeneffekt, dass das Spektrum über das restliche Band jetzt ziemlich verbogen ist o.ä.
Lass mich raten, du hast sicher (u.a.)die 10 dB Dämpfung rausgenommen, richtig? :zwinker:
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon Baseindy » 15.08.2010, 20:01

Nach dem Verstärker kam ein 1 Way Tap. Das wurde wahrscheinlich als 8 dB Dämpfungsglied verwendet. Das habe ich rausgenommen und dann die Bereiche im Verstärker so gejumpert dass sich die Modemwerte verbesserten und nun den Vorgaben entsprechen.

Bild

Bild
1Play Internet 50
Cisco EPC3208
Fritz!Box 7390
Sipgate
Astra 19,2°, 23,5°, 28,2°
Baseindy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 29.06.2007, 10:51

Re: Signal to Noicewert verbessern?

Beitragvon conscience » 18.08.2010, 16:38

Hallo.

Welche Auswirkungen haben diese Änderungen
a) auf andere Frequenzen und
b) kann dadurch eine Einstrahlung entstehen?


Gruß
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste